Jella Haase und Matthias Schweighöfer drehen "Vielmachglas"

Regisseur Florian Ross (Mitte) mit seinen Schauspielern Marc Benjamin, Jella Haase, Juliane Köhler und Uwe Ochsenknecht (v.l.n.r.).
Regisseur Florian Ross (Mitte) mit seinen Schauspielern Marc Benjamin, Jella Haase, Juliane Köhler und Uwe Ochsenknecht (v.l.n.r.).
Foto: Limelight
Staraufgebot bei den Dreharbeiten zum neuen Kinofilm mit Schweighöfer und Ochsenknecht.

An 26 Drehtagen stehen u.a. GOLDENE KAMERA-Preisträger Matthias Schweighöfer (2003, 2010), Jella Haase, Marc Benjamin, Uwe Ochsenknecht und Juliane Köhler für den Kinofilm "Vielmachglas" vor der Kamera.

Zuletzt nahm das Filmteam den Gräfrather Marktplatz in Solingen auseinander – in dieser Szene mimt Ilka Bessin (besser bekannt als Cindy von Marzahn) eine Busfahrerin, die die Innenstadt blockiert. Am 5. August fällt die letzte Drehklappe in Hamburg.

Darum geht`s in "Vielmachglas"

Er ist Entwicklungshelfer, Surflehrer, Bergsteiger und jetzt verfasst er auch noch eigene Bücher. Neben so einem Bruder (Matthias Schweighöfer) kann Marleen (Jella Haase) nur verlieren. Aber sie ist glücklich mit dem was sie hat: Sie wohnt mit Anfang 20 noch Zuhause, jobbt im Kino und genießt einfach das Leben – wenn nur ihre Eltern nicht wären. Die möchten, dass Marleen endlich zielstrebiger wird und ihre Zukunft plant. Als ihr Bruder überraschend stirbt, nimmt sie reißaus. Gemeinsam mit dem Fotografen Ben (Marc Benjamin) und der verrückten YouTuberin Zoë (Emma Drogunova) begibt sie sich auf einen Roadtrip, der es in sich hat. Sie versucht ein Schiff Richtung Antarktis zu bekommen. Doch sie bemerkt schnell, dass der Weg manchmal das Ziel ist.

"Vielmachglas" ist das Spielfilmdebüt von Regisseur Florian Ross. Das Drehbuch dazu schrieb Finn Christoph Stroeks, der auch schon "Der Nanny" für Matthias Schweighöfer verfasste. Produktionsfirma ist Pantaleon Films und für den Verleih wird Warner Bros. Pictures Germany verantwortlich sein.

In die Kinos kommt das Roadmovie 2018.

In unserer Bildergalerie sehen Sie die Stars von weiteren aktuellen Dreharbeiten:

Kommentare einblenden

Sam Shepard ist mit 73 Jahren gestorben

Schauspielikone und Dramatiker Sam Shepard starb im Kreise seiner Familie.
Schauspielikone und Dramatiker Sam Shepard starb im Kreise seiner Familie.
Foto: Getty Images
Der "Homo Faber"-Schauspieler und Pulitzer-Preisträger starb an den Folgen der Nervenkrankheit ALS.
Mehr lesen