Emma Stone verdient mehr als alle anderen

Die neue Spitzenverdienerin in Hollywood: Emma Stone (28)
Foto: © Christopher Polk/Getty Images
Die diesjährige Oscar-Preisträgerin ist laut "Forbes"-Magazin aktuell die bestbezahlte Schauspielerin der Welt.

Vor kurzem noch hatte sie kritisiert, dass Frauen in Hollywood weniger verdienen als Männer. Dennoch können sich Emma Stones Gagen sehen lassen: Die Schauspielerin, die für "La La Land" in diesem Jahr mit Auszeichnungen überhäuft wurde, verdient laut "Forbes"-Magazin aktuell mehr als all ihre Kolleginnen. In den vergangenen zwölf Monaten habe sie rund 26 Millionen Dollar, also etwa 22 Millionen Euro eingenommen, rechnete das Magazin aus.

Eine zweite Emma ist erstmals unter den Top Ten

Auf Platz zwei und nur knapp dahinter landete Jennifer Aniston mit 25,5 Millionen Dollar, auf Platz drei die Vorjahres-Erste Jennifer Lawrence mit 24 Millionen Dollar. Auch Melissa McCarthy (18 Millionen Dollar) und Mila Kunis (15,5, Millionen Dollar) schafften es in die Top fünf. Erstmals sicherte sich auch Emma Watson einen Platz auf der Liste: Sie landete mit 14 Millionen Dollar an sechster Stelle.

Die Zahlen, so heißt es vom "Forbes"-Magazin, basieren auf Einnahmen an den Kinokassen, Branchen-Schätzungen sowie Interviews mit Agenten, Managern und Rechtsanwälten. Nicht nur Filmgagen, sondern auch Einkünfte aus Werbeverträgen werden eingerechnet.

Bildergalerie: Die unglaublichen Gagen der Serienstars

Andrew Lincoln: 90.000 Dollar pro Folge! Ein echtes Schnäppchen für den Sender AMC: Für seine Hauptrolle in der extrem erfolgreichen Zombieserie „The Walking Dead“ bekommt Hauptdarsteller Andrew Lincoln laut „Forbes“ keine dreistellige Summe.
Ed Harris: 175.000 Dollar pro Folge! Seine neue Prestigeserie „Westworld“ lässt sich Sender HBO einiges kosten - von 100 Millionen Dollar ist die Rede. Kein Wunder, denn Kinostars wie Ed Harris in seiner Rolle als „Mann in Schwarz“ haben ihren Preis.
Clive Owen: 250.000 Dollar pro Folge! Owens letzter Kinohit liegt schon einige Jahre zurück. Doch für die historische Krankenhausserie „The Knick“ kassierte der Engländer groß ab. Doch diese Geldquelle sprudelt nicht mehr: Eine dritte Staffel wird es nicht geben.
Daniel Craig: 250.000 Dollar pro Folge! Ob er noch mal 007 spielt, ist ungewiss. Bezahlt wird Daniel Craig erst mal für die Serie „Purity“ nach dem Buch von Jonathan Franzen („Die Korrekturen“). Der Brite spielt einen Internetaktivisten.
Sofia Vergara: 250.000 Dollar pro Folge! Die Quoten von „Modern Family“ haben nach nun acht Staffeln nachgelassen. Doch die Stars der Sitcom wie Sofia Vergara verdienen immer noch fürstlich.
Nicole Kidman: 350.000 Dollar pro Folge! „Desperate Housewives“ trifft „Der Gott des Gemetzels“: Dank ihrer Rolle im neuen HBO-Kleinstadtdrama „Big Little Lies“ zählt die Oscarpreisträgerin auf Anhieb zu den Topverdienern in der Serienwelt.
Dwayne Jonson: 400.000 Dollar pro Folge! Vergangenes Jahr hat Dwayne Johnson („Fast & Furious 7“) unglaubliche 64,5 Millionen Dollar verdient. Seine Gage für die Dramedy „Ballers“ wirkt dagegen fast bescheiden. Johnson spielt darin einen Ex-Footballer, der sich als Finanzmanager durchschlägt.
Claire Danes: 450.000 Dollar pro Folge! Drei Emmys und vier Golden Globes haben den Marktwert von Claire Danes enorm gesteigert. Für ihre Rolle als bipolar gestörte Ex-Agentin in der Thriller-Serie „Homeland“ kassiert sie eine knappe halbe Million Dollar pro Episode. Co-Star Mandy Patinkin hätte allen Grund zum Neid: Seine Gage als CIA-Mann Saul Berenson beträgt ein Drittel von dem, was Danes erhält = 150.000 Dollar pro Folge.
Emilia Clarke & Peter Dinklage: 500.000 Dollar pro Folge: „Game of Thrones“ ist eine echte Ensembleserie. Nur konsequent, dass die zwei Stars die gleiche Gage bekommen. Ihre Kollegen Lena Headey (Cersei), Kit Harrington (Jon Schnee) und Nikolaj Coster-Waldau (Jaime) haben denselben lukrativen Deal.
Kevin Spacey: 500.000 Dollar pro Folge! Gerissen, skrupellos und gierig nach mehr: Bei „House of Cards“ thront er als US-Präsident Frank Underwood über allem. Und auch in unserem Gehaltsreport gibt es nur wenige, die mehr verdienen als Kevin Spacey.
Mark Harmon: 525.000 Dollar pro Folge! Preise für Originalität gewinnt „Navy CIS“ eher nicht. Dafür ist die Krimiserie weltweit ein Hit. So erklärt sich auch die Mega-Gage für Hauptdarsteller Mark Harmon. Pro Staffel (bisher gibt es 13) kassiert der „Sexiest Man Alive 1986“ (!) stattliche 12,6 Millionen Dollar.
Jim Parson, Kaley Cuoco und Johnny Galecki: 1.000.000 Dollar pro Folge! Die Stars des weltweiten Sitcom-Hits „ The Big Bang Theory“ sind die Topverdiener. Dank 24 Folgen pro Staffel kommen sie auf je 24 Millionen Dollar pro Jahr, oder: auf 48 000 Dollar pro Sendeminute!

"Just Push Abuba": ZDF dreht neue Web-Sitcom

Joon Kim, Elli Tringou und Anton Weil (v.l.n.r.)
Foto: © ZDF/LUPA FILM GmbH/Charlotte Jansen
In "Just Push Abuba" laden sich drei WG-Bewohner jede Menge skurrile Gäste nach Hause ein.
Mehr lesen