Die 10 erfolgreichsten Music Acts der YouTube-Welt

"Top Male Artist" bei den Billboard Music Awards 2016 und YouTube-Video-Milliardär: Justin Bieber (22)
Foto: © Kevin Winter/Getty Images
Was wir bereits wissen
Zur Bekanntgabe der "Music Act"-Nominierten des GOLDENE KAMERA Digital Awards 2017 haben wir die internationalen Künstler herausgefiltert, die auch mit ihren Videos die Charts stürmen.

Die Jury des GOLDENE KAMERA Digital Awards hat entschieden: AnnenMayKantereit, Die Lochis und Mudi sind die #GKDA-Nominierten in der Kategorie "Music Act" – und damit die spannendsten deutschsprachigen Musiker, die 2016 auch das Internet gerockt haben. Doch welche Stars haben international für virale Music-Act-Furore gesorgt? Für unsere Top 10 haben wir unter den YouTube-Chartstürmern diejenigen Einzelkünstler herausgesucht, die 2016 Video-aktiv waren und deren Channels insgesamt die meisten Views zu verzeichnen haben. Dazu präsentieren wir jeweils das Music-Video, das in den letzten 12 Monaten von den Fans am häufigsten abgerufen worden ist...

Die 10 erfolgreichsten Music-Videos 2016 (Stand: 13.12.2016)

Platz 1: JustinBieberVEVO (Video-Views: 13,620,030,609)
Über 26 Millionen Channel-Abonnenten und fast 14 Milliarden Video-Views sprechen eine deutliche Sprache: Justin Bieber ist der unangefochtene König der musikalischen YouTube-Welt. Der 22-jährige Kanadier begann seine Karriere 2007 als Internet-Sensation, nachdem Mutter Bieber den Auftritt ihres Sohnes bei einem Talentwettbewerb ins Netz gestellt hatte, und hat mittlerweile vier Nummer-1-Alben sowie die Auszeichnung "Top Male Talent" bei den Billboard Music Awards 2016 auf dem Konto. Justins erfolgreichstes Music-Video 2016 ist der Clip zum Song "Company", der seit Juni über 290 Millionen Mal aufgerufen wurde...

Top-Music-Video 2016: Justin Bieber

Platz 2: RihannaVEVO (Video-Views: 10,475,655,887)
Rihanna ist das weibliche Gegenstück zu Justin Bieber und versetzt auf ihrem Channel fast 24 Millionen Abonnenten in Verzückung. Die auf Barbados geborene R&B-Sirene, die mit vollem Namen Robyn Rihanna Fenty heißt, gehört mit über 190 Millionen verkauften Tonträgern zu den 10 erfolgreichsten Musikerinnen aller Zeiten. Dazu unternimmt Rihanna auch immer wieder Ausflüge vor die Kameras Hollywoods. Das erfolgreichste Music-Video des 28-jährigen Mulittalents ist der Explicit-Clip zum Song "Work" (feat. Drake), der seit Februar über 800 Millionen Mal aufgerufen wurde...

Top-Music-Video 2016: Rihanna

Platz 3: KatyPerryVEVO (Video-Views: 10,140,332,803)
Music-Act-Bronze geht an Kate Perry, die 1984 unter dem Namen Katheryn Elizabeth Hudson als Pastorentochter zur Welt kam und nach Erscheinen ihres ersten Albums zum Geburtsnamen ihrer Mutter wechselte, um nicht mit Schauspielerin Kate Hudson verwechselt zu werden. Nach ihrem Durchbruch 2008 mit der Hit-Single "I Kissed a Girl" und dank ihrer schrillen Bühnenpersona, die der Kalifornierin über 20 Millionen Channel-Abonnenten beschert hat, dürfte diese Gefahr nicht mehr bestehen. Katy Perrys erfolgreichstes Music-Video 2016 ist der Clip zum Song "Rise", der seit August knappe 87 Millionen Mal aufgerufen wurde...

Top-Musik-Video 2016: Katy Perry

Platz 4: David Guetta (Video-Views: 7,454,567,554)
Auf Platz 4 erklingt Electronic Dance Music (kurz: EDM). Pate dieser mainstreamkompatiblen Tanzmusik ist der aus Paris stammende DJ David Guetta, der Ende der 1980er Jahre erste Mix-CDs veröffentlichte. Internationaler Erfolg stellte sich aber erst 2002 nach dem Release seines Debütalbums "Just a Little More Love" ein. Seitdem dominiert der mit Preisen überhäufte 49-Jährige, dessen Channel knapp 13 Millionen Abos verzeichnet, die globale EDM-Szene und holt sich für seine Hit-Singles namhafte Sänger an Bord. So auch für David Guettas erfolgreichstes Music-Video 2016: dem Clip zum offiziellen Song der UEFA Euro 2016 "This One's for You" (feat. Zara Larsson), der seit Juni über 146 Millionen Mal aufgerufen wurde...

Top-Music-Video 2016: David Guetta

Platz 5: shakiraVEVO (Video-Views: 7,404,643,102)
Mit über 7 Milliarden Video-Views und fast 11 Millionen Channel-Abonnenten hat sich Shakira Isabel Mebarak Ripoll als YouTube-Queen des Latin-Pop etabliert. Die 1977 geborene Kolumbianerin veröffentlichte ihr Debütalbum bereits als 14-Jährige, erreichte globale Aufmerksamkeit aber erst, als sie 2002 ihr erstes englischsprachiges Album "Laundry Service" veröffentlichte und dabei den aufregendsten Hüftschwung der Musikszene publik machte. Shakiras erfolgreichstes YouTube-Clip 2016 ist das Official Video zur Hit-Single "Try Everything" aus dem "Zoomania"-Soundtrack, das seit März fast 214 Millionen Mal aufgerufen wurde...

Top-Music-Video 2016: Shakira

Platz 6: EnriqueIglesiasVEVO (Video-Views: 7,025,006,693)
Mit über 9 Millionen Channel-Abonnenten hat sich Enrique Iglesias auch im Netz als musikalischer Herzensbrecher etabliert. Der 1975 in Madrid geborene Sohn des spanischen Schlagerbarden Julio Iglesias hat dem Latin Pop mit bislang 10 Studioalben seinen Stempel aufgedrückt und auf seiner seit 2014 laufenden "Sex and Love"-Tour, die am 5. Mai 2017 auch einmalig in Berlin Station macht, die Zuschauermarke von 1 Millionen Konzertbesuchern geknackt. Enriques' erfolgreichstes Music-Video 2016 ist der Clip zum Song "Duele el corazon" (feat. Wisin), der seit Mai fast 490 Millionen Mal aufgerufen wurde...

Top-Music-Video 2016: Enrique Iglesias

Platz 7: beyonceVEVO (Video-Views: 6,228,513,414)
Der Durchbruch gelang Beyoncé Giselle Knowles-Carter als Mitglied der R&B-Girlgroup Destiny’s Child. Seit Beginn ihrer Solo-Karriere im Jahr 2003 hat sich die 35-jährige Texanerin, die 20 Grammys und über 11 Millionen Channel-Abonnenten auf ihrem Konto hat, zur bestbezahlten Solokünstlerin im Musikgeschäft gemausert, die auch immer wieder ihr Talent als Schauspielerin unter Beweis stellt. Filmische Ambitionen sind auch ihrem aktuellen Konzeptalbum "Lemonade" anzumerken, dessen Release von einem einstündigen Kurzfilm begleitet wurde. Diesem entstammt Beyoncés erfolgreichstes Music-Video 2016: die Clip-Auskopplung zum Song "Sorry", die seit Juni über 166 Millionen Mal aufgerufen wurde...

Top-Music-Video 2016: Beyoncé

Platz 8: Maroon5VEVO (Video-Views: 6,213,839,008)
Knapp 12 Millionen Channel-Abonnenten halten den Jungs von Maroon 5 die YouTube-Treue. Die aus der Mitte der 1990er Jahre gegründeten Grunge-Schülerband Kara’s Flowers hervorgegangene Pop-Rock-Formation begann ihren Höhenflug 2002 mit dem Release ihres Debütalbums "Songs About Jane", das die Position von Frontmann Adam Levine als Aushängeschild der Band manifestierte. Levines Starqualitäten sind auch im erfolgreichsten Maroon-5-Music-Video 2016 erkennbar. Der Clip zum Song "Don't Wanna Know" wurde seit Oktober über 97 Millionen Mal aufgerufen...

Top-Music-Video 2016: Maroon 5

Platz 9: PitbullVEVO (Video-Views: 6,081,640,863)
Der einzige Rapper unter den internationalen Music-Act-Top 10 heißt eigentlich Armando Christian Pérez und wurde 1981 in Miami geboren. Der Sohn kubanischer Eltern legte 2015 mit "Dale" bereits sein 9. Studioalbum vor und hat mit flashigen Videos voller BlingBling und nackter Haut auf seinem Channel die Schallmauer von 6 Milliarden Views geknackt. Diesem Erfolgsmodel folgt auch Pitbulls erfolgreichster YouTube-Clip 2016: Das Official Video zum Song "Greenlight" (feat. Flo Rida + LunchMoney Lewis) wurde seit Oktober über 24 Millionen Mal aufgerufen...

Top-Music-Video 2016: Pitbull

Platz 10: CalvinHarrisVEVO (Video-Views: 5,952,637,224)
An der 6-Milliarden-View-Channel-Schallmauer kratzt auch Adam Richard Wiles, der sich unter seinem Künstlernamen Calvin Harris einen Namen in der internationalen Electronic-House-Szene gemacht hat. Der schottische DJ und Singer-Songwriter wurde mit selbstkomponierten Songs auf MySpace entdeckt und feierte sein erfolgreiches Albumdebüt 2007 mit der Veröffentlichung von "I Created Disco". Calvin Harris’ erfolgreichster YouTube-Clip 2016 ist das Official Video zum Song "My Way", das seit Oktober über 84 Millionen Mal aufgerufen wurde...

Top-Music-Video 2016: Calvin Harris

Text: Alexander Attimonelli

Der neue Netflix-Hit: "Dirk Gentlys holistische Detektei"

Dirk Gently (Samuel Barnett, l.) und Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
Dirk Gently (Samuel Barnett, l.) und Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
Detective Estevez (Neil Brown Jr., l.), Detective Zimmerfield (Richard Schiff) und Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
"Dirk Gently"-Hund Bentley (Rapunzel the Corgi) © BBC America
Dirk Gently (Samuel Barnett, l.) und Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
Anarchistengruppe The Rowdy 3 © BBC America
Farah Black (Jade Eshete) © BBC America
Farah Black (Jade Eshete) und Dirk Gently (Samuel Barnett) © BBC America
Dirk Gently (Samuel Barnett, l.) und Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
Dirk Gently (Samuel Barnett) © BBC America
Dirk Gently (Samuel Barnett, l.) und Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
Bart Curlish (Fiona Dourif) © BBC America
Amanda Brotzman (Hannah Marks) © BBC America
Amanda Brotzman (Hannah Marks) © BBC America
Gordon Rimmer (Aaron Douglas) © BBC America
Dirk Gently (Samuel Barnett, l.), Farah Black (Jade Eshete) und Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
Dirk Gently (Samuel Barnett, l.) und Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
Dirk Gently (Samuel Barnett, r.) und Todd Brotzman (Elijah Wood) © BBC America
Samuel Barnett ("Penny Dreadful") und Elijah "Frodo" Wood ermitteln in der neuen Adaption eines Romans von Douglas Adams ("Per Anhalter durch die Galaxis") in einer Mischung aus "Sherlock" und "Doctor Who".
Mehr lesen