Colin Farrell wird als "Bester Schauspieler International" ausgezeichnet und kommt nach Hamburg

HAMBURG / ESSEN, 01.03.2017. Colin Farrell kann auf ein mehr als erfolgreiches Jahr 2016 zurückschauen: Aktuell ist er in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" als Zauberer "Percival Graves" zu sehen. Der Fantasy-Film aus der Feder von J.K. Rowling lockte in Deutschland bislang mehr als drei Millionen Zuschauer in die Kinos. Für seine brillante Darstellung in der grotesk-komischen Filmkomödie "The Lobster" wurde Colin Farrell zuvor weltweit mit Nominierungen überhäuft, darunter für den Golden Globe. Er spielt einen melancholischen Single, der – wenn er nicht bald eine neue Gefährtin findet – droht in einen Hummer verwandelt zu werden.

Colin Farrell gilt in Hollywood als wohl bekanntester Export Irlands. Kein geringerer als Kevin Spacey sah Colin Farrell 1998 in einem Theaterstück und engagierte den talentierten Schauspieler für einen Film. Im Jahr 2000 wurden die Kritiker erstmals aufmerksam, als er in Joel Schumachers "Tigerland" die Rolle des aufsässigen Soldaten spielte. Es folgten Auftritte an der Seite von Tom Cruise ("Minority Report"), mit Kiefer Sutherland im Thriller "Nicht auflegen!" und 2004 übernahm er die Hauptrolle in Oliver Stones Epos "Alexander". Den ersten Golden Globe gab es 2009, als er in "Brügge sehen... und sterben?" als Auftragsmörder "Ray" überzeugte. Im gleichen Jahr mimte er den Gegenspieler von Jeff Bridges im Oscar-preisgekrönten Film-Drama "Crazy Heart". 2014 machte er dann einen kurzen Ausflug ins TV und spielte in der zweiten Staffel der HBO-Serie "True Detective".

"Colin Farrell hat sich in rasanter Geschwindigkeit vom Newcomer zum ernsthaften Charakterdarsteller entwickelt. Er verschmilzt auf beeindruckende Weise mit den Charakteren, die er verkörpert. Und für diese Rollen gibt er alles – auch wenn er für eine der letzten Rollen 20 Kilo zunehmen musste", so die GOLDENE KAMERA. "Vor und hinter der Kamera gilt er als absoluter Kumpeltyp, der nicht nur Frauenherzen höher schlagen lässt, sondern mit seiner unglaublichen Präsenz Menschen weltweit begeistert!" Die GOLDENE KAMERA als "Bester Schauspieler International" wird Colin Farrell persönlich in Empfang nehmen.

Es gibt noch eine große Leidenschaft im Leben des Hollywoodstars – Fußball. Kein Wunder, waren sein Vater und Onkel doch Profi-Kicker. Seit einigen Jahren engagiert er sich als Schirmherr für den "Homeless World Cup" (unterstützt von der UEFA und der UNO). Ein jährlich stattfindendes Turnier, um Obdachlose wieder in die Gesellschaft zu integrieren. "Es ist eine großartige Chance für diese Menschen, sich wieder als Teil einer Gruppe zu fühlen, für etwas zu kämpfen und sich vielleicht wieder neue Ziele in einer oft ausweglosen Situation zu setzen", so Farrell.

Die von Steven Gätjen moderierte Verleihung der GOLDENEN KAMERA findet am Samstag, 4. März 2017, in Hamburg statt und wird ab 20.15 Uhr live im ZDF übertragen.

Die GOLDENE KAMERA jederzeit im Netz:

facebook.de/GoldeneKamera

twitter.com/GoldeneKamera - #GOKA

instagram.com/goldenekamera

Hier die Pressemitteilung als PDF herunterladen

GOLDENE KAMERA 2017: Dieter Thomas Heck wird für das "Lebenswerk National" geehrt

Mehr lesen