Serien-Event der Woche: "New Blood - Tod in London"

Neue britische Krimiserie auf dem Sonntagskrimi-Sendeplatz im ZDF: In "New Blood" legen sich zwei Nachwuchs-Cops mit ihren intriganten Bossen und der Londoner High Society an.

Stefan Kowolski (Mark Strepan) ist polnischer Abstammung, Arrash "Rash" Sayyads (Ben Tavassoli) Familie kam aus dem Irak nach Großbritannien. Sie sind Einwanderer der zweiten Generation und längst Briten, dennoch Außenseiter der Londoner Gesellschaft und in ihren Jobs: Stefan muss sich als Junior-Ermittler im Serious Fraud Office, dem staatlichen Betrugsdezernat, durchsetzen und Rash muss sich als Trainee-Detective im C.I.D., dem Criminal Police Department, beweisen. Sie sind jung, talentiert und wollen die Karriereleiter aufsteigen - doch von ihren Chefs werden sie unterschätzt und gemobbt. Sie ermitteln unabhängig voneinander in London - bis ihre Fälle Verbindungen zueinander aufweisen.

Trailer zu "New Blood - Tod in London"

3 Episoden à 120 Minuten

In drei Episoden wird jeweils ein abgeschlossener Fall erzählt. In der ersten Folge (13. August, 22.00 Uhr, ZDF) lernen sich Stefan und Rash beim Triathlon kennen und finden heraus, dass sie aus ihren unterschiedlichen Ermittlungsbehörden am selben Fall arbeiten. Infolgedessen schließen sich die beiden zusammen und beginnen gemeinsam gegen den Pharmakonzern Green Fern zu ermitteln. Der hat Medikamententest an mehreren englischen Rucksacktouristen in Indien durchgeführt. Zwar gegen Bezahlung, doch bereits in der ersten Nacht kommt es zu merkwürdigen Vorkommnissen. Nach 6 Jahren sterben drei Teilnehmer durch mysteriöse Unfälle. Schon bald stellen die beiden Kriminaler fest, dass ein großes internationales Komplott hinter den Todesfällen steckt.

In ihrem 2. Fall (20. August, 22.00 Uhr, ZDF) stirbt bei einer Explosion auf der Baustelle des Scimitar-Buildings ein junger polnischer Bauarbeiter, der möglicherweise ein kostbares Artefakt gefunden hat. Stefan und Rash ermitteln und kommen zu dem Schluss, dass es Mord gewesen sein könnte. Während ihrer Ermittlungen kommen sie allerdings der Terrorfahndung in die Quere.

Im 3. Fall (27. August, 22.00 Uhr, ZDF) ermitteln Stefan und Rash in einer Einbruchserie in Londoner Luxusappartements. Bei einem Einbruch wird der Hauseigentümer und Controller der Kinderhilfsorganisation "Our Child" von zwei Männern niedergestochen. Nach geglückter Notoperation stirbt er aufgrund eines falsch dosierten Medikaments. Rashs Schwester Leila - in die Stefan verliebt ist - gerät in Verdacht, dafür verantwortlich zu sein. Alles steuert auf ein explosives Finale zu...

Hintergrund

In England war die "New Blood" ein Hit. Die BBC-Serie stammt von Schriftsteller und Fernseh-Autor Anthony Horowitz, der neben zahlreichen Krimi-Romanen unter anderem auch die erste und fünf weitere Folgen von "Inspector Barnaby" sowie die Miniserie "Injustice" verfasste. Ursprünglich bestand sie aus sieben kürzeren Episoden, die für die ZDF-Fassung zu drei Episoden zusammengeschnitten wurden. Ob es eine 2. Staffel geben wird, ist noch nicht bekannt.

GOKA-Wertung

Serienschöpfer Anthony Horowitz erklärt: "Es ist eine Serie über die sogenannte Generation Y - junge Leute, die am Beginn ihrer Karrieren stehen, die Machtlosen gegen die Mächtigen." Der Kampf der Kleinen gegen die Großen - das ist nicht nur das beherrschende Thema der einzelnen Fälle, sondern auch das der Situation der beiden Ermittler in ihren Behörden. Sie sind unterbezahlt, unterschätzt und werden gemobbt, obwohl sie gut ausgebildet, zielstrebig und talentiert sind. Die Vorgesetzen haben das Sagen und die Macht. Doch gemeinsam sind sie stark. Mit vereinten Ressourcen und der Kombination ihrer unterschiedlichen Fähigkeiten sind sie unschlagbar und legen sich mit ihren intriganten Bossen und der Londoner High Society an, um die Wahrheit herauszufinden.

Muss ich sehen, weil...

... die beiden Ermittler hier authentische und kantige Polizeiarbeit leisten.

Für Fans von...

... humorvollen Krimiserien aus Deutschland, wie "Koslowski und Haferkamp" (2014), oder aus England, wie "Babylon" (2014)

Bildergalerie: Die besten Serienstarts im August:

Erfolgsserie "Lifjord – Der Freispruch" endlich im Free-TV

40 Prozent Marktanteil im Heimatland Norwegen, eine Million Zuschauer in Schweden und der Verkauf in über 50 Länder weltweit – dieser Psychothriller ist richtig guter Serienstoff.
Mehr lesen