"Der Krieg und Ich": Drama-Serie für Kinder

Die Serie "Der Krieg und ich" basiert auf Geschichten aus Tagebüchern und Biographien von Kindern aus ganz Europa.
Foto: Saul/Fox Photos/Getty Images
Acht Episoden - acht Geschichten von "Kriegskindern": Die TV-Serie "Der Krieg und Ich" erzählt aus der Perspektive der Jüngsten von ihren Erlebnissen im Zweiten Weltkrieg.

Es ist die erste Serie dieser Art: Erzählerisch werden Erlebnisberichte von Kriegskindern im Zweiten Weltkrieg für die TV-Serie "Der Krieg und ich" kindgerecht aufbereitet. Acht Geschichten von Kindern aus Europa werden hier nicht nur dokumentarisch erzählt, sondern filmisch so inszeniert, dass Kinder ab 8 Jahren das schwere Thema Krieg und dessen Auswirkungen besser verstehen und das Leid der Betroffenen nachempfinden können.

Grundlage der acht Epsioden sind Tagebücher und Briefe von Kindern aus der Zeit 1933 bis 1945. Der 10-jährige Anton erzählt, wie er gegen den Widerstand seiner Eltern in die Hitlerjugend eintreten will, aber dann erlebt, zu was das Nazi-Regime fähig ist. Der 11-jährige Fritjof muss seine Familie als Fischer in Norwegen ernähren, während sein Vater im Krieg ist. Um mehr Geld zu verdienen, arbeitet er auch für die Deutschen - rebelliert dann aber gegen die Besatzer, was weitreichende Folgen für die Familie hat. Die 14-jährige Eva erlebt Furchtbares in Ausschwitz, nur die Musik ermöglicht ihr und ihrer Freundin eine Flucht vor der Hölle.

Krieg und Gewalt - Kein Stoff für Kinder?

Um auch diese Geschichten für Kinder zu erzählen, die bisher als nicht "kindgerecht" galten, arbeiteten SWR Redaktion und LOOKSfilm begleitend mit dem renommierten Forschungsinstitut IZI zusammen, deren Forschungsergebnisse über die TV-Rezeption von Kindern in die filmische Inszenierung einflossen. Die Leiterin des SWR Kinder- und Familienprogramms, Stefanie von Ehrenstein, ist überzeugt, dass dieses Filmprojekt auch Kindern von heute wichtige Impulse gibt: "Dürfen wir Kinder mit Krieg oder Holocaust konfrontieren? Ja, als öffentlich-rechtlicher Sender müssen wir es sogar. Themen wie Krieg, Vertreibung und Verletzung von Menschenwürde sind auch heute allgegenwärtig und erreichen die Kinder über Nachrichten oder den Kontakt zu Flüchtlingskindern. Auch die Gefahr, sich von Ideologien, falschen Versprechungen und unwahren Informationen vereinnahmen zu lassen, wird nicht geringer. Das Wissen um die Geschichte kann helfen, derartige Gefahren zu erkennen."

Internationales Ensemble

Die Dreharbeiten haben heute in Schloss Blankenhain bei Crimmitschau begonnen. Vor der Kamera steht ein internationales Ensemble. Unter den Schauspielern aus Deutschland sind: Florian Lukas ("Weissensee", "Good Bye Lenin!"), Marie-Lou Sellem ("Tatort"), Jutta Wachowiak ("König Drosselbart", "Nikolaikirche", "Soko Leipzig") und bekannte Kinderdarsteller wie Arved Friese ("Timm Thaler"), Anton Petzold ("Rico, Oskar und die Tieferschatten") und Gwendolyn Göbel ("Tschick").

Die Drama-Serie wird im November 2018 im Kinderkanal KiKA ausgestrahlt.

Weitere aktuelle Drehstarts in unserer Galerie:

Veronica Ferres und Dieter Hallervorden drehen für SAT.1 in Kapstadt die Komödie "Lüg' mich an und ich heirate Dich".
Für eine neue Folge der Krimi-Reihe "Die Füchsin" stehen Lina Wendel und Karim Cherif aktuell in Düsseldorf vor der Kamera.
Christina Hecke und Rudolf Kowalski erneut für die saarländische ZDF-Samstagskrimi-Reihe "In Wahrheit" vor der Kamera.
Das ZDF und die britische Produktionsfirma Euston Films drehen die vorapokalyptische Krimiserie "Hard Sun" mit dem Ermittlerteam Elaine Renko (Agyness Deyn) und Robert Hicks (Jim Sturgess).
Die Dreharbeiten zur Komödie "Ihr seid natürlich eingeladen" nach dem gleichnamigen Roman von Andrea Sawatzki haben im September in Berlin begonnen. Es ist die dritte ZDF-Romanverfilmung um die Familie Bundschuh nach "Tief durchatmen, die Familie kommt" (2015) und "Von Erholung war nie die Rede" (2016).
In Hamburg entsteht im September ein neuer Film der ZDF-Krimireihe "Nachtschicht". Auch den 15. Film hat Autor und Regisseur Lars Becker dem Team des KDD, Armin Rohde, Barbara Auer, Minh-Khai Phan-Thi und Tedros Teclebrhan auf den Leib geschrieben.
In Potsdam haben die Dreharbeiten für das ZDF-Dokudrama "Kaisersturz" über den Zusammenbruch der Monarchie in Deutschland im Herbst 1918 begonnen. Sylvester Groth spielt Kaiser Wilhelm II. und Sunnyi Melles Kaiserin Auguste Viktoria.
Vom jahrelangen Zwist und der bunten Gästeschar auf ihren beiden Ferienhöfen erzählt die neue TV-Reihe "Daheim in den Bergen". Die beiden 90-Minüter über die Familien Huber und Leitner werden voraussichtlich bis 26. Oktober im Allgäu gedreht.
In Köln haben die Dreharbeiten zur 2. Staffel "Professor T." begonnen. Auch in den neuen Folgen berät Jasper Thalheim (Matthias Matschke, Foto, l.) als eigensinniger Universitätsprofessor der Kriminalpsychologie die Kripo Köln bei kniffligen Fällen.
Drehstart für die Romanverfilmung "Kruso". Foto: Rimbaud (Peter Schneider), Ed (Jonathan Berlin), Regisseur Thomas Stuber und Kruso (Albrecht Schuch).
Die Serie heißt "Deutschland86", doch gedreht wird in Südafrika: In der Hauptstadt Kapstadt haben jetzt die Arbeiten an einer Fortsetzung der Serie "Deutschland83" begonnen. Für zehn neue Folgen stehen u. .a. Maria Schrader und Jonas Nay (Foto) vor der Kamera.
In Berlin haben die Dreharbeiten für den neuen Fall "Dengler: Fremde Wasser" begonnen. Mit Birgit Minichmayr als Olga und Ronald Zehrfeld als Dengler.
Drehstart in Rostock für den neuen NDR "Polizeiruf 110" in Rostock und Hamburg mit Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner. Rechts: Regisseur Eoin Moore. Sendetermin steht noch nicht fest, voraussichtlich 2018.
Dreharbeiten zum SWR Fernsehfilm ,,Schöne heile Welt": Richy Müller ist darin als arbeitsloser Willi zu sehen, der mürrisch, aber virtuos auf der Klaviatur der Sozialhilfen spielt Die Hauptdarsteller N'Tarila Kouka und Richy Müller, Autor und Regisseur Gernot Krääsowie Kameramann Jürgen Carle.
ZDF dreht neue "Chaos-Queens"-Komödie nach Kerstin Gier mit Toni (Mira Bartuschek), Keilash (Katharina Schubert), Hanna (Anna König) und Philipp (Tom Gronau).
Felix Klare (Rolle Robert Leitner) und Mona Pirzad (Rolle Shirin) stehen für die ARD Degeto-Komödie "Grüß Gott, Persien" (AT) im Iran vor der Kamera.
In Frankfurt (Main), Düsseldorf und Breslau wird noch bis Mitte Oktober "Der Mordanschlag" gedreht. Jenny Schily spielt darin die RAF-Terroristin Bettina Polheim. BKA-Ermittler Andreas Kawert (Maximilian Brückner) versucht den Anschlag zu vereiteln. Foto: ZDF / Gordon Mühle
In Belgien finden derzeit die Dreharbeiten zur 4-teiligen Krimireihe "Die purpurnen Flüsse" mit Kommissar Nicolas Kleinert (Ken Duken und den französischen Kommissaren Pierre Niémans (Olivier Marchal, 3.v.l.) und Camille Delauney (Erika Sainte, l.) statt.
Julia Koschitz spielt MS-Patientin: Für das ZDF-Drama „Balanceakt“ steht die viel beschäftigte Schauspielerin bis Ende September in Wien und Umgebung vor der Kamera.
LIsa Maria Potthoff und Marcus Mittermeier bei den Dreharbeiten zu "Sarah Kohr". Foto: ZDF/Marion von der Mehden
Regisseur Oliver Schmitz dreht mit Katrin Sass und Michael Bertl "Geisterschiff", den siebten Usedom-Krimi. (Kamera, v.l.) Copyright: NDR/Maor Weisburd
In München und Umgebung werden aktuell die ersten drei Folgen für die neue ZDF-Reihe "Über Land" gedreht.
Die Schauspieler Catrin Striebeck und Matthias Brandt stehen am Set in Offenbach. Die beiden verkörpern in "Toulouse" ein seit kurzem getrenntes Ehepaar, welches unter dramatischen Umständen in einer Hotelsuite endgültig auseinander geht. Die Dreharbeiten enden Anfang September.
Drehbeginn für die Bestseller-Verfilmung "Das Joshua-Profil": Redakteur Nico Grein, Produzentin Henriette Lippold, Armin Rohde, Autor Sebastian Fitzek, Torben Liebrecht, Arnd Klawitter und Regisseur Jochen Alexander Freydank (v.l.n.r.)
Regisseur Florian Gallenberger (2.v.l.) und Produzent Benjamin Herrmann (r.) mit Elmar Wepper und Emma Bading bei den Dreharbeiten zur Komödie "Grüner wird's nicht". Kinostart ist für den Herbst 2018 geplant.
Christiane Paul (r.) und Mark Waschke stehen für die Sci-Fi-Serie "Acht Tage" (Sky) vor der Kamera. Foto: Neue Super / Stephan Rabold
Sandra Hüller, Regisseur Markus Goller, Bjarne Mädel, Drehbuchautor Oliver Ziegenbalg ("Friendship") und Lars Eidinger (v.l.) drehen die Komödie "25 KM/H". Als Kinostart ist der 13. September 2018 geplant.
Vivi (Gro Swantje Kohlhof, l.) und die Heimleiterin (Barbara Philipp, r.) im Zombie-Drama "Endzeit". Die ZDF/ARTE-Koproduktion wird bis Ende September in Thüringen gedreht.
Regisseur Florian Ross (Mitte) dreht "Vielmachglas". Hier mit den Schauspielern Marc Benjamin, Jella Haase, Juliane Köhler und Uwe Ochsenknecht (v.l.n.r.). Foto: limelight
"Venus im vierten Haus": Das ZDF dreht im Juli ein Komödie mit Adele Neuhauser ("Tatort" Wien). Im Bild v.l.: Karin Thaler, Adele Neuhauser und Johanna Bittenbinder.
GOKA-Preisträger Heinrich Breloer dreht das Dokudrama "Brecht" über das Leben und Werk des Dramatikers, mit Burghart Klaußner als Bertolt Brecht nach seiner Rückkehr aus dem Exil (die Zeit davor spielt Tom Schilling) und Adele Neuhauser als seine Ehefrau.
Drehstart für ZDF-Fernsehfilm "Das schlafende Mädchen": Neben Albrecht Schuch in der Hauptrolle stehen im Juni Johannes Allmayer, Günther Maria Halmer, Friedrich von Thun, Aylin Tezel und andere in München und Umgebung vor der Kamera. Regie führt Rainer Kaufmann.
In Berlin haben im Juli die Dreharbeiten für die ARD-Komödie ,,Opa wird Papa" begonnen. Im Bild v.l.: Regisseur Markus Herling, Produzent Boris Schönfelder, Christina Große, Degeto Redakteur Sascha Mürl, Ernst Stötzner, Sabine Vizua und Guntbert Warns.
Seit Juli laufen die Dreharbeiten zum sechsten und siebten Teil der beliebten ARD-Reihe ,,Der Bozen-Krimi". Von links nach rechts: Thorsten Näter (Regie); Chiara Schoras (Sonja); Tobias Oertel (Matteo); Joachim Hasse (Kamera); Jeanette Hain (Carla); Gabriel Raab (Jonas); Hanspeter Müller-Drossart (Peter).
"Ich und R": Die Dreharbeiten zur Gesellschaftssatire über Rudolph Mooshammer mit Thomas Schmauser (Rudolph Moshammer), Diego (Daisy) und Hannelore Elsner (Mama Else) sind im Juli 2017 bei Prag gestartet.
Im Juli endeten die Dreharbeiten für die dokumentarische Dramaserie "18 - Krieg der Träume" über die Geschichte Europas zwischen 1918 und 1939. Das Team absolvierte insgesamt 53 Drehtage in Luxemburg, Frankreich, Belgien, Holland und Deutschland.
Sönke Wortmann dreht mit Produzent Oliver Berben (r.) den französischen Kinofilm "Der Vorname". In den Hauptrollen: Florian David Fitz (l.) und Iris Berben.
Bis September stehen u.a. Ulrike Kriener, Gisela Schneeberger und Marianne Sägebrecht für die ZDF Komödie "Bier Royal" vor der Kamera.
In Leer/Ostfriesland begannen im Juli die Dreharbeiten zum sechsten Film der ZDF-Krimireihe "Friesland" mit dem Arbeitstitel "Der blaue Jan". Maxim Mehmet spielt Henk Cassens, den neuen Kollegen von Süher Özlügül (Sophie Dal).
Michael Kessler dreht im Juli für den Rundfunk Berlin-Brandenburg die erste Staffel seiner neuen, satirischen Mockumentary-Serie "Meine heile Welt". Die erste Folge läuft am 14. September 2017.
Für "Weiser", einen ZDF-"Fernsehfilm der Woche" mit Joachim Król in der Titelrolle, begannen im Juli in Berlin die Dreharbeiten.
Drehstart für das achtteilige Remake "Das Boot" mit Robert Stadlober (vorne li.). Foto: obs/Sky
Im Juni war der Drehstart für das neue Ermittler-Duo beim Kieler NDR-"Tatort": In "Borowski und das Haus der Geister" steht zum ersten Mal Almila Bagriacik als Kommissarin Mila Sahin gemeinsam mit Axel Milberg vor der Kamera.
Zurzeit wird in München und Italien die dreiteilige deutsch-italienische Familiengeschichte "Bella Germania" gedreht. ©ZDF/Gregor Schnitzler
Drehstart für ZDF-Historiendrama "Aufbruch in die Freiheit" mit Charlotte (Alwara Höfels, links) und Erika (Anna Schudt). Foto: obs/ZDF/Bernd Spauke
Drehstart für 16 neue Folgen zur 5. Staffel der ARD Vorabend-Krimiserie "Morden im Norden" mit Kriminalhauptkommissar Finn Kiesewetter (Sven Martinek, r.) und Kriminaloberrat Lars Englen (Ingo Naujoks, l.). Foto: © ARD/Georges Pauly.
Drehstart für dritte Staffel "Rentnercops" mit Tilo Prückner (r.) und Wolfgang Winkler (l.). Foto: © ARD/Kai Schulz
Dreharbeiten zum Familiendrama "Macht euch keine Sorgen!" Leonard Carow, Leonard Scheicher, Regisseurin Emily Atef, Jörg Schüttauf, Produzent Thomas Kufus und Kameramann Michael Kotschi (v.l.). Foto: ©WDR/zero one film
Für Amazon Prime werden zehn neue "Pastewka"-Folgen gedreht. Foto: © Amazon
Zwei Stars aus "Die Tudors" und "Game of Thrones" stehen zurzeit in England für den ZDF-Zweiteiler "Ich hab dich im Gefühl" vor der Kamera: Tamzin Merchant mit Regisseur Amit Gupta und Tom Wlaschiha (r.)
Drehstart für Romanverfilmung "Transit": Regisseur Christian Petzold mit seinen Darstellern Franz Rogowski und Paula Beer sowie Bildgestalter Hans Fromm.
Wotan Wilke Möhring, Anja Kling, Franziska Weisz und Regisseur Niki Stein drehen den neuen Tatort "Dunkle Zeit" (v.l.).
"Wir sind doch Schwestern": Gertrud Roll, Jutta Speidel und Hildegard Schmahl (v.l.) mit Regisseur Till Endemann. Foto: ©ARD Degeto/WDR/UFA/Bernd Spauke
"Südstadt": Matti Geschonneck (hinten) mit vier seiner Hauptdarsteller: Bettina Lamprecht, Alexander Hörbe, Anke Engelke und Matthias Matschke (v.l.). Foto: ©obs/ZDF/Martin Valentin Menke
"Der Richter": Francis Fulton-Smith als Strafverteidiger Dr. Werner Kanz und Heino Ferch als Richter Dr. Joachim Glahn (v.l.). Foto: ©obs/ZDF/Christoph Holsten
"Das dritte Sterben": Regisseur Philipp Leinemann (M.) mit den Darstellern Antje Traue und Ronald Zehrfeld. Foto: ©obs/ZDF/Christian Stangassinger
Drehstart für die 4. Staffel "Weissensee": Kameramann Michael Wiesweg, Produzent, Marc Müller-Kaldenberg, Jördis Triebel, Jörg Hartmann, Regisseur Friedemann Fromm und Uwe Kockisch (v.l.). Foto: ©ARD/Julia Terjung
"Jennifer": Frisörgehilfin Jennifer (Katrin Ingendoh) und ihr neuer Chef Ingo (Klaas Heufer-Umlauf). Foto: ©NDR/Marion von der Mehden
"Abgeschnitten": Enno Hesse, Fahri Yardim, Jasna Fritzi Bauer und Moritz Bleibtreu (v.l.). Foto: © 2017 Warner Bros. Ent.
Für den ZDF-Krimi "Das Versprechen" stehen Heino Ferch, Felix Kramer, Silke Bodenbender und Johann von Bülow (v.l.nr.) vor der Kamera.
"Das Nebelhaus": Feliticas Woll als Journalistin Doro Kagel. Foto: ©SAT.1/Stephanie Kulbach
Drehstart für den ersten Schwarzwald-"Tatort". Foto: ©SWR/Peter Sebera
Am Set der neuen Staffel "Notruf Hafenkante": Matthias Schloo, Sanna Englund, Harald Maack, Janette Rauch, Serhat Cokgezen (v.l.). Foto: ©ZDF / Boris Laewen
"Clüver und der leise Tod": Hinnerk Feldmann (Oliver Wnuk), Theo Cl¸ver (Robert Atzorn), Ina Behrendsen (Julia Brendler). Foto: ©ZDF/ Simon Vogler
Dreharbeiten für den ZDF-Film "Steig.Nicht.Aus!": Sigi Kamml (Produzent, v.l.n.r.), Christiane Paul (Simone Brendt), Carlo Thoma (Marius Brendt), Christian Alvart (Regisseur und Produzent), Emily Kusche (Josefine Brendt), Christoph Krauss (Kamera), Wotan Wilke Möhring (Karl Brendt). Foto: obs/ZDF/Iris Jan
Drehstart für Katharina Wackernagels Regiedebüt "Wenn Fliegen träumen". Foto: © Résíste Film
Josef Bierbichler (Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller) und Tom Fährmann (Kameramann) am Set von "Mittelreich". Foto: X Filme Creative Pool GmbH/Gordon Muehle
Schauspieler Ulrich Matthes (l.) und Regisseur Rick Ostermann beim Drehstart von "Krieg" in Tirol. Foto: © WDR/Schiwago Film/Nick von Fürstenberg

Drehstart für "Mamma Mia!"-Fortsetzung

Pierce Brosnan und Meryl Streep bei der Berliner Premiere von "Mamma Mia!"
Foto: ©Sean Gallup/Getty Images
Auch im zweiten Teil des Hit-Musicals sind Pierce Brosnan und Meryl Streep wieder mit dabei.
Mehr lesen