GOLDENE KAMERA 1983 - 18. Verleihung

Preisträger 1983 (v.l.): Horst Krüger (Autor Kurfürstendamm), Dana Vavrova (Schauspielerin), Heinz Sielmann (Naturfilmer), Rudi Carrell (TV-Unterhalter), Carl Heinz Schroth und Brigitte Horney (beide Schauspieler, Jakob und Adele), Hermann Prey (Sänger und Schauspieler), Maria Schell (Schauspielerin), Wolfgang Rademann (Serien-Produzent), Marlene Linke (Autorin), Friedrich Nowottny (Politik-Moderator)

Die Preisträger

Walter Bruch, Ehrenkamera "30 Jahre Fernsehen"

Rudi Carrell, Bester TV-Unterhalter, "Rudis Tagesshow"

Angelika Feldmann, Ehrenkamera "30 Jahre Fernsehen"

Lorne Greene, Ehrenkamera "30 Jahre Fernsehen"

Brigitte Horney, für ihre Rolle in "Jakob und Adele"

Irene Koss, Ehrenkamera "30 Jahre Fernsehen"

Horst Krüger, Bester Autor, für "Kurfürstendamm"

Robert Lembke, Ehrenkamera "30 Jahre Fernsehen"

Marlene Linke, Beste Autorin, für "Das Erlanger Wunschkind"

Patrick Macnee, Ehrenkamera "30 Jahre Fernsehen"

Friedrich Nowottny, Bester Politik-Moderator (Leserwahl)

Pelé, Ehrenkamera "30 Jahre Fernsehen"

Hermann Prey, für seine Rolle in "Mein Bruder und ich"

Wolfgang Rademann, Produzent "Das Traumschiff"

Toni Sailer, Ehrenkamera "30 Jahre Fernsehen"

Maria Schell, für ihre Rollen in "Frau Jenny Treibel"; "Besuch der alten Dame"

Carl Heinz Schroth, für seine Rolle in "Jakob und Adele"

Friedrich Schütter, Ehrenkamera "30 Jahre Fernsehen"

Heinz Sielmann, Autor und Moderation "Expedition ins Tierreich"

Dana Vávrová, für ihre Rolle in "Ein Stück Himmel"

Zahlen & Fakten

Ort/Räumlichkeit: Verlagshaus Axel Springer, Berlin

Begrüßung: Axel Springer, Verleger

Moderation: Werner Veigel

Anzahl der Gäste/Zuschauer: 450 Gäste

Leserwahl: Bester Politik-Moderator

Fernsehübertragung: Keine

Besonderheiten: Vergabe der Miniaturausgabe der

GOLDENEN KAMERA 30 Jahre Fernsehen

GOLDENE KAMERA 1982 - 17. Verleihung

Preisträger 1982 (von links nach rechts, vorn): Heide Rosendahl (Olympiasiegerin 1972), Dieter Kürten (Sportreporter), Beatrice Richter (Schauspielerin), Rosi Mittermaier (Olympiasiegerin 1976), Franz Beckenbauer (Fußballprofi); hintere Reihe, v.l.: Uwe Seeler (Fußball-Idol), Robert Stromberger (Autor), Hans-Christian Blech und Curd Jürgens (beide Schauspieler, Collin), Andrea Dyzert (Tennis-Nachwuchs, nahm den Preis für Björn Borg entgegen), Wilma Rudolph (Olympiasiegerin 1960), Joachim Fuchsberger (Moderator Auf los geht’s los), Marianne Hoppe (Schauspielerin), Jost von Morr (Dokumentarfilmer, Das Tribunal von Nürnberg), Kurt-J. Hammers (Journalist)
Mehr lesen