"GOLDENE KAMERA Nachwuchspreis": Leonard Carow

Foto: Eventpress
Der Nachwuchspreis für den 22-jährigen Potsdamer war eine der schönsten Überraschungen des Abends.

Diesmal war es Bauchredner-Genie Sascha Grammel, der mit seiner Kult-Handpuppe Frederic Freiherr von Furchensumpf den Gewinner unseres Nachwuchspreises vor den Kopf stoßen durfte. Mit ins jugendliche Gesicht geschriebener Fassungslosigkeit erklomm Leonard Carow die Bühne und bedankte sich in seiner rührenden Dankesrede erst einmal bei seiner Mutter.

Nachwuchspreis GOLDENE KAMERA 2017

Der Sohn des Künstlerpaares Katrin Bongard und Uwe Carow gab seinen schauspielerischen Einstand 2004 im Lena-Odenthal-"Tatort: Große Liebe". Innerhalb kürzester Zeit mauserte sich der damals Achtjährige zum gefragten Kinderdarsteller, der nach herausragenden Auftritten im Filmdrama "Mondkalb" (2007) und der Katja-Riemann-Komödie "Die Relativitätstheorie der Liebe" (2011) sogar Steven Spielberg verzückte. Hollywoods Regie-Titan besetzte den damals 16-jährigen Newcomer im Oscar-nominierten Weltkriegsdrama "Gefährten" neben David Kross als fahnenflüchtiges Brüderpaar.

Nachwuchspreisträger 2017 Leonard Carow

Mit diesem Hollywood-Wind im Rücken heimste Carow beim Deutschen Fernsehpreis zwei Jahre später für sein eindrucksvolles Spiel im Berliner "Tatort: Dinge, die noch zu tun sind" und im TV-Drama "Und alle haben geschwiegen" den Förderpreis ein, da sich seine "emotionale Kraft und Leichtigkeit in der Umsetzung" nur bewundern lässt. Eine Experteneinschätzung, die unser frisch gebackener Nachwuchspreisträger im vergangenen Jahr erneut im Fernsehdrama "Kaltfront" als nach Rache dürstender Sohn eines Mordopfers und in Hans Steinbichlers preisgekrönter Literaturverfilmung "Das Tagebuch der Anne Frank" als einfühlsame Jugendliebe der tragisch endenden Titelheldin bravourös unter Beweis gestellt hat.

Trailer zu "Das Tagebuch der Anne Frank"

Für Leonard Carow eine besondere Schauspielerfahrung, wie er in seiner eloquenten Dankesrede bewegt zu Protokoll gab: "Anne Franks emotionale Intelligenz hat mich nachhaltig berührt und genau diese Offenheit ist das Größte, was auch wir als Schauspieler zu bieten haben.“

Die GOLDENE KAMERA Preisträger 2017

Kommentare einblenden

Hausbesuch bei Dieter Thomas Heck

GOKA-Preisträger Dieter Thomas Heck
GOKA-Preisträger Dieter Thomas Heck
Foto: © dpa
Wir trafen den Gewinner der GOLDENEN KAMERA exklusiv in Spanien und erlebten den "Schnellsprecher" ganz entspannt.
Mehr lesen