Exklusiv: Unsere Frau bei den GOLDEN GLOBES

Hollywood Foreign Press-Mitglied und GOKA-Reporterin Anke Hofmann entscheidet mit über die Vergabe der GOLDEN GLOBES
Hollywood Foreign Press-Mitglied und GOKA-Reporterin Anke Hofmann entscheidet mit über die Vergabe der GOLDEN GLOBES
Foto: © Theo Kingma
Was wir bereits wissen
Die Nominierten der 74. GOLDEN GLOBES-Verleihung stehen fest – und GOLDENE KAMERA-Korrespondentin Anke Hofmann hatte dabei mal wieder ihre Hände im Spiel!

Als Mitglied der Hollywood Foreign Press Association (kurz HFPA) gehört unsere Korrespondentin Anke Hofmann zu den 85 internationalen Pressevertretern Hollywoods, die einmal im Jahr über die Vergabe der seit 1944 verliehenen GOLDEN GLOBES abstimmen und damit oftmals die Weichen für das anschließende OSCAR-Rennen stellen. Warum der Auftakt zur 74. GOLDEN GLOBE-Verleihung am 12. Dezember in aller Herrgottsfrühe stattfand und was alles im Vorfeld nötig war, bis die Schauspieler Don Cheadle, Laura Dern und Anna Kendrick die Nominierten feierlich verlesen konnten, erklärt unsere rasende GOKA-Reporterin...

GOKA-Korrespondentin Anke Hofmann erklärt die GOLDEN GLOBES

Normalerweise geht in der Partytown Hollywood keiner früh ins Bett. Aber zwei Mal im Jahr machen Stars, Publizisten und Fans eine Ausnahme, weil sie schon um 5 Uhr auf der Matte stehen müssen: für die OSCAR-Nominierungen und die Nominierungen der GOLDEN GLOBES. Für das goldene Männlein muss die Welt noch bis zum 24. Januar (bzw. 26 Februar für die Award Show) warten, aber der goldene Globus war schon heute Morgen dran: Die 25 Kategorien, die Film und TV beinhalten, wurden im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills bekannt gegeben. Zuerst 12 Kategorien um 5.15 Uhr, und dann um 5.37 Uhr die restlichen – und für das Publikum interessantesten – 13 Kategorien. Grund für die Herrgottsfrühe ist die Ostküste: Die "Today"-Morgenshow in New York verkündet die glücklichen Gewinner der jeweiligen Nominierung live. Und 5.37 Uhr in Kalifornien ist 8.37 Uhr im Big Apple!

Einige Nominierungen – und eindeutige Publikumslieblinge – waren vorhersehbar, wie etwa "La La Land" (deutscher Kinostart: 12. Januar 2017), "Manchester by the Sea" (deutscher Kinostart: 19. Januar 2017) oder "Moonlight" (deutscher Kinostart: 9. März 2017) im Filmbereich oder "The Night Manager", "The Night of" und "This Is Us" im TV Bereich. Aber es gab auch zahlreiche Überraschungen.

Als Mitglied der GOLDEN GLOBE-Jury schweige ich lieber über meinen persönlichen Schock oder Jubel, aber ich gebe zu, dass es schwerer ist, als man denkt, zwischen 127 Dramen, 59 Komödien, 18 Animationsfilmen, 85 ausländischen Filmen sowie 159 TV Dramen, 110 TV Komödien und 44 Miniserien/TV-Filmen auszuwählen. Die härteste Kategorie ist "Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Series, Limited Series or Motion Pictures Made for Television" mit 931 möglichen Kandidaten. Wenn man dann nur 5 Glückliche herauspicken darf, kommt man ganz schön ins Schwitzen!

Aber heute Morgen wurden nicht nur 125 Nominierte mit einem frühen Weihnachtsgeschenk beglückt. Alle, die sich so früh aus dem Bett gequält haben und zum Beverly Hilton gefahren sind, wurden mit einem Champagner-Pikkolo von Moët & Chandon belohnt. Als GOLDEN GLOBE-Wählerin ist meine Arbeit (und Qual der Wahl) allerdings noch nicht zu Ende: Als nächstes muss ich mich für jeweils einen Liebling unter den Nominierten der einzelnen Kategorien entscheiden. Vorschläge sind herzlich willkommen...

Welcher Nominierte dann wirklich mit einer goldenen Trophäe nach Hause gehen wird, erfährt die Öffentlichkeit am 8. Januar 2017, wenn die Verleihung der 74. GOLDEN GLOBES live ausgestrahlt wird.

Text: Anke Hofmann

Kommentare einblenden

"Toni Erdmann" für Golden Globe nominiert

Groteske Familienbande: Ines (Sandra Hüller) und ihr Vater in "Toni Erdmann"-Verkleidung (Peter Simonischek)
Groteske Familienbande: Ines (Sandra Hüller) und ihr Vater in "Toni Erdmann"-Verkleidung (Peter Simonischek)
Foto: © NFP marketing & distribution
Weitere Nominierungen unter anderem für "La La Land", "Moonlight" und "Game of Thrones".
Mehr lesen