Sherlock in Bestform: "Die sechs Thatchers"

Foto: BBC
Endlich! Benedict Cumberbatch spielt wieder den Meisterdetektiv Sherlock im Ersten.

Mit "Die sechs Thatchers" startet am Pfingstsonntag (21.45 Uhr, Das Erste) der erste von drei neuen Filmen der 4. "Sherlock"-Staffel. Benedict Cumberbatch muss sich als Sherlock diesmal als Schutzengel seiner Freunde beweisen, die in einen mysteriösen Fall verwickelt sind und ins Visier eines Killers geraten.

Worum geht's in "Die sechs Thatchers"

Erzfeind Moriaty ist tot, doch das war's nocht nicht. Sherlock ist sich sicher, dass der Schurke noch ein posthumes Spielchen auf Lager hat. Während Watson (Martin Freeman) und Mary (Amanda Abbington) die Geburt ihrer Tochter feiern, löst der unterforderte Superdenker im Handumdrehen den Fall einer verbrannten Leiche. An einem Detail bleibt Sherlocks Aufmerksamkeit aber hängen: Warum zerstört jemand Gipsbüsten von Magret Thatcher?

Deutscher Trailer zur 4. Staffel "Sherlock"

Jemand ist scheinbar auf der Suche nach etwas Kostbarem, das er in der Büste vermutete. Da es davon noch fünf weitere Exemplare gibt, macht sich Sherlock auf die Jagd nach dem Einbrecher (Sacha Dhawan). Dass er Moriarty hinter allem vermutet, steigert den Reiz. An dem Fall zeigt auch Mary besonderes Interesse, verschweigt jedoch, was er mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Bald schon gerät sie in Gefahr.

Spannung pur zum Auftakt der 4. Staffel!

Mark Gatiss - Drehbuchautor und Darsteller von Mycroft Holmes in Personalunion - legt falsche Fährten, die selbst den genialen Detektiv täuschen. Die Story verbindet Motive aus Sir Artur Conan Doyles "Die sechs Napoleons" und der mystischen Erzählung "Begegnung in Samarra" über die Unentrinnbarkeit des Schicksals. Zum Finale gibt es für die Zuschauer einen Schlag in die Magengrube, der es in sich hat. Nicht verpassen! Unsere Wertung: 5 von 5

Pfingsonntag, 21.45 Uhr im Ersten (Weitere Folgen am 5. und 11. Juni, jeweils um 21.45 Uhr)

John Watson (Martin Freeman) und Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch, r.). Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Eine Videobotschaft lassen Sherlock (Benedict Cumberbatch, re.) und Watson (Martin Freeman, li.) an Moriartys Tod zweifeln: Hat Sherlocks Rivale diese vorher aufgezeichnet – oder tatsächlich auf mysteriöse Weise überlebt? Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
V.l.n.r.: DI Lestrade (Rupert Gravs), Mary Watson (Amanda Abbingten), Dr. John Watson (Martin Freeman), Mrs. Hudson (Una Stubbs), Mycroft Holmes (Mark Gatiss), Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch) und Molly Hooper (Louise Brealey). . Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch) und John Watson (Martin Freeman, r.). Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Dr. Watson (Martin Freeman) und seine Frau Mary (Amanda Abbington) bereiten sich auf ihre größte Herausforderung vor – sie werden zum ersten Mal Eltern. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Mary (Amanda Abbington) mit ihrer Tochter. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch) übernimmt die Patenschaft für das Baby seiner Freunde Mary (Amanda Abbington) und Watson (Martin Freeman). Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock (Benedict Cumberbatch) wird auf eine Einbruchserie aufmerksam, bei der jemand Thatcher-Büsten zertrümmert. Nun folgen er, Dr. Watson (Martin Freeman, Mitte) und seine Frau Mary (Amanda Abbington) der Fährte eines Einbrechers. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Mycroft Holmes (Mark Gatiss) und sein Bruder Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch). Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Die für ihn kinderleichten Fälle von Inspector Lestrade (Rupert Graves, li.) bieten dem unterforderten Meisterdetektiv Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch) einen erfüllenden Zeitvertreib. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Lady Smallwood (Lindsay Duncan) und ihre Sekretärin Vivian Norbury (Marcia Warren, li.). Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock (Benedict Cumberbatch) ist auf der Fährte eines Einbrechers, der es auf Thatcher-Büsten abgesehen hat. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch). Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock (Benedict Cumberbatch) ist auf der falschen Fährte. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock Holmes hält den Geschäftsmann Culverton Smith (Toby Jones) für einen Serienkiller. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock (Benedict Cumberbatch) hofft vergeblich, dass Watson (Martin Freeman) ihm nicht die Schuld an dem Tod von Mary gibt. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Mrs. Hudson (Una Stubbs) mach sich Sorgen um Sherlock und hält ihn in Schach. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock (Benedict Cumberbatch) erscheint im Rausch der Drogen eine Klientin, die den Detektiv mit einem ungewöhnlichen Auftrag aufsucht: Sie ist sich sicher, dass ihr Vater einen Mord begangen hat, und möchte nun wissen, wer das Opfer war. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock (Benedict Cumberbatch, re.) versucht den schmerzhaften Verlust seines Freundes Dr. John Watson (Martin Freeman) selbstzerstörerisch mit Drogen zu betäuben. Molly Hooper (Louise Brealey) hat Sherlock im Krankenwagen untersucht. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Dr. John Watson (Martin Freeman) hat Molly Hooper (Louise Brealey) gebeten, Sherlock zu untersuchen. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Der Geschäftsmann Culverton Smith (Toby Jones) legt sich mit Sherlock Holmes an. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock Holmes (Benedict Cumberbatch, Mitte) hält den Geschäftsmann Culverton Smith (Toby Jones, 4. v. li.) für einen Serienkiller. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Dr. John Watson (Martin Freeman) findet in Sherlocks Wohnung eine Videobotschaft. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Der Schatten von Moriarty (Andrew Scott) verfolgt Sherlock weiter. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock (Benedict Cumberbatch), seine Eltern (Timothy Carlton und Wanda Ventham) und sein Bruder Mycroft (Mark Gatiss, re.) müssen sich einem Familiengeheimnis stellen. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Mycroft (Mark Gatiss) muss Sherlock die Wahrheit über ihre Schwester Euras sagen. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlocks Gegenspieler ist seine eigene Schwester: die psychotische Euras (Sian Brooke). Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Moriarty (Andrew Scott) bei Sherlocks Schwester Euras (Sian Brooke) auf der geheimen Gefängnisinsel Sherrinford. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Moriarty (Andrew Scott) bei Sherlocks Schwester Euras (Sian Brooke) auf der geheimen Gefängnisinsel Sherrinford. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sherlock (Benedict Cumberbatch) gerät in ein Spiel auf Leben und Tod. Foto: © Hartswood Films 2016/BBC

Wie gut können Sie kombinieren? Finden Sie heraus, ob Sie ein echter "Sherlock"-Fan sind:

Must-See-TV: Die 8 besten Serienstarts im Juni

"Blaumacher" mit Marc Ben Puch (ab 7. Juni auf ZDFneo). Foto: © ZDF/Daniela Incornonato
"The Collection" mit Tom Riley (l.), Richard Coyle und Jenna Thiam (ab 12. Juni auf RTL Passion). Foto: © Amazon
"Queen of the South" mit Alice Braga und Jon-Michael Ecker (ab 14. Juni auf DMAX). Foto: © USA Networks
"Riviera" mit Julia Stiles (ab 16. Juni auf Sky Atlantic HD). Foto: © Sky Atlantic
"Animal Kingdom" mit (v.l.n.r.) Finn Cole, Scott Speedman, Ellen Barkin, Shawn Hatosy, Ben Robson und Jake Weary (ab 19. Juni auf TNT Serie). Foto: © 2016 TNT
"GLOW" mit Alison Brie (l.) und Britney Young (ab 23. Juni auf Netflix) Foto: © Netflix
"Incorporated" mit Julia Ormond und Dennis Haysbert (ab 27. Juni auf SyFy). Foto: 2016 SyFy Media
"The Mick" mit (v.l.n.r.) Sofia Black-D'Elia, Jack Stanton, Carla Jimenez, Scott MacArthur, Thomas Barbusca und Kaitlin Olson (ab 27. Juni auf ProSieben). Foto: © 20th Century Fox Television
Im Juni-Programm der Fernsehsender und Streamingdienste hat es unter den neu startenden Highlights zu keiner Top 10 gereicht. Dafür heißt es: Aller guten Dinge sind acht...
Mehr lesen