ARD zeigt Doku zum 50. Geburtstag von Boris Becker

Boris Becker im August 2017 auf Ibiza
Boris Becker im August 2017 auf Ibiza
Foto: ©SWR
Mit seinem Wimbledon-Sieg im Jahr 1985 schrieb er Geschichte. Die Doku "Boris Becker - Der Spieler" zeigt am 20. November Höhen und Tiefen im Leben des Wimbledon-Siegers und GOLDENE KAMERA-Preisträgers.

Im Alter von nur 17 Jahren gewinnt Boris Becker das renommierteste Tennisturnier der Welt - Startschuss für eine beeindruckende Karriere. Becker, zeitweise die Nummer eins im internationalen Tennis, erspielt sich 25 Millionen an Preisgeldern. Für seinen dreifachen Wimbledon-Sieg erhält er als "Bester Tennisspieler" die GOLDENE KAMERA 1990. Doch mit dem Erfolg kommen die Erwartungen und ein Leben in Fremdbestimmung. Mit 31 Jahren beschließt der Tennis-Star das Ende seiner Profikarriere.

Am 22. November feiert Becker nun seinen 50. Geburtstag, und bereits zwei Tage vorher zeigt die ARD zur besten Sendezeit die 90-minütige Dokumentation "Boris Becker - Der Spieler" von Michael Wech und Hanns-Bruno Kammertöns.

Zu Wort kommen auch "Charly" Steeb und Michael Stich

Die beiden Filmautoren begleiten Becker und zeigen ihn in ihrem Film als Privatier, Coach, Geschäftsmann, Pokerspieler sowie als Ehemann und Vater ebenso wie bei Begegnungen mit John Mc Enroe und Fürst Albert von Monaco. Laut Sender soll die Doku nicht nur ein Porträt sein, sondern auch "Psychogramm und Heldenreise eines Deutschen, den das Land nicht loslässt".

Zu Wort kommen neben Becker selbst unter anderem auch seine ehemaligen Trainer Günther Bosch und Ion Tiriac, die Tennisspieler Carl-Uwe Steeb und Michael Stich, seine Mutter Elvira Becker sowie seine Ehefrau Lilly Becker und Ex-Frau Barbara Becker.

Bildergalerie: Welches Promiherz schlägt für welchen Verein?

Sylvia's Cats: Hausfrau wird Bordellchefin

Sylvia (Tiny Bertels)  an der Bar des Bordells "Cats"
Sylvia (Tiny Bertels) an der Bar des Bordells "Cats"
Foto: ©ZDF/Kris Dewitte
Die deutsch-belgische Serie "Sylvia's Cats" mit Tiny Bertels startet heute bei ZDFneo. Dabei verwandelte sich Sylvia von der biederen Hausfrau in eine resolute "Puffmutti".
Mehr lesen