Die 10 erfolgreichsten Channel der YouTube-Welt

YouTube: Die Channel-Heimat der Abo-Millionäre
YouTube: Die Channel-Heimat der Abo-Millionäre
Foto: © pixabay.com
Was wir bereits wissen
Die Bekanntgabe der Channel-Wahl-Gewinner des GOLDENE KAMERA Digital Awards 2017 steht kurz bevor! Bis es soweit ist, haben wir einmal geschaut, welche YouTube-Formate weltweit am beliebtesten sind.

Wer es beim GOLDENE KAMERA Digital Award in der Kategorie "Beliebtester Channel" in die Top 3 der deutschsprachigen YouTube-Gemeinde geschafft hat, steht seit dem 8. Dezember fest (hier geht es zu den #GKDA-Nominierten). Weltweit bilden die folgenden Channel die ultimative Top 10. Das Ranking ergibt sich nach den aktuellen Abo-Zahlen und berücksichtigt nur Privatkanäle, in die ihre Betreiber erkennbar Arbeit investieren. Trotz einer erkennbaren Dominanz von "Let’s Play"-Formaten, in denen die Vlogger ihre Fans am privaten Gaming-Vergnügen teilhaben lassen, spiegeln die 10 erfolgreichsten Abo-Millionäre die Channel-Vielfalt der digitalen YouTube-Welt wieder, deren zweite Amtsprache ganz offensichtlich Spanisch ist...

Die 10 weltweit erfolgreichsten YouTube-Channel (Stand: 6.12.2016)

Platz 1: PewDiePie (49,704,547 Abos)
Der Schwede Felix Arvid Ulf Kjellberg ist der erfolgreichste YouTuber der Welt. Mit "Let’s Play"-Clips hat er sich nach Launch seines PewDiePie-Channels im April 2010 nicht nur zum Abo-, sondern auch zum realen Millionär gemausert. Allein für das Jahr 2014 beliefen sich seine Werbeeinnahmen auf 7,5 Millionen Dollar. Brandaktuell hat der 27-Jährige angekündigt, dass er seinen Kanal nach dem absehbaren Durchbrechen der 50-Millionen-Abonennten-Schallmauer löschen will. Ob es sich dabei um dreistes Clickbaiting oder – wie PewDiePie selbst behauptet – Zivilcourage gegenüber YouTube-Willkür handelt, darf jeder selbst entscheiden...

Channel-Video von PewDiePie

Platz 2: HolaSoyGerman. (30,309,745 Abos)
Mit über 30 Millionen Abonnenten gebührt HolaSoyGermán (zu deutsch: Hallo ich bin Germán) die YouTuber-Silbermedaille. Auf seinem im September 2011 gelaunchten Channel macht sich Germán Alejandro Garmendia Aranis mit aufwendig produzierten Clips über Alltagsprobleme lustig. 2015 knackte der 26-jährige Chilene mit seinen Videos die magische Grenze von 2 Milliarden Aufrufen. Sein zweiter Kanal "JuegaGerman" nimmt mit knapp über 16 Millionen Abos übrigens Platz 11 der erfolgreichsten YouTube-Kanäle ein.

Channel-Video von HolaSoyGerman.

Platz 3: Smosh (22,473,747 Abos)
Auf Bronze liegt das Comedy-Duos Ian Hecox und Anthony Padilla, die ihren im November 2005 gelaunchten Sketch-Channel mit diversen Sub-Kanälen wie "Shut Up! Cartoons" oder "Smosh Games" zu einem regelrechten YouTube-Netzwerk ausgebaut haben. Im letzten Jahr durften die beiden 29-jährigen US-Boys ihren Online-Erfolg sogar im Kino als Hauptdarsteller ihrer eigenen Komödie "Smosh: The Movie" krönen.

Channel-Video von Smosh

Platz 4: elrubiusOMG (21,929,394 Abos)
Rubén Doblas Gundersen rief seinen elrubiusOMG-Channel im Dezember 2011 ins digitale Leben und hält seine über 21 Millionen Fans mit "Let’s Play"-Videos aber auch Vlog- und Sketch-Beiträgen bei Laune. Bei den erstmals 2016 vergebenen "Play Awards" wurde der in Madrid lebende Spanier als "YouTuber of the Year" ausgezeichnet.

Channel-Video von elrubiusOMG

Platz 5: VanossGaming (19,321,176 Abos)
Bei VanossGaming handelt es sich um den im September 2011 gegründeten Channel des Kanadiers Evan Fong alias Vanoss, der über das augenzwinkernde Kommentieren seiner Gaming-Sessions YouTube-Kultstatus erlangt hat. Die Videos des in Toronto lebenden 24-Jährigen wurden bislang über 6 Milliarden Mal aufgerufen, woran auch seine kürzlich gestartete "VanossGaming Animated"-Serie nicht ganz unschuldig sein dürfte.

Channel-Video von VannosGaming

Platz 6: nigahiga (18,809,050 Abos)
Hinter dem nigahiga-Channel verbergen sich die ehemaligen Schulfreunde Sean Fujyoshi und Kanalfrontmann Ryan Higa, die seit 2006 mit Sketchen und selbstgedrehten Filmen auf YouTube für Aufsehen sorgen. Den Internet-Hype um ihre Person nahmen die auf Hawaii geborenen US-Amerikaner bereits 2008 in der Kinokomödie "Ryan and Sean’s Not So Excellent Adventure" selbst auf die Schippe.

Channel-Video von nigahiga

Platz 7: Fernanfloo (17,478,562 Abos)
Der hyperaktive YouTube-Star Fernanfloo heißt eigentlich Luis Fernando Flores und stammt aus El Salvador. Der 23-jährige Anime-Fan launchte seinen Gaming-Vlog-Channel im Mai 2015 und zerrt dort immer wieder auch seinen knuffigen Hund Curly ins digitale Rampenlicht.

Channel-Video von Fernanfloo

Platz 8: JennaMarbles (16,680,596 Abos)
Jenna N. Mourey wurde 1986 in Rochester, New York geboren und begann ihre Online-Karriere mit dem satirischen Lifestyle-Blog "Barstool Sports". Im Februar 2010 startete die Bachelor-Studentin der Psychologie ihren themenverwandten Comedy-Vlog-Channel und verwendete für ihr YouTube-Pseudonym den Namen ihres Hundes Mr. Marbles.

Channel-Video von JennaMarbles

Platz 9: Yuya (16,668,180 Abos)
Die erfolgreichste (und mit einem monatlichen Werbeverdienst von über 40.000 Dollar derzeit bestbezahlte) Beauty-Vloggerin stammt aus Mexiko. Mariand Castrejon Castañeda alias Yuya launchte ihren YouTube-Channel im September 2009 noch unter dem recht unglamourösen Pseudonym "lady16makeup".

Channel-Video von Yuya

Platz 10: Vegetta777 (16,231,025 Abos)
Mit seinem reinrassigen "Let’s Play"-Channel hat sich Samuel de Luque vor allem mit seinen "Minecraft"-Clips neben elrubiusOMG (Platz 4) als einflussreichster Gamer Spaniens etabliert. Der 1989 in Madrid geborene Wahl-Kalifornier ist auf YouTube seit März 2008 aktiv und bekennender Einhorn-Fan!

Channel-Video von Vegetta777

Text: Alexander Attimonelli

Kommentare einblenden

No we can't: So reagiert Hollywood auf die US-Wahl

Moment der Entscheidung: Am frühen Morgen des 9. November 2016 wird Donald Trump als Gewinner der Präsidentschaftswahl bekannt gegeben
Moment der Entscheidung: Am frühen Morgen des 9. November 2016 wird Donald Trump als Gewinner der Präsidentschaftswahl bekannt gegeben
Foto: © Mark Wilson/Getty Images
Amerika hat gewählt und es ist eingetreten, was kaum jemand für möglich gehalten hat: Donald Trump wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Wir haben geschaut, wie die US-Kulturschaffenden auf Twitter & Co. dazu Stellung nehmen...
Mehr lesen