Drehstart für Amazon-Produktion "Deutschland86"

Maria Schrader und Jonas Nay
Maria Schrader und Jonas Nay
Foto: ©UFA FICTION
Die Fortsetzung von "Deutschland83" mit Jonas Nay wird ab sofort in Kapstadt gedreht.

Die Serie heißt "Deutschland86", doch gedreht wird in Südafrika: In der Hauptstadt Kapstadt haben jetzt die Arbeiten an einer Fortsetzung der Serie "Deutschland83" begonnen.

Für zehn neue Folgen stehen Anke Engelke, Fritzi Haberlandt, Lavinia Wilson und Florence Kasumba an der Seite der Hauptdarsteller Jonas Nay, Maria Schrader und Sylvester Groth vor der Kamera. Die Regie führen Florian Cossen ("Das Lied in mir") und Arne Feldhusen ("Stromberg").

Internationaler Preisregen

"Deutschland83" war in mehr als 100 Ländern zu sehen und hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter den Adolf-Grimme-Preis, die GOLDENE KAMERA 2016 und den International Emmy 2016 in der Kategorie "Drama Series". War die erste Staffel noch im Free-TV zu sehen, läuft die Fortsetzung jetzt bei Amazon und ist damit die dritte deutschsprachige Amazon Original Serie nach "You Are Wanted" und "Pastewka".

Preisträger Jonas Nay im Interview

"Deutschland86", von Produzent Nico Hofmann als das derzeit "wichtigste internationale Format für die UFA" bezeichnet, nimmt die Geschichte von Martin Rauch (Jonas Nay), seiner Tante Lenora (Maria Schrader) und ihrer Genossen von der HVA drei Jahre nach den Ereignissen in "Deutschland83" wieder auf. Die ostdeutsche Führung sendet ihre Agenten in kapitalistische Experimente in aller Welt, um das sinkende sozialistische Schiff zu retten. Auch Martin wird zurück ins Feld geschickt. Eine gefährliche Mission führt ihn nach Südafrika, Angola, Libyen, Paris, West-Berlin, und schließlich zurück in die DDR, wo er eine schwierige Entscheidung fällen muss.

Deutschland83

Bis Anfang Dezember 2017 wird noch in Kapstadt gedreht, danach in Berlin. Ausgestrahlt werden soll die Serie 2018.

Bildergalerie: Diese Filme werden gerade noch gedreht

Kommentare einblenden

Krimireihe "Zorn" wird nicht fortgesetzt

Claudius Zorn (Stephan Luca, l.) und Schröder (Axel Ranisch)
Claudius Zorn (Stephan Luca, l.) und Schröder (Axel Ranisch)
Foto: ©obs/MDR/Gordon Muehle
Der Donnerstag-Krimi mit Stephan Luca wird, wie schon seit längerer Zeit spekuliert, von der ARD eingestellt. In der Region rund um Halle (Sachsen-Anhalt) soll aber auch in Zukunft eine TV-Serie produziert werden.
Mehr lesen