"Lebenswerk National": Dieter Thomas Heck

TV-Legende Dieter Thomas Heck wurde mit der GOLDENEN KAMERA für sein Lebenswerk geehrt.

Smudo und Thomas D, deren Karriere mit den Fantastischen Vier in der "ZDF Hitparade" erst so richtig begonnen hatte, überreichten Dieter Thomas Heck die GOLDENE KAMERA für sein Lebenswerk. Der sichtlich bewegte Ehrenpreisträger bedankte sich bei allen Mitarbeitern seiner 39 Berufsjahre und speziell bei seiner Frau: "Schatz, ich danke Dir sehr herzlich! Das ist das schönste Geschenk, das man sich vorstellen kann."

Lebenswerk National 2017: Dieter Thomas Heck

Doch da hatte er die Rechnung ohne Steven Gätjen gemacht, der den Ehrenpreisträger zu einem goldenen Drehstuhl führte. Dort kam Dieter Thomas Heck und das Publikum in den Genuss einer umgedichteten Schlager-Medley-Hommage, die von Max Giesinger, Roberto Blanco, Barbara Schöneberger und Howard Carpendale zum Besten gegeben wurde und von "Ein bisschen Heck muss sein" bis "Ti amo – danke für jede Show" reichte.

Lebenswerk National 2017: Dieter Thomas Heck

Die Jury-Begründung

"Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten haben die deutsche Unterhaltung über Jahrzehnte entscheidend geprägt. Dieter Thomas Heck schaffte es mit seinen Sendungen, das Publikum über die Generationen hinweg vor den Bildschirmen und in den Studios zu begeistern", so die GOLDENE KAMERA. "In dieser Rolle hat er sich immer für die deutsche Musik stark gemacht. Vor allem der deutsche Schlager war für Dieter Thomas Heck immer eine Herzensangelegenheit – und ist es heute noch." Dafür erhält er in diesem Jahr die GOLDENE KAMERA für sein Lebenswerk.

Über Dieter Thomas Heck

Er ist ein echter Entertainer und ein großartiger Showmaster, eine der ganz großen Persönlichkeiten im deutschen Fernsehen. Der Name Dieter Thomas Heck wurde zum Markenzeichen für Erfolgsshows wie die "ZDF Hitparade", "Melodien für Millionen" oder "Die goldene Stimmgabel". Generationsübergreifend wird er von Künstlern geschätzt und vom Publikum geliebt und zählt zu den populärsten deutschen Fernsehmachern der vergangenen Jahrzehnte.

Hecks Karriere begann in den 1960er-Jahren zunächst beim Radio, bereits mit seiner Sendung "Die deutsche Schlagerparade" auf der Europawelle Saar erreichte er bis zu zwei Millionen Zuhörer. Seinen Durchbruch feierte er allerdings im Fernsehen – mit der "ZDF Hitparade", die er von 1969 bis 1984 moderierte und die bis heute mit seiner unverwechselbaren, kraftvollen Stimme und seinen pointierten Moderationen verbunden ist. Seine ganz besondere Spezialität: Am Ende jeder Sendung las er den gesamten Abspann im Schnelltempo vor. Die "ZDF Hitparade" wurde zur wichtigsten Musiksendung der 1970er- und 1980er-Jahre, alle Größen der Schlagerwelt waren hier zu Gast. Sagenhafte 20 Millionen Zuschauer sahen die erfolgreichsten Ausgaben.

Heck führte als Showmaster durch weitere erfolgreiche ZDF-Shows wie "Die Pyramide" oder "4 gegen 4". Seine zahlreichen Auszeichnungen spiegeln seine enorme Beliebtheit beim Publikum wider – und seinen einzigartigen Status unter den TV-Moderatoren: Dieter Thomas Heck ist Kult.

Die Preisträger der GOLDENEN KAMERA 2017

Kommentare einblenden

Das erwartet Sie bei der GOLDENEN KAMERA 2017

Die Zielgerade ist erreicht! Wir haben bei den ersten Proben Mäuschen gespielt und geben einen kleinen Vorgeschmack auf die große Gala am 4. März – live ab 20.15 Uhr im ZDF.
Mehr lesen