Aus 1000 Folgen "Tatort": Die 20 besten aller Zeiten

Was wir bereits wissen
HÖRZU hat aus 1000 "Tatort"-Folgen seit 1970 die 20 besten "Tatorte" ausgewählt. Die Krimi-Favoriten der Redaktionsjury.

1. "Tatort: Reifezeugnis" (1977)

Klassenlehrer Fichte (Christian Quadflieg) kann Schülerin Sina (Nastassja Kinski) nicht widerstehen und gerät in Verdacht, ihren Mitschüler getötet zu haben. Der grandiose "Tatort" (67 Prozent Einschaltquote) sorgte für einen echten Skandal: vordergründig wegen der unmoralischen Lovestory, in Wahrheit wegen der erotischen Nacktszenen.

Nastassja Kinski im "Tatort: Reifezeugnis"

2. "Tatort: Im Schmerz geboren" (2014)

Der zweifache GOLDENE KAMERA Preisträger Ulrich Tukur (1996 und 2011) bekommt es als LKA-Ermittler Felix Murot mit dem bislang schießwütigsten "Tatort"-Übeltäter zu tun: Der Gangsterboss ist "Hamlet"-Fan und ein Rächer der alten Schule. Am Ende werden in bester Actionfilmmanier 54 Leichen gezählt. Der Zuschauer schwankt zwischen Mitfiebern und Staunen – kaum zu fassen, was da geboten wird. Eine mutige Sternstunde im Krimigenre. "Tatort: Im Schmerz geboren" wurde daher auch 2015 mit der GOLDENEN KAMERA ausgezeichnet.

Trailer zu "Tatort: Im Schmerz geboren"

3. "Tatort: Frau Bu lacht" (1995)

Damals hochaktuell und bis heute hochspannend: Thrillerregisseur Dominik Graf beschert den Münchener Kommissaren Batic und Leitmayr die kinoreife Verfilmung eines Missbrauchsfalls: Die Thailänderin Sita (Anna Villadolid) ist auf der Flucht, fürchtet um ihr Leben und das ihrer Tochter. Gleichzeitig steht sie aber auch unter Mordverdacht.

Szene aus "Tatort: Frau Bu lacht"

4. "Tatort: Borowski und der stille Gast" (2012)

Der herausragende Lars Eidinger gibt als Psychopath Kai Korthals einen der unheimlichsten Mörder der "Tatort"-Historie. Als Postbote verkleidet schleicht er sich in die Wohnung und das Leben verschiedener Frauen (Zahnbürsten-Szene!), um sie schließlich umzubringen. 2015 kam die Fortsetzung des brillant-düsteren Thrillers aus Kiel: "Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes".

Trailer zu "Tatort: Borowski und der stille Gast"

5. "Tatort: Duisburg-Ruhrort" (1981)

"Mensch, Scheiße!" 1981 betritt der zweifache GOLDENE KAMERA-Preisträger Götz George (1992 http://www.goldenekamera2016.de/chronik/27-verleihung-1992/ und 2001 http://www.goldenekamera2016.de/chronik/36-verleihung-2001/) als Hauptkommissar Schimanski die "Tatort"-Bühne und benutzt das S-Wort bis zur Schmerzgrenze. Er trinkt, er prügelt sich und wird trotzdem zum Kultkommissar der 80er. Dieser erste Fall ist für seine Anhänger noch immer der beste: Schnörkellos, ohne Gefühlsduselei jagt er den Mörder eines Binnenschiffers.

Trailer zu "Tatort: Duisburg-Ruhrort"

6. "Tatort: Weil sie böse sind" (2010)

Ein Duo dominiert diesen Frankfurter Fall, und es sind nicht die Kommissare Sänger und Dellwo. Milan Peschel spielt einen verzweifelten Vater, der einen Millionär erschlägt und dann von dessen Sohn erpresst wird: Er soll weiter morden! Peschel wie auch GOLDENE KAMERA-Preisträger Matthias Schweighöfer (2003 und 2010) als Dämon mit Engelsgesicht erhielten den Hessischen Filmpreis.

Trailer zu "Tatort: Weil sie böse sind"

7. "Tatort: Wegwerfmädchen" (2012)

Rotlichtmilieu, Menschenhandel, Korruption. In einer Doppelfolge lernt Maria Furtwängler (GOLDENE KAMERA 2008) als Kommissarin Lindholm Hannovers feine Gesellschaft von ihrer schmutzigsten Seite kennen. Emilia Schüle (GOLDENE KAMERA Nachwuchspreis 2014) gelingt in der Rolle der Zwangsprostituierten Larissa der Durchbruch. Unvergessen, wie sie benommen dem Müllberg entsteigt. Teil zwei hieß "Das goldene Band".

Trailer zu Tatort: Wegwerfmädchen"

8. "Tatort: Zahn um Zahn" (1985)

Krachende Action, tolle Stunts, dazu ein Schimi, der erstmals viel Gefühl zeigt: So erobert er 1985 das Kino. In "Zahn um Zahn" tötet ein Mann erst seine Familie, dann sich selbst. Schimanski und Kollege Thanner ermitteln zwischen Duisburg und Marseille. Erst zwei Jahre später, 1987, läuft der Film auch im Fernsehen.

9. "Tatort: Es ist böse" (2012)

Der beste, aber auch brutalste von drei Frankfurter Filmen für Nina Kunzendorf (GOLDENE KAMERA 2012) und Joachim Król. Diese drei beruhen auf realen Fällen, die vom Profiler Axel Petermann in seinem Buch "Auf der Spur des Bösen" beschrieben wurden.

Trailer zu "Tatort: Es ist böse"

10. "Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel" (2015)

Borowski (Axel Milberg) in der Drogenszene. In krassen Bildern beschreibt dieser "Tatort" die Wirkung der Psychodroge Crystal Meth. Sensationell: Elisa Schlott als Junkie.

Trailer zu "Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel"

11. "Tatort: Der dunkle Fleck" (2002)

Premiere für Rechtsmediziner Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) und Kommissar Thiel (Axel Prahl). Der "Tatort: Münster" bringt Comedy als Stilmittel in die Reihe - und gewinnt 2011 die Leserwahl der GOLDENEN KAMERA.

Trailer zu "Tatort: Der dunkle Fleck"

12. "Tatort: Die Blume des Bösen" (2007)

Rachefeldzug in Köln. Ein Psychopath tötet Exfreundinnen von Max Ballauf (Klaus J. Behrendt). Eine der spannendsten "Tatort"-Folgen endet diesmal nicht an der Imbissbude am Rhein.

13. "Tatort: Herzversagen" (2004)

Grimme-Preis für die Hauptdarsteller Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf, die in Frankfurt Mordfälle an mehreren Seniorinnen aufklären.

Trailer zu "Tatort: Herzversagen"

14. "Tatort: Die fette Hoppe" (2013)

Fast schon eine Parodie: der Einstand von Christian Ulmen und Nora Tschirner in Weimar.

Das Video konnte nicht gefunden werden.
Trailer zu "Tatort: Die fette Hoppe"

15. "Tatort: Der oide Depp" (2008)

Batic und Leitmayr rollen in München einen alten Fall aus dem Rotlichtmilieu wieder auf. Teils in Schwarz-Weiß gedreht.

Trailer zu "Tatort: Der oide Depp"

16. "Tatort: Wie einst Lilly" (2010)

Zum 40. "Tatort"-Geburtstag feiert Ulrich Tukur seinen Einstand als LKA-Mann Felix Murot. Dafür gab es 2011 die GOLDENE KAMERA.

Trailer zu "Tatort: Wie einst Lilly"

17. "Tatort: Manila" (1998)

Der Krimi mit politischem Hintergrund bewirkt große öffentliche Resonanz: Die Kölner Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) jagen auf den Philippinen einen deutschen Kinderschänder. Regisseur Niki Stein mimt einen Bösewicht.

Trailer zu "Tatort: Manila"

18. "Tatort: Quartett in Leipzig" (2000)

West trifft Ost. Um Morde im Burschenschaftsmilieu zu klären, ermitteln Kölns Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) mit ihren Leipziger Kollegen Ehrlicher (Peter Sodann) und Kain (Bernd Michael Lade) gemeinsam.

Trailer zu "Tatort: Quartett in Leipzig"

19. "Tatort: Undercover-Camping" (1997)

Manfred Krug (GOLDENE KAMERA 1990 und 2001) mischt sich inkognito unter Dauercamper, um einen Mörder zu finden. Mit einem musikalischen Krug-Solo: "Peterle". Trauer um Manfred Krug: Der Schauspieler starb am 21. Oktober mit 79 Jahren.

Trailer zu "Tatort: Undercover-Camping"

20. "Tatort: Summ, summ, summ" (2013)

Haste Töne? Roland Kaiser spielt im Münsteraner Krimi von 2013 einen mordverdächtigen Schlagersänger. Weitere "Tatort"-Cameos.

Trailer zu "Tatort: Summ, summ, summ"
Kommentare einblenden

Wie aus einer Idee ein "Tatort" entsteht

Wie aus einer Idee Schritt für Schritt ein kompletter TV-Krimi gemacht wird - am Beispiel des Münchener Tatorts: "Die Liebe, ein seltsames Spiel". (Das Erste, 21.05. um 20.15 Uhr).
Mehr lesen