"Operation Big Bang": Doku-Drama über die geplante Sprengung Helgolands

Hubertus Meyer-Burckhardt (r.) mit Hauptdarsteller Michael Mendl
Hubertus Meyer-Burckhardt (r.) mit Hauptdarsteller Michael Mendl
Foto: ©NDR/DOKfilm/Carsten Schick
Hubertus Meyer-Burckhardt blickt im NDR-Doku-Drama "Heimat Helgoland" auf ein bewegtes Stück deutscher Geschichte zurück. In der Hauptrolle ist heute GOLDENE KAMERA Preisträger Michael Mendl zu sehen.

Wie konnte es dazu kommen, dass ein nur ein Quadratkilometer großer Fels in der Nordsee zum Spielball der Weltmächte wurde? Welchen Einfluss hatte die schleichende Bewaffnung Helgolands auf die Bewohner der Insel, die sich im Lauf der Jahre mit immer neuen Machthabern und politischen Marschrouten arrangieren mussten? Mit diesen Fragen befasst sich Hubertus Meyer-Burckhardt im Doku-Drama "Heimat Helgoland" (hier bis zum 2. November 2017 in der ARD Mediathek abrufbar).

Tausende Tonnen Granaten und Raketen

Am 18. April 1947 sind die Vorbereitungen für eine der größten nicht-nuklearen Sprengungen der Menschheitsgeschichte abgeschlossen. Die britischen Besatzer planen, sämtliche Überreste der militärischen Aufrüstung vergangener Jahrzehnte mit über 6.000 Tonnen Sprengstoff in die Luft zu jagen.

Vor diesem Hintergrund begleitet der Film das Leben des Insel-Fotografen Franz Schensky (Michael Mendl, GOLDENE KAMERA 2004) und seiner Töchter, weitere Handlungsstränge folgen einer kleinen Widerstandsgruppe auf der Insel sowie der Hoteliers-Familie Rickmers. Neben den Spielsequenzen kommen Insulaner, Experten und Zeitzeugen in Interviews und Gesprächen zu Wort, darunter die Biographin Astrid Friederichs, der Hotelbesitzer Detlev Rickmers und seine Tochter Helena Rickmers sowie der Leiter des Museum Helgoland, Jörg Andres.

Katharina Wackernagel spielt "Aenne Burda - Die Wirtschaftswunderfrau"

Katharina Wackernagel (rechts) spielt die Titelrolle in dem Zweiteiler ,"Aenne Burda - Die Wirtschaftswunderfrau", der bis Anfang Dezember in Offenburg, Berlin, Paris und Sizilien entsteht.
Katharina Wackernagel (rechts) spielt die Titelrolle in dem Zweiteiler ,"Aenne Burda - Die Wirtschaftswunderfrau", der bis Anfang Dezember in Offenburg, Berlin, Paris und Sizilien entsteht.
Foto: SWR/Polyphon Pictures/Hardy Brackmann
Aenne Burda gilt als Inkarnation des deutschen Wirtschaftswunders, die den Frauen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Mode, Leichtigkeit und Weiblichkeit zurück gab. Jetzt wird ihr Leben bis Anfang Dezember für das Erste verfilmt.
Mehr lesen