Die 10 besten Serienstarts im April 2017

Im April sind es nicht Netflix und Amazon, die für die neuen Highlights sorgen, sondern die Pay-TV-Anbieter und der mächtig ins Seriengeschäft einsteigende ARD-Spartenkanal ONE.

Must-See-TV im April 2017

"Class" (1. Episode: 4. April um 22 Uhr auf ONE)
Bei der achtteiligen Serie handelt es sich um ein Spin-off von "Doctor Who", dessen Zeitreisen dafür gesorgt haben, dass die Wände zwischen Zeit und Raum an der Londoner Coal Hill Highschool brüchig geworden sind. Und da der Time Lord nicht überall sein kann, versuchen die Schüler Charlie (Greg Austin), April (Sophie Hopkins), Ram (Fady Elsayed) und Tanya (Vivian Oparah) im Schulterschluss mit der außerirdischen Mathelehrerin Miss Quill (Katherine Kelly) dafür zu sorgen, dass die Erde nicht von fremden Mächten und Kreaturen überrannt wird. Für die deutlich von "Buffy – Im Bann der Dämonen" inspirierten Drehbücher zeichnet Bestsellerautor Patrick Ness ("Sieben Minuten nach Mitternacht") verantwortlich.

Originaltrailer zu "Class" (TV-Start: 4.4.2017)

"Big Little Lies" (1. Episode: 6. April um 21 Uhr auf Sky Atlantic HD)
In der neuen Miniserie von "Boston Legal"- und "Goliath"-Erfinder David E. Kelley spielt unsere frischgebackene GOLDENE KAMERA-Gewinnerin Nicole Kidman die Ex-Anwältin Celeste, die sich mit ihrer Freundin Madeline (Reese Witherspoon) der hinzugezogenen Single-Mom Jane (Sailene Woodley) annimmt – bis ein mysteriöser Todesfall die Beziehung der drei Mütter bedenklich ins Wanken bringt. Die insgesamt sieben schwarzhumorigen Episoden basieren auf dem Roman "Tausend kleine Lügen" von Liane Moriarty.

Originaltrailer zu "Big Little Lies" (Pay-TV-Start: 6.4.2017)

"The Break" (1. Episode: 12. April um 21 Uhr auf Sky Atlantic HD)
Der deutsche Titelzusatz "Jeder kann töten" ist in dieser belgischen Crime-Serie mit dem Originaltitel "La treve" Programm. Nach einem tragischen Schicksalsschlag kehrt Kommissar Yoann Peeters (Yoann Blanc) mit seiner Tochter Camille (Sophie Breyer) zurück in seine Heimatstadt Heiderfeld. Doch als die Leiche des aus Togo stammenden Stars des örtlichen Fußballvereins tot aus dem Fluss gezogen wird, ist es für Peeters mit dem erhofften Break vom Polizistenhandwerk vorbei. Die bewusst auf den Spuren von David Lynchs „Twin Peaks“ wandelnde Serie über Abgründe unter einer idyllischen Kleinstadt umfasst 10 Episoden.

Originaltrailer zu "The Break" (Pay-TV-Start: 12.4.2017)

"Roots" (1. Episode: 14. April um 22.10 Uhr auf History)
Die erste Adaption des gleichnamigen Romans von Alex Haley mauserte sich 1977 mit 36 Emmy-Nominierungen und über 100 Millionen Zuschauern zur amerikanischen TV-Sensation. Im vier Episoden umfassenden Reboot fungiert der damalige Hauptdarsteller LeVar Burton ("Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert") als Produzent. In seine Fußstapfen des aus Gambia nach Amerika verschleppten Sklaven Kunta Kinta, aus dessen Sicht die rassistische Kolonialzeit bis zum Ende des amerikanischen Bürgerkriegs erzählt wird, tritt Malachi Kirby ("EastEnders"). Unterstützt wird die britische Schauspielhoffnung von so namhaften Kollegen wie Jonathan Rhys Meyers oder den Oscar-Gewinnern Forest Whitaker und Anna Paquin.

Originaltrailer zu "Roots" (Pay-TV-Start: 14.4.2017)

"The Son" (1. Episode: 14. April um 21 Uhr auf TNT Serie)
30 Jahre nach dem Ende von "Remington Steele" kehrt Ex-Bond Pierce Brosnan ins Seriengeschäft zurück. Der GOLDENE KAMERA-Gewinner von 2007 spielt in der 10-teiligen Western-Saga von Philipp Meyer, der hier seinen eigenen Bestseller "Der erste Sohn" aus dem Jahre 2013 adaptiert, den Patriarchen eines texanischen Viehimperiums. Da er im Gründungsjahr der texanischen Unabhängigkeit von Mexiko geboren wurde und als entführtes Kind bei einem Comanchen-Stamm aufgewachsen ist, sieht er die zivilisatorische Zähmung seiner wilden Heimat jedoch mit Sorge. In den Indianer-Rückblicksequenzen wird Eli McCullough von Jacob Lofland ("Maze Runner") gespielt.

Originaltrailer zu "The Son" (Pay-TV-Start: 14.4.2017)

"Agatha Christie: Mörderische Spiele" (1. Episode: 26. April um 20.15 Uhr auf ONE)
Bei "Les petits meurtres d’Agatha Christie" handelt es sich um eine 2009 vom französischen Fernsehsender France 2 ins Leben gerufene Krimireihe, in der unterschiedliche Ermittlerteams mit französischem Flair die klassischen Fällen der britischen Erfolgsautorin lösen. Nachdem die erste Staffel in den 30er Jahren angesiedelt war, hat sich ONE für den deutschen Serienstart die zweite Staffel ausgesucht, die in den 50 Jahren spielt und in 18 Episoden zeigt, wie der smarte Kommissar Swan Laurence (Samuel Labarthe), seine Sekretärin Marlène Leroy (Élodie Frenck) und die aufgeweckte Journalistin Alice Avril (Blandine Bellavoir) Mördern und anderen Verbrechern auf die Schliche kommen.

Originaltrailer zu "Agatha Christie: Mörderische Spiele" (TV-Start: 26.4.2017)

"Sensitive Skin" (1. Episode: 26. April um 22.35 Uhr auf ONE)
"Sex and the City"-Ikone Kim Cattrall ist zurück! Die 60-Jährige spielt das als Schauspielerin arbeitende Ex-Model Davina Jackson, die in eine Midlife-Crisis rutscht und mit ihrem Ehemann Al (Don McKellar) ihr gutbürgerliches Leben hinter sich lässt, um ihr eigenes wieder in Schwung zu bekommen. Bei der bislang 12-teiligen Dramedy handelt es sich um die kanadische Neuauflage der gleichnamigen Brit-Serie von 2005, in der Joanna Lumley ("Absolutely Fabulous") die Hauptrolle innehatte.

Originaltrailer zu "Sensitive Skin" (TV-Start: 26.4.2017)

"Genius: Einstein" (1. Episode: 27. April um 21 Uhr auf National Geographic)
In der ersten fiktionalen Eigenproduktion aus dem Hause National Geographic schlüpft Oscar-Gewinner Geoffrey Rush ("Shine – Der Weg ins Licht") in die ikonische Rolle von Albert Einstein. Die 10-teilige Serie basiert auf der Einstein-Biographie "Genie und Popstar" von Walter Isaacson und beleuchtet sowohl den mitunter schwierigen Privatmann als auch seinen beruflichen Weg vom jungrebellischen Patentamt-Angestellten (gespielt von Johnny Flynn) hin zur 1955 im Alter von 76 Jahren in Princeton gestorbenen Wissenschaftlerlegend. Hinter dem ambitionierten Projekt steckt Erfolgsproduzent Brian Grazer, der für die Inszenierung der Pilotfolge seinen Oscar-gekürten "A Beautiful Mind"-Regisseur Ron Howard gewinnen konnte.

Originaltrailer zu "Genius: Einstein" (Pay-TV-Start: 27.4.2017)

"Dear White People" (ab 28. April auf Netflix)
Mit seiner im doppelten Sinne schwarzen Komödie über vier afroamerikanische Studenten an einer weißen Elite-Universität feierte Autorenfilmer Justin Simien 2014 nicht nur in Sundance Festivalerfolge und verhalf Hauptdarstellerin Tessa Thompson ("Westworld") zum Durchbruch. In Simiens eigener Serien-Adaption für Netflix wird ihre Rolle der streitlustigen Radio-DJane und Antirassismus-Aktivistin Samantha White von Serien-Cheerleader Logan Browning ("Hit the Floor") verkörpert.

Originalteaser zu "Dear White People" (VoD-Start: 28.4.2017)

"You, Me and the Apocalypse" (1. Episode: 28. April um 21.05 Uhr auf Sky 1)
In der von NBC und Sky 1 co-produzierten Endzeit-Dramedy werden wir Zeuge, wie eine bunt zusammengewürfelte Gruppe vom Menschen in einem Luftschutzbunker unter der britischen Industriestadt Slough auf das Ende der Welt wartet. Der Clou: Über den Verlauf von 10 Episoden erfährt der Zuschauer in Rückblicken, dass vom Bankangestellten Jamie (Mathew Baynton) und seine Adoptivmutter Paula (Pauline Quirke) über den skandalös weltlich eingestellten und im Auftrag des Vatikans nach dem Antichristen suchenden Pater Jude (Rob Lowe) bis hin zur im fernen New Mexico für ihren Hackersohn ins Gefängnis gewanderte Rhonda (Jenna Fischer) alle Beteiligten schicksalshaft miteinander in Beziehung stehen.

Originalfeature zu "You, Me and the Apocalypse" (Pay-TV-Start: 28.4.2017)

Ebenfalls Pflichtprogramm im April: Kultserien in Fortsetzung und als TV-Premiere

Staffel 1 von "The Get Down" (ab 7. April Staffel-Fortsetzung auf Netflix

Staffel 5 von "Prison Break" (ab 8. April auf RTL2)

Staffel 1 von "The Last Ship" (ab 8. April Free-TV-Premiere auf RTL2)

Staffel 5 von "Arrow" (ab 11. April auf RTL Crime)

Staffel 3 von "Better Call Saul" (ab 11. April auf Netflix)

Staffel 3 von "Yonderland" (ab 13. April auf Sky 1)

Staffel 1 von "Ash vs. Evil Dead" mit Bruce Campbell (ab 19. April Pay-TV-Premiere auf RTL Crime)

Staffel 1 von "Orange Is the New Black" (ab 20. April Free-TV-Premiere in ZDFneo)

Staffel 3 von "Fargo" (ab 21. April auf Netflix)

Staffel 1 von "Girlboss" (ab 21. April auf Netflix)

Staffel 1 von "The Missing" (ab 23. April Free-TV-Premiere im ZDF)

Staffel 6 von "Girls" (ab 25. April auf TNT Comedy)

Staffel 1 von "Las chicas del cable" (ab 28 April auf Netflix)

Text: Alexander Attimonelli

Kommentare einblenden

Der Herrscher von Texas: Pierce Brosnan im Wilden Westen

Ex-007 Pierce Brosnan spielt in der neunen TNT-Serie "The Son" (nach dem Bestseller von Philipp Meyer) den Begründer eines mächtigen Clans in Texas.
Mehr lesen