Nicht verpassen: Die besten TV-Premieren der Woche

Was wir bereits wissen
In der Woche vom 28. November bis 4. Dezember zeigen die die Free-TV-Sender zahlreiche TV-Premieren. Da ist für jeden Geschmack was dabei!

28. November: "Winterschlaf" (20.15 Uhr, Arte)

Der ehemalige Theaterstar Aydin (Haluk Bilginer) betreibt mit seiner jungen Frau Nihal (Melisa Sözen) und Schwester Necla (Demet Akbag) mitten in Zentralanatolien ein Hotel. Nach und nach bringt das Zusammenleben verborgene Konflikte zum Vorschein: Aydin und Nihal haben sich auseinandergelebt und Necla muss ihre Scheidung verarbeiten.

Das in großartigen Bildern in Szene gesetzte Steppendrama erhielt 2014 die Goldene Palme.

Trailer zu "Winterschlaf"

28. November: "Iona" (23.25 Uhr, Arte)

Nach dem Mord am Stiefvater flüchtet der 15-jährige Bull (Ben Gallacher) und seine Mutter Ioana (Ruth Negga) auf die gleichnamige Insel, auf der Iona aufwuchs. In der Heimat kommt ein lang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht.

Doppelbödiges und tragisches Drama, grandios gespielt.

Trailer zu "Iona" (OV)

29. November: "Jack the Ripper - Eine Frau jagt einen Mörder" (20.15 Uhr, Sat.1)

1888: Sie junge Hamburger Fotografin Anna Kosminski (Sonja Gerhardt) zieht nach London. Bei ihrer Ankunft hört sie von Hurenmörder "Jack the Ripper" und seinen Opfern. Ausgerechnet ihr Bruder Jakob (Vladimir Burlakov) soll der Täter sein! Anna ist von seiner Unschuld überzeugt und setzt alles daran, das auch zu beweisen. Doch die Polizei glaubt ihr nicht, und bei ihren Recherchen kommt sie dem Ripper gefährlich nah.

Spannende Geschichte in historischem Setting.

29. November: "Get - Der Prozess der Viviane Amsalem" (20.15 Uhr, Arte)

Viviane (Ronit Elkabetz) hat bereits als 15-Jährige geheiratet. Inzwischen lebt sie von Ehemann Elisha (Simon Abkarian) getrennt. Sie will die Scheidung. Doch in Israel werden Scheidungsverfahren von einem Rabbinatsgericht entschieden, und das nur, wenn der Gatte zustimmt. Genau da liegt das Problem, denn der weigert sich mit eiskalter Härte. Auf Viviane warten zermürbende Jahre der Prozessführung.

Leises und zugleich wuchtiges Kammerspiel.

Trailer zu "Get - Der Prozess der Viviane Amsalem"

30. November: "Liebe ist das perfekte Verbrechen" (20.15 Uhr, Arte)

Literaturprofessor Marc (Mathieu Amalric) lotst seine Studentinnen zwecks "Nachhilfe" in sein Chalet und verführt sie dort reihenweise. Als eine von ihnen spurlos verschwindet und er in Verdacht gerät, ist der Spaß jedoch vorbei.

Elegantes Verwirrspiel nach Philippe Djians Roman "Die Rastlosen".

Trailer zu "Liebe ist das perfekte Verbrechen"

1. Dezember: "Schutzparton. Ein Kluftingerkrimi" (20.15 Uhr, Das Erste)

Als junger Polizist konnte Kluftinger (Herbert Knaup, GOLDENE KAMERA 2005) den Raub der Monstranz von St. Magnus, des Schutzpatrons des Allgäus nicht verhindern. Nun soll die Reliquie zurückkehren. Kurz vorher wird die alte Frau Zahn umgebracht. Szand sie der Kunsträuberbande im Weg? Kunstdieb Rösler (Fred Stillkrauth) soll Kluftinger helfen...

Knurrig, kauzig, typisch Klufti!

1. Dezember: "Jack" (20.15 Uhr, Arte)

Der 10-jährige Jack (Ivo Pietzecker) und sein sechsjähriger Bruder Manuel (Georg Arms) suchen in Berlin ihre einfach mal so abgetauchte Rabenmutter Sanna (Luise Heyer). Über mehrere Tage ziehen sie durch die Stadt und folgen ihrer Spur. Dabei scheint es niemandem aufzufallen, dass sie ganz allein sind. Eines Nachts brennt wieder Licht in ihrer Wohnung...

Extrem reduzierte Seelenreise, gigantische Akteure.

Trailer zu "Jack"


1. Dezember: "Missbrauch" (21.50 Uhr, Arte)

Regisseurin Maud (Isabelle Huppert) ist nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt. Sie verfällt dem Betrüger Vilko Piran (Kool Shen), der sie wie eine Kirchenmaus ausnimmt. Dafür bringen Vilko und seine Familie, die sich um Maud kümmert, eine nie gekannte Freude in ihr Leben.

Schmerzbefreiter Abstieg zu Pein und Peinlichkeit.

Trailer zu "Missbrauch" (OV)


2. Dezember: "Hedi Schneider steckt fest" (20.15 Uhr, Arte)

Auf einmal ist alles anders: Eben noch steht die verspielte Mittdreißigerin Hedi mitten im Leben, arbeitet in einer Reiseagentur und plant, mit Freund Uli und Sohn Finn bald nach Afrika zu gehen. Dann packt eine Angststörung die junge Mutter. Ihre Beziehung zu Uli leidet, ihr Job, Ihr Leben. Eine Reise nach Norwegen soll etwas verändern.

Kluge Krisen-Odyssee ins Herz der Furcht.

Trailer zu "Hedi Schneider steckt fest"


3. Dezember: "Zero Dark Thirty" (22.00 Uhr, ZDFneo)

Zwei Jahre nach 9/11 wird CIA-Analystin Maya Lambert (Jessica Chastain) nach Pakistan entsandt, um Osama bin Laden aufzuspüren. Dabei geht die hartnäckige Frau nicht zimperlich vor, legt beim Foltern selbst Hand an. Nach langer Suche verdichten sich Hinweise auf Osamas Versteck.

Fünf Oscarnominierungen für die minutiös rekonstruierte Terroristenjagd.

Trailer zu "Zero Dark Thirty"


3. Dezember: "Oktober November" (23.50 Uhr, BR)

Zwei Schwestern, zwei Welten: Während Sonja (Nora von Waldstätten) als Schauspielerin Erfolg hat, kümmert sich Schwester Verena (Ursula Strauss) um den elterlichen Hof. Das Schicksal führt sie wieder zusammen.

Eindrucksvolles, stilles Kammerspiel.

Trailer zu "Oktober November"


4. Dezember: "Tatort: Wofür es sich zu leben lohnt" (20.15 Uhr, Das Erste)

Zwei Morde und ein seltsames Trio: Der letzte Fall von Klara Blum (Eva Mattes) und Perlmann birgt viele Rätsel.

Bodensee-Abschied mit skurrilen Gastauftritten.


4. Dezember: "Das blaue Zimmer" (20.15 Uhr, Arte)

Delphine (Léa Drucker) und Julien (Mathieu Almaric) wirken nach außen wie ein glückliches Ehepaar. Keiner weiß, dass das vermeintliche Glück bröckelt. Julien beginnt eine Affäre mit Esther (Stéphanie Cléau). Ist es ein Spiel oder etwas Ernstes? Eines Tages stirbt Esthers Ehemann...

Doppelbödiges, komplexes Verwirrspiel.

Trailer zu "Das blaue Zimmer"


4. Dezember: "Immer wieder das Meer" (21.25 Uhr, Arte)

Ausgerechnet auf die Insel Amami-Oshima verschlägt es Kaito (Nijiro Murakami), der eine unerklärliche Angst vor dem Wasser hat. Doch dann verliebt er sich in Kyoko (Jun Yoshinaga), die das Wasser liebt.

Wildromantische Selbstfindung.

Trailer zu "Immer wieder das Meer"


4. Dezember: "Tabu" (23.35 Uhr, Das Erste)

Sie können weder mit- noch ohne einander: Die Geschwister Grete Trakl (Peri Baumeinster) und Georg (Lars Eidinger) hadern im Wien des 20. Jahrhunderts mit ihrer verbotenen Liebe.

Intimes, facettenreich erzähltes Drama.

Trailer zu "Tabu"
Kommentare einblenden

Was macht eigentlich... Louis Klamroth?

Fußball im Herzen: Louis Klamroth (27), GOLDENE KAMERA-Nachwuchspreisträger 2004
Fußball im Herzen: Louis Klamroth (27), GOLDENE KAMERA-Nachwuchspreisträger 2004
Foto: © Clemens Bilan/Getty Images
Auf dem Weg zur GOLDENEN KAMERA 2017 fragen wir nach, wie es den einstigen Gewinnern unserer Nachwuchspreis-Kategorie so ergangen ist. Heute im Fokus: Louis Klamroth
Mehr lesen