Remake von "M- Eine Stadt sucht einen Mörder"

Fritz Langs Filmmeisterwerk "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" mit Peter Lorre wird bei RTL Crime zum Serienstoff.
Fritz Langs Filmmeisterwerk "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" mit Peter Lorre wird bei RTL Crime zum Serienstoff.
Foto: © Universum Film GmbH
Moritz Bleibtreu, Lars Eidinger und Sophie Rois stehen für das Klassiker-Reboot vor der Kamera.

Eines der bedeutendsten Werke der Filmgeschichte wird neu aufgelegt: Der Klassiker "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von Fritz Lang aus dem Jahr 1931 kommt als neue Miniserie ins TV. RTL Crime hat gemeinsam mit dem ORF und Superfilm namhafte Schauspieler für dieses Projekt gewinnen können. Anfang nächsten Jahres beginnen die Drehabeiten u. a. mit Verena Altenberger, Bela B, Moritz Bleibtreu, Christian Dolezal, Lars Eidinger, Michael Fuith, Udo Kier, Christoph Krutzler, Gerhard Liebmann, Dominik Maringer, Johanna Orsini-Rosenberg, André Pohl, Sophie Rois und Julia Stemberger. Die Serie orientiert sich dabei an der Originalhandlung, spielt aber anstelle von Berlin in Wien.

Darum geht's in "M – Eine Stadt sucht einen Mörder"

Grausame Verbrechen erschüttern die Wiener Bevölkerung. Mitten im Winter verschwinden spurlos Kinder, nur noch ihre Leichen können geborgen werden. Das Auge des Gesetzes steht vor einem Rätsel und das vermehrte Polizeiaufgebot macht der gesamten Unterwelt zu schaffen. Kurzerhand beschließen die Kriminellen selber den Mörder zu stellen.

Hintergrund

Nach einer Umfrage der Stiftung Deutsche Kinemathek ist "M" das wichtigste Werk der Deutschen Filmgeschichte. Die renommierte französische Filmzeitschrift "Cahiers du cinéma" listete "M" in ihrem Ranking der 100 besten Filme aller Zeiten auf Platz 6, die beste Platzierung für eine deutsche Produktion. Auch in einem Listing des britischen Filmmagazins "Empire" nimmt "M" Platz 33 der weltweit wichtigsten Filme aller Zeiten ein.

"Die Erwartungen liegen bei einer so prestigeträchtigen Vorlage sehr hoch und wir geben unserer bestes, Fritz Langs zeitlosem Meisterwerk Genüge zu tun: Mit David Schalko haben wir den derzeit vielleicht spannendsten Autor und Regisseur des deutschen Sprachraumes verpflichtet", erklärt Dr. Klaus Holtmann, Executive Vice President Digital Channels.

Es ist die erste Eigenproduktion für RTL Crime, geplant sind sechs Episoden. Der Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

In unserer Bildergalerie sehen Sie weitere aktuelle Produktionen:

Tarantino und J.J. Abrams: Gemeinsamer "Star Trek"-Film in Arbeit

Demnächst Partner in "Star Trek"-Crime: Kultregisseur Quentin Tarantino (54) und Kultproduzent J.J. Abrams (52)
Demnächst Partner in "Star Trek"-Crime: Kultregisseur Quentin Tarantino (54) und Kultproduzent J.J. Abrams (52)
Foto: © Matt Winkelmeyer, Frederick M. Brown/Getty Images
Kultregisseur Quentin Tarantino lieferte die Idee und will den Film inszenieren.
Mehr lesen