Nicht verpassen: Die besten Free-TV-Premieren der Woche

21. November, 20.15 Uhr, ZDF: "Der Andere"
22. November, 20.15 Uhr, 3sat: "Das weiße Kaninchen"
23. November, 20.15 Uhr, Das Erste: "Wellness für Paare"
24. November, 20.15 Uhr, Das Erste: "Herzblut. Ein Kluftingerkrimi"
25. November, 20.15 Uhr, Arte: "Familienfest"
26. November, 20.15 Uhr, ZDF: "Helen Dorn: Die falsche Zeugin"
27. November, 20.15 Uhr, Das Erste: "Polizeiruf 110: Sumpfgebiete"
27. November, 21.35 Uhr, Arte: "Michael Kohlhaas"
27. November, 23.25 Uhr, Das Erste: "Der letzte Mentsch"
Was wir bereits wissen
In der TV-Woche vom 21. bis 27 November zeigt die ARD einen neuen Kluftingerkrimi sowie die TV-Komödie "Wellness für Paare", die Jan Schütte in gerade einmal 48 Stunden drehte.

21. November: "Der Andere" (20.15 Uhr, ZDF)

Rentner Willi (Jesper Christensen) erwischt den Flüchtling Nama (Nama Traore) beim Klauen und nimmt sich des Jungen aus Mali an. Nama stößt allerorts auf Ablehnung, doch Willi ist entschlossen, ihm eine neue Heimat zu bieten. Ohne Absprache mit seinem Sohn Stefan (Milan Peschel) zieht Willi mit Nama in das gemeinsame Haus. Doch Stefan, der als Polizist den täglichen Flüchtlingsansturm bewältigen muss, mag Nama nicht. Und zwischen Vater und Sohn brechen alte Wunden auf.

Feinfühliger Culture-Clash.

22. November: "Das weiße Kaninchen" (20.15 Uhr, 3Sat)

Keine Free-TV-Premiere, dafür ein #GOKA-Kandidat, bei dem sich das Einschalten lohnt und der beim 3Sat-Zuschauerpreis zur Wahl steht. Die 13-jährige Sara (Lena Urzendowsky) befreundet sich online mit dem 17-jährigen Kevin. Der erpresst sie mit Nacktfotos. Sara sucht Hilfe bei ihrem Chat-Freund Benny. Der ist angeblich 16. Tatsächlich handelt es sich aber um ihren Lehrer Simon Keller (Devid Striesow).

Visuell und inhaltlich ein Ausnahmefilm.

Trailer zu "Das weiße Kaninchen"

23. November: "Wellness für Paare" (20.15 Uhr, Das Erste)

Familie, Porsche, Eingenheim - mehr erwartet sich Jan Erik Schult (Devid Striesow) nicht vom Leben. Und seine Freundin Kasia (Magdalena Boczarska)? Die findet zumindest den Traum vom Eigenheim gut. Zusammen mit vier weiteren Paaren sind der Schnösel und die resolute Polin in einem Wellnesshotel gestrandet, in dem sich drei Therapeuten um die Gäste kümmern. Und endlich kann Jan Erik offenbaren, was ihm schon lange auf der Seele lastet.

Drehbuch gab's keins, das großartige Ensemble musste improvisieren. Witzig und echt!

24. November: "Herzblut: Ein Kluftingerkrimi" (20.15 Uhr, Das Erste)

Der Puls rast, das Herz sticht, Kluftinger (Herbert Knaup GOLDENE KAMERA 2005) fühlt sich krank und alt. Bei einer Untersuchung sorgen Langhammers (bernhard Schütz) Kommentare dafür, dass er sich sogar sterbenskrank wähnt. Derart angeschlagen ermittelt er: Ein Serienmörder schneidet seinen Opfern die Herzen heraus. Geht es um illegale Medikamentenversuche?

Herbert Knaup verrät im Interview mit GOLDENE KAMERA: "Der Kluftinger ist wie ein Geschenk."

25. November: "Familienfest" (20.15 Uhr, Arte)

Der einst gefeierte Konzertpianist Hannes Westhoff (Günther Maria Halmer) will seinen 70. mit seiner zweiten Ehefrau Anne (Michaela May), seinen drei Söhnen und ihrer trinkfreudigen Mutter Renate (Hannelore Elsner, GOLDENE KAMERA 1972) feiern. Schon am Vorabend bröckelt die Fassade: Fredrik (Barnaby Metschurat) bringt erstmals seinen Freund mit, was seinen Vater zu brüsken Kommentaren verleitet. Hannes' genüssliche Spötteleien führen zu einer Konfrontations-Kaskade.

Bitterböser TV-Film von Grimme-Preisträger Lars Kraume.

Trailer zu "Familienfest"

25. November: "Das magische Haus" (20.15 Uhr, Super RTL)

Kater Thunder (Sprecher: Matthias Schweighöfer, GOLDENE KAMERA 2003 und 2010) rettet sich zu Zauberer Lawrence (Dieter Hallervorden). Dessen Neffe will das Haus haben. Thunder organisiert den Widerstand.

Wilde Achterbahnfahrt.

Trailer zu "Das magische Haus"

26. November: "Helen Dorn: Die falsche Zeugin" (20.15 Uhr, ZDF)

Auf einer Flughafentoilette liegt Hans Maurer, offensichtlich erschlagen. Mit einem Feuerlöscher. Ein unglücklicher Totschlag, weil er einem Buben zusetzte, der ihm im Vorübergehen sein Handy klauen wollte? Die illegale Einwanderin Alena (Cosmina Stratan) behauptet, sie habe die Tat beobachtet. Helen Dorn (Anna Loos, GOLDENE KAMERA 2011) stößt sofort auf Ungereimtheiten. Der Mann reiste unter falschen Namen.

Starker Auftritt von Anna Loos als Kommissarin.

27. November: "Polizeiruf 110: Sumpfgebiete" (20.15 Uhr, Das Erste)

Julia Wendt (Judith Engel) stirbt in den Armen von Hanns von Meuffels (Matthias Brandt, GOLDENE KAMERA 2008). Zuvor hatte sie ihm von einer Liste mit Schwarzgeldkonten erzählt.

Kompromisslos aufgelöster Nervenkrieg um die Wahrheit.

27. November: "Michael Kohlhaas" (21.35 Uhr, Arte)

Raue Politparabel mit Western-Anleihen: Zwei stattliche Rappen hinterlässt Rosshändler Kohlhaas (Mads Mikkelsen) bei der Zollschranke als Pfand. Die kriegt er schwer misshandelt zurück. Sein Kampf für Gerechtigkeit endet im Gemetzel.

Nach Heinrich von Kleists berühmter Novelle.

Trailer zu "Michael Kohlhaas"

27. November: "Der letzte Mentsch" (23.25 Uhr, Das Erste)

Das KZ überlebte er, weil er seine jüdische Herkunft leugnete. Nun rudert Marcus (Mario Adorf, GOLDENE KAMERA 1992, 1994 und 2012) zurück: Um nach jüdischem Ritual beerdigt zu werden, muss er beweisen, dass er Jude ist.

Herzerwärmendes Roadmovie mit Starbesetzung.

Trailer zu "Der letzte Mentsch"

Was macht eigentlich... Laura Tonke?

Vom GOLDENE KAMERA-Nachwuchspreis zum Deutschen Filmpreis 2016: Laura Tonke (42)
Auf dem Weg zur GOLDENEN KAMERA 2017 fragen wir nach, wie es den einstigen Gewinnern unserer Nachwuchspreis-Kategorie so ergangen ist. Heute im Fokus: Laura Tonke
Mehr lesen