Der letzte Vorhang: In memoriam 2016

In memoriam Manfred Krug (1937-2016)
Foto: © picture alliance/United Archives
Was wir bereits wissen
Was prominente Todesfälle angeht, war 2016 ein unfassbares Seuchenjahr. Wir verabschieden uns von 45 Entertainment-Größen, die uns vor oder hinter der Kamera und auf der Bühne unvergessliche Momente geschenkt haben.

Debbie Reynolds (* 1. 4. 1932 in El Paso, Texas als Mary Frances Reynolds)
Gestorben am 28. Dezember im Alter von 84 Jahren. Unvergessen als Musical-Ikone Hollywoods und die weibliche Hauptrolle in "Du sollst mein Glückstern sein" aka "Singin’ in the Rain" (1952).

Debbie Reynolds in "Singin' in the Rain" (1952)

Carrie Fisher (* 21. 10. 1956 in Beverly Hills)
Gestorben am 27. Dezember im Alter von 60 Jahren. Unvergessen als Prinzessin Leia in den Filmen der "Star Wars"-Saga.

"Star Wars"-Tribute an Carrie Fisher

George Michael (* 25. 6. 1963 in London als Georgios Kyriakos Panagiotou)
Gestorben am 25. Dezember im Alter von 53 Jahren. Unvergessen als Gründungsmitglied von "Wham!" und für Pop-Evergreens wie "Last Christmas" oder "Freedom".

George Michael mit "Freedom" Unplugged

Zsa Zsa Gabor (* 6. 2. 1917 in Budapest als Sarí Gabór)
Gestorben am 18. Dezember im Alter von 99 Jahren. Unvergessen als heiratswütige Hollywood-Diva und Glamour-Rollen in "Moulin Rouge" (1952) oder "In den Krallen der Venus" (1958).

Originaltrailer zu "In den Krallen der Venus" (1958)

Sharon Jones (* 4. 5. 1956 in Augusta, Georgia)
Gestorben am 18. November im Alter von 60 Jahren. Unvergessen als Frontfrau der Band "The Dap-Kings" und weibliche Antwort auf James Brown.

Sharon Jones live: "This Land Is Your Land"

Robert Vaughn (* 22. 11. 1932 in New York)
Gestorben am 11. November im Alter von 83 Jahren. Unvergessen als Pistolero Lee in "Die glorreichen Sieben" und als Geheimagent Napoleon Solo in der TV-Serie "Solo für O.N.K.E.L." (1964-1968).

Robert Vaughn in der Pilotfolge von "Solo für O.N.K.E.L." (1964)

Leonard Cohen (* 21. 9. 1934 in Montreal)
Gestorben am 7. November im Alter von 82 Jahren. Unsterblich für seine melancholischen Liederdichtkunst und den mit am häufigsten gecoverten Song der Musikgeschichte "Hallelujah".

Leonard Cohen live: "Hallelujah"

Manfred Krug (* 8. 2. 1937 in Duisburg)
Gestorben am 21. Oktober im Alter von 79 Jahren. Unvergessen als Ikone des DDR-Kinos, als "Liebling Kreuzberg" (GOLDENE KAMERA 1990) sowie Kommissar Paul Stoever im Hamburg-"Tatort" (GOLDENE KAMERA 2001) und als Jazz-Sänger.

Manfred Krug live: "Wenn ich Dich seh'" (1979)

Tamme Hanken (* 16. 5. 1960 in Filsum, Ostfriesland)
Gestorben am 10. Oktober im Alter von 56 Jahren. Unvergessen als tierfreundlicher "XXL Ostfriese" und lebensfroher Fernsehunterhalter.

Clip aus "Tamme Hanken"

Andrzej Wajda (* 6. 3. 1926 in Suwalki, Polen)
Gestorben am 9. Oktober im Alter von 90 Jahren. Unvergessen als mit dem Ehren-Oscar ausgezeichnete Koryphäe des polnischen Kinos, deren letzter Film "Powidoki" in das Rennen um den Auslands-Oscar 2017 geht.

Originaltrailer zu Andrzej Wajdas "Powidoki" (2016)

Hans Korte (* 8. 4. 1929 in Bochum)
Gestorben am 25. September im Alter von 87 Jahren. Unvergessen als Obergruppenführer Prall in "Jeder stirbt für sich allein" (1976) und in den TV-Erfolgen "Der König von St. Pauli" sowie "Der große Bellheim" (GOLDENE KAMERA 1994).

Hans Korte in "Jeder stirbt für sich allein" (1976)

Curtis Hanson (* 24. 3. 1945 in Reno, Nevada)
Gestorben am 20. September im Alter von 71 Jahren. Unvergessen als Regisseur von "L.A. Confidential" (Oscar 1998) und vom Eminem-Biopic "8 Mile" (2002).

Originaltrailer zu Curtis Hansons "8 Mile" (2002)

Gene Wilder (* 11. 6. 1933 in Milwaukee, Wisconsin)
Gestorben am 28. August im Alter von 83 Jahren. Unvergessen für seine Zusammenarbeit mit Mel Brooks ("Frühling für Hitler") und als Willy Wonka in "Charlie und die Schokoladenfabrik" (1971).

Gene Wilder in "Charlie und die Schokoladenfabrik" (1971)

Arthur Hiller (* 13. 11. 1923 in Edmonton, Alberta)
Gestorben am 17. August im Alter von 92 Jahren. Unvergessen als Oscar-nominierter Regisseur des ultimativen Liebesdramas "Love Story" (1970).

Trailer-Tribute an Arthur Hillers "Love Story" (1970)

Kenny Baker (* 24. 8. 1934 in Birmingham)
Gestorben am 13. August im Alter von 81 Jahren. Unvergessen als Kultroboter R2D2 in den Filmen der "Star Wars"-Saga.

"Star Wars"-Tribute an R2D2-Darsteller Kenny Baker

Garry Marshall (* 13. 11. 1934 in New York)
Gestorben am 19. Juli im Alter von 81 Jahren. Unvergessen als RomCom-Experte Hollywoods und Regisseur von "Pretty Woman" (1990).

Originaltrailer zu Garry Marshalls "Pretty Woman" (1990)

Miriam Pielhau (* 12. 5. 1975 in Heidelberg)
Gestorben am 12. Juli im Alter von 41 Jahren. Unvergessen als charmante TV-Moderatorin ("GIGA", "taff") und als Vorkämpferin der deutschen Krebshilfe.

60-Sekunden-Challenge mit Miriam Pielhau zum Buchrelease von "Dr. Hoffnung"

Michael Cimino (* 3. 2. 1939 in New York)
Gestorben am 2. Juli im Alter von 77 Jahren. Unvergessen als Autor und Regisseur des Oscar-Abräumers "Die durch die Hölle gehen" (1978).

Trailer zu Michael Ciminos "Die durch die Hölle gehen" (1978)

Bud Spencer (* 31. 10. 1929 in Neapel)
Gestorben am 27. Juni im Alter von 86 Jahren. Unvergessen als italienische Kino-Ikone und als Schwergewicht im Komödiengespann mit Terence Hill. Sein ebenfalls unvergessener Synchronsprecher Wolfgang Hess starb ebenfalls am 27. April im Alter von 78 Jahren.

Bud Spencer in "Diese Zwei sind nicht zu bremsen" (1978)

Anton Yelchin (* 11. 3. 1989 in Leningrad)
Gestorben am 19. Juni im Alter von 27 Jahren. Unvergessen als Chekov in den Filmen des "Star Trek"-Reboots und Protagonist feiner Genreproduktionen.

Trailer zu Anton Yelchins "Odd Thomas" (2013)

Götz George (* 23. 7. 1938 in Berlin)
Gestorben am 19. Juni im Alter von 77 Jahren. Unvergessen als Star anspruchsvoller Kino- und TV-Produktionen wie "Schulz & Schulz" (GOLDENE KAMERA 1992) und als Duisburger "Tatort"-Krawallkommissar Horst Schimanski (GOLDENE KAMERA 2001).

Mini-Feature zum Schimanski-"Tatort"

Michu Meszaros (* 1. 10. 1939 in Budapest als Mihaly Meszaros)
Gestorben am 13. Juni im Alter von 76 Jahren. Unvergessen als Ganzkörperdarsteller des TV-Aliens "Alf" (1986-2004).

Clip aus der "Alf"-Episode "Katzenjammer" (1986)

Muhammad Ali (* 17. 1. 1942 in Louisville, Kentucky als Cassius Marcellus Clay)
Gestorben am 3. Juni im Alter von 74 Jahren. Unvergessen als streitbare Boxlegende und begnadeter Selbstdarsteller.

Originaltrailer zu Muhammad Alis "Ich bin der Größte" (1977)

Uwe Friedrichsen (* 27. 5. 1934 in Hamburg)
Gestorben am 30. April im Alter von 81 Jahren. Unvergessen als Urmitglied der deutschen "Sesamstraße" und als Zollfahnder Zaluskowski in der Erfolgsserie "Schwarz Rot Gold" (1982-1996).

Uwe Friedrichsen als musikalischer Gast bei Hans Rosenthal (1976)

Prince (* 7. 6. 1958 in Minneapolis, Minnesota als Prince Rogers Nelson)
Gestorben am 21. April im Alter von 57 Jahren. Unvergessen als begnadeter Live-Musiker sowie als Grammy-überhäufter Komponist und Interpret von Welthits wie "Kiss" oder "Purple Rain".

Prince live: "Purple Rain" (1985)

Guy Hamilton (* 16. 9. 1922 in Paris)
Gestorben am 20. April im Alter von 93 Jahren. Unvergessen als Regisseur der Bond-Abenteuer "Der Mann mit dem goldenen Colt" (1974), "Leben und sterben lassen" (1973), "Diamantenfieber" (1971) und "Goldfinger" (1964).

Trailer zu "James Bond 007: Goldfinger" (1964)

Roger Cicero (* 6. 7. 1970 in Berlin als Roger Marcel Cicero Ciceu)
Gestorben am 24. März im Alter von 45 Jahren. Unvergessen als deutsche Antwort auf Michael Bublé und stimmgewaltiger Landesvertreter beim Eurovision Song Contest 2007.

Music-Video zu Roger Ciceros "Ich hätt so gern noch Tschüss gesagt"

Garry Shandling (* 29. 11. 1949 in Chicago, Illinois)
Gestorben am 24. März im Alter von 66 Jahren. Unvergessen als Ikone der amerikanischen Comedy-Szene und als Star von "Die Larry Sanders Show" (1992-1998).

Originaltrailer zu Garry Shandlings "Die Larry Sanders Show" (1992)

Carlo Rola (* 6. 10. 1958 in Spalt, Mittelfranken)
Gestorben am 14. März im Alter von 57 Jahren. Unvergessen als vielseitiger Fernsehmann und Regisseur der "Rosa Roth"-Krimis mit Iris Berben.

DVD-Trailer zur ersten Staffel von Carlo Rolas "Rosa Roth"

Keith Emerson (* 2. 11. 1944 in Todmorden, West Yorkshire)
Gestorben am 10. März im Alter von 71 Jahren. Unvergessen als Gründungsmitglied und Keyborder der Rockformation "Emerson, Lake and Palmer". Bandkollege und Bassist Greg Lake starb ebenfalls am 7. Dezember im Alter von 69 Jahren.

Music-Video zu "Fanfare for the Common Man" von "Emerson, Lake and Palmer" (1977)

Peter Lustig (* 27. 10. 1937 in Breslau)
Gestorben am 23. Februar im Alter von 78 Jahren. Unvergessen als Moderator der ZDF-Kindersendung „Löwenzahn“ (1981-2005).

Peter Lustig in "Löwenzahn"

Vanity (* 4. 1. 1959 in Niagara Falls, Ontario als Denise Katrina Matthews)
Gestorben am 15. Februar im Alter von 57 Jahren. Unvergessen als Frontfrau der von Prince ins Leben gerufenen Band "Vanity 6" und für Soulpop-Nummern wie "Nasty Girl" und „Undress“, den sie auch in ihrem Kinoerfolg "Action Jackson" (1988) zum Besten gab.

Vanity in "Action Jackson" (1988)

Roger Willemsen (TV-Moderator / 60 / * 15. 8. 1955 in Bonn)
Gestorben am 7. Februar im Alter von 60 Jahren. Unvergessen als Universalgelehrter des deutschen Fernsehens und smarter Gastgeber der Talkshow "Willemsens Woche".

Clip aus "Willemsens Woche" mit Musiker Bernd Begemann

Maurice White (* 19. 12. 1941 in Memphis, Tennessee)
Gestorben am 3. Februar im Alter von 74 Jahren. Unvergessen als Gründer und Frontmann der Soul-Formation "Earth, Wind & Fire".

Music-Video zu "September" von "Earth, Wind & Fire"

Wolfgang Rademann (* 24. 11. 1934 in Neuenhagen, Berlin)
Gestorben am 31. Januar im Alter von 81 Jahren. Unvergessen als Erfolgsproduzent der ZDF-Serienklassiker "Die Schwarzwaldklinik" und "Das Traumschiff" (GOLDENE KAMERA 1983 und 2000).

"hallo deutschland-Nachruf auf Wolfgang Rademann

Jacques Rivette (* 1. 3. 1928 in Rouen, Seine-Maritime)
Gestorben am 29. Januar im Alter von 87 Jahren. Unvergessen als Pionier der Nouvelle Vague und Regisseur von "Die schöne Querulantin" (1991).

Teaser-Trailer zu den Filmen von Jacques Rivette

Black (* 26. 5. 1962 in Liverpool als Colin Vearncombe)
Gestorben am 26. Januar im Alter von 53 Jahren. Unvergessen als Chartstürmer der 1980er Jahre mit seinen Hits "Sweetest Smile" und "Wonderful Life".

Music-Video zu Blacks "Wonderful Life"

Ettore Scola (* 10. 5. 1931 in Trevico, Campania)
Gestorben am 19. Januar im Alter von 84 Jahren. Unvergessen als Vertreter des italienischen Neorealismus und Regisseur von "Die Schmutzigen, die Häßlichen und die Gemeinen" (1974).

Originaltrailer zu Ettore Scolas "Die Schmutzigen, die Häßlichen und die Gemeinen" (1974)

Glenn Frey (* 6. 11. 1948 in Detroit, Michigan)
Gestorben am 18. Januar im Alter von 67 Jahren. Unvergessen als Gründungsmitglied und Gitarrist der kalifornischen Folk-Rockgruppe "Eagles".

Music-Video zum "Eagles"-Song "Hotel California"

Dan Haggerty (* 19. 11. 1942 in Los Angeles)
Gestorben am 15. Januar im Alter von 73 Jahren. Unvergessen als James Grizzly Adams in "Der Mann in den Bergen" (1977-1978).

Original-Titelsequenz von "Der Mann in den Bergen" (1977)

Alan Rickman (* 21. 2. 1946 in Acton, London)
Gestorben am 14. Januar im Alter von 69 Jahren. Unvergessen als "Stirb langsam"-Schurke Hans Gruber und als Severus Snape in den Filmen der "Harry Potter"-Saga.

"Harry Potter"-Mini-Feature über Severus Snape

Ruth Leuwerik (* 23. 4. 1924 in Essen)
Gestorben am 12. Januar im Alter von 91 Jahren. Unvergessen als Ikone des deutschen Nachkriegskinos und singende Matriarchin Maria in "Die Trapp-Familie" (1956).

Ruth Leuwerik in "Die Trapp-Familie" (1956)

David Bowie (* 8. 1. 1947 in Brixton, London)
Gestorben am 10. Januar im Alter von 69 Jahren. Unvergessen als Kunstfigur "Ziggy Stardust" und Schöpfer von Welthits wie "Let’s Dance", "Under Pressure" oder "Heroes".

Music-Video zu David Bowies "Heroes"

Achim Mentzel (* 15. 7. 1946 in Berlin)
Gestorben am 4. Januar im Alter von 69 Jahren. Unvergessen als Schlagergröße des DDR-Kulturbetriebs und selbstironischer Gastgeber von "Achims Hitparade".

Video-Nachruf auf Achim Mentzel von Wolfgang Lippert

Maja Maranow (* 20. 3. 1961 in Nienburg/Weser)
Gestorben am 4. Januar im Alter von 54 Jahren. Unvergessen als Sylvia Gruber in "Rivalen der Rennbahn" (GOLDENE KAMERA 1990) und als Kommissarin Verena Berthold im ZDF-Dauerbrenner "Ein starkes Team" (1994-2016).

Maja Maranow in "Ein starkes Team"

Dr. Bob: "Barbara Engel war die bemitleidenswerteste Dschungelcamperin"

Robert McCarron alias Dr. Bob
Foto: Andreas Rentz / Getty Images
Dr. Bob im Exklusiv-Interview über giftige Spinnen und Schlangen, das harte Lagerleben und echte Dschungelmörder.
Mehr lesen