GOLDENE KAMERA 2003 - 38. Verleihung

Sir Elton John wird für sein Lebenswerk Musik mit der GLODENEN KAMERA 2003 geehrt

Die Preisträger

"Die 80er Jahre Show" (RTL), Originellstes Showkonzept 2002 (Leserwahl)

Als hübsche Idee ohne überzogene Erwartungen konzipiert, wurde die 80er Jahre Show (RTL) als Zeitzeugen-TV der anderen Art zum sensationellen Überraschungserfolg. Oliver Geißen lud zur kollektiven Zeitreise, ließ mit seiner bunten Schar von Gästen noch einmal "99 Luftballons" fliegen und gigantische Schulterpolster hochleben. Erfrischend, fröhlich und informativ ließ Geißen ein bewegtes Jahrzehnt und dessen Lebensgefühl auferstehen. Dafür hat er eine GOLDENE KAMERA verdient.

"Die Hoffnung stirbt zuletzt", (ARD), Bester deutscher Fernsehfilm

Zum besten deutschen Fernsehfilm wurde der ARD-Streifen "Die Hoffnung stirbt zuletzt" gewählt. Thema: Mobbing am Arbeitsplatz. Ort der Handlung: ein Hamburger Polizeirevier. Die Rolle der jungen Polizistin Corinna Safranski spielte Anneke Kim Sarnau, die in diesem Jahr als beste deutsche Nachwuchsschauspielerin mit der GOLDENEN KAMERA geehrt wurde.

Martina Gedeck, Beste deutsche Schauspielerin

Ist sie’s, oder ist sie’s nicht? Martina Gedeck ist so wandelbar, dass man oft zweimal hinschauen muss. Spätestens nach ihrem Auftritt als Seraphina in Helmut Dietls "Rossini" kannte jeder ihren Namen. Die 38-Jährige aus Landshut hat die GOLDENE KAMERA in der Kategorie Beste deutsche Schauspielerin gewonnen. Martina Gedeck machte das Rennen vor Barbara Rudnik und Monica Bleibtreu.

Hugh Grant, Bester Schauspieler International

Millionen Fans lieben ihn für sein lässiges Understatement, seinen britischen Humor, sein schelmisches Lächeln und natürlich für seine Filme wie z.B. "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" oder "Notting Hill". Mit der Rolle als egoistischer Snob Will in der Verfilmung von Nick Hornbys Bestseller "About a Boy" hat er im letzten Jahr bewiesen, dass er auch in anspruchsvollen Dramen brilliert. Der smarte Brite wurde als Bester internationaler Schauspieler mit der GOLDENEN KAMERA ausgezeichnet.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (RTL), Beste deutsche Serie (Leserwahl)

Die "GZSZ"-Schauspieler Susan Sideropoulos, Lisa Riecken (Foto), Yvonne Catterfeld, Nina Bott, Daniel Fehlow (Foto), Raphael Vogt, Wolfgang Bahro sowie die Ehemaligen Jan Sosniok und Oli.P nahmen die GOLDENE KAMERA in der Kategorie Beste deutsche Serie aus den Händen von Bundesministerin Renate Schmidt und Moderatorin Sandra Maischberger entgegen. Nach mehr als 2.600 Folgen begeistert "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" noch immer fünf Millionen Zuschauer. "GZSZ" wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Mika Häkkinen, Bester Prominenten-Werbespot (Mercedes)

Ein silberner Mercedes der neuen C-Klasse rast durch die finnische Landschaft. Als der Wagen endlich vor einem Haus zum Stehen kommt, steigt Erja Häkkinen aus dem Auto. Mika Häkkinen selbst steht kopfschüttelnd vor der Haustür. Dem Baby auf seinem Arm macht er klar, wer soeben das Rennen gemacht hat – nämlich die Mama. Die Hamburger Agentur Springer & Jacoby spielt in diesem Spot mit der klischeehaften Vorstellung, alle Formel-1-Piloten seien auch privat Rennfahrer. Die GOLDENE KAMERA für Mercedes, Mika und Erja Häkkinen und die Agentur Springer & Jacoby.

Salma Hayek, Beste Schauspielerin International

Die gebürtige Mexikanerin kämpfte in "Desperado" neben Antonio Banderas, verführte als sexy Vampir George Clooney in "From Dusk Till Dawn" und betörte in Filmen wie "Studio 54″ oder Dogma das Publikum. Ich gebe immer alles, sagt sie über sich selbst. Ihr Traum, Filme zu produzieren, ging mit "Frida" in Erfüllung. Salma Hayek kennt keine Grenzen und wird dafür reichlich belohnt: mit Erfolg, Anerkennung und – einer GOLDENEN KAMERA als Beste internationale Schauspielerin.

Dustin Hoffmann, Lebenswerk International

Der bescheidene Dustin Hoffman wurde mit dem Lifetime Achievement Film für sein Lebenswerk geehrt. Die GOLDENE KAMERA macht sich sicher gut neben seinen zwei Oscars und den vier Golden Globes, die er schon für Filme wie "Kramer gegen Kramer" und "Rain Man" bekam.

Sir Elton John, Lebenswerk Musik

Wenn sich Sir Elton John an den Flügel setzt, tobt der Saal, regnet es Preise und Platin-Platten. Aber es ist nicht nur seine Musik, die begeistert. Seit über zehn Jahren engagiert er sich mit seiner Elton John Aids Foundation, spendete den Erlös von "Candle in The Wind" dem Diana, Princess of Wales Memorial Found. Mit der britischen Newcomer-Band "Blue" hat er seinen Hit Sorry Seems To Be The Hardest Word" neu aufgenommen. Er wurde für sein Lebenswerk (Musik) mit der GOLDENEN KAMERA belohnt.

Johannes B. Kerner, Beste Talkshow-Moderation (Leserwahl)

Johannes B. Kerner steht für den nächtlichen Talk, der wenige Stunden später zum Tagesthema wird. Die Tränen einer Frau bringen ihn ebenso wenig aus der Fassung, wie die intimen Geständnisse eines Musikproduzenten. Seine Gäste genießen die Plattform, die Kerner ihnen bietet. Wo kann man heutzutage schon die Wahrheit sagen und sicher sein, dass sie auch ankommt? Kerner macht Programm mit Anspruch und Anstand. Die GOLDENE KAMERA für den besten Talkshow-Moderator 2002.

Loriot (Vicco von Bülow), Ehrenpreis

Den Ehrenpreis der GOLDENEN KAMERA erhielt der Gentleman des deutschen Humors. "Loriot"-Sketche und Filme wie "Pappa ante portas" oder "Ödipussi" sind längst Kult. Vicco von Bülow, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert, nahm sichtlich gerührt die Trophäe von Evelyn Hamann entgegen.

Helmut Lotti, Bester Klassik-Pop

Helmut Lottis Karriere begann mit Klassikern aus seiner belgischen Heimat, die er auf Englisch sang. Mit der "Helmut Lotti Goes Classic"-Trilogie folgte ein von 52 Goldenen und 74 Platin-Schallplatten begleiteter Siegeszug durch ausverkaufte Konzerthallen von Südafrika bis Dänemark. Die GOLDENE KAMERA für das Album "My Tribute to the King", Helmut Lottis ganz eigene Hommage an Elvis Presley. Ein wahrlich meisterhaftes Unikat.

No Angels, Beste Pop-Gruppe

Sie waren das Ergebnis der ersten RTL2-Casting-Show Popstars. Vanessa, Sandy, Jessica, Nadja und Lucy wurden unter 5000 Bewerbern ausgewählt und sind damit die Originale aller Talent-Showstars. Ihr erstes Lied "Daylight (In Your Eyes)" war die am schnellsten verkaufte Single in der Geschichte ihrer Plattenfirma Universal. Ihr Album "When The Angels Swing" brachte den fünf Engeln neben Anerkennung jetzt auch die GOLDENE KAMERA in der Kategorie Pop-Gruppe ein.

Anneke Kim Sarnau, Lilli-Palmer-Gedächtniskamera (HÖRZU Nachwuchspreis)

Seit 1989 steht der Name einer der brillantesten und faszinierendsten Stars der Filmgeschichte für diesen Nachwuchspreis. Die damit verbundenen 10 000 Euro stiftet die DaimlerChrysler AG. Die GOLDENE KAMERA ACADEMY hat die Arbeit der Preisträgerin Anneke Kim Sarnau aufmerksam verfolgt und ist zu dem Schluss gekommen, dass diese Künstlerin über ein herausragendes Talent verfügt. Die Lilli-Palmer-Gedächtniskamera für die beste Nachwuchsschauspielerin.

Matthias Schweighöfer, Curd-Jürgens-Gedächtniskamera (HÖRZU Nachwuchspreis)

Die GOLDENE KAMERA ACADEMY hat sich in diesem Jahr entschlossen, auch einen männlichen Nachwuchsstar auszuzeichnen. Das Preisgeld von 10 000 Euro stiftet Curd Jürgens Witwe Margie Jürgens. Die Curd-Jürgens-Gedächtniskamera für den besten Nachwuchsdarsteller erhielt Matthias Schweighöfer, der seine Karriere 1997 mit seiner ersten Kinorolle ("Raus aus der Haut") begann.

Jürgen Vogel, Bester deutscher Schauspieler

Jürgen Vogel ist Oberflächlichkeit zuwider. Das Geheimnis seines Erfolgs: Lieber in einer Kneipenküche arbeiten, als sich mit Dreharbeiten zu quälen, die ihm nicht zusagen. Für die Rollen in den Kinofilmen "Scherbentanz" und "Nackt" konnte sich Jürgen Vogel aber sofort begeistern. Wenn die Klappe fällt, startet der Fahrstuhl in die Seele, beschreibt er seine Art, sich den Rollen zu nähern. Als Bester deutscher Schauspieler wurde Jürgen Vogel nun mit der GOLDENEN KAMERA geehrt.

Griseldis Wenner, Beste Boulevard-TV-Moderation

Griseldis Wenner studierte in Halle Sprechwissenschaften und gab Schauspielern Sprachunterricht. Seit 1995 moderiert die Powerfrau und zweifache Mutter frisch, frech und selbstbewusst das MDR-Magazin "Brisant". Als beste Boulevard-TV-Moderatorin wurde sie nun mit der GOLDENEN KAMERA ausgezeichnet.

Zahlen & Fakten

Ort/Räumlichkeit: Konzerthaus am Gendarmenmarkt, Berlin

Begrüßung: Dr. Andreas Wiele

Moderation: Thomas Gottschalk

Anzahl der Gäste/Zuschauer: Rund 900 Gäste

Leserwahl: Beste Talkshow-Moderation 2002

Originellstes Showkonzept 2002

Beste Deutsche TV-Serie 2002

Fernsehübertragung: 7. Februar 2003 um 21.15 Uhr im ZDF

Besonderheiten: Wahl der nationalen Preisträger durch die GOLDENE KAMERA ACADEMY.

Die neu gegründete GOLDENE KAMERA MARKETING ACADEMY.

Die HÖRZU-Leser entschieden nicht über eine, sondern über drei GOLDENE KAMERAs

Curd-Jürgens-Gedächtnis-Preis für einen männlichen Nachwuchsschauspieler

GOLDENE KAMERA 2002 - 37. Verleihung

Preisträger der GOLDENEN KAMERA 2002
Mehr lesen