Nicht verpassen: Die besten Free-TV-Premieren der Woche

Was wir bereits wissen
Des Deutschen liebste Fernsehunterhaltung ist der Krimi - davon zeigen die Free-TV-Sender in der Woche vom 2. bis 8. Januar gleich fünf als TV-Premiere.

Montag, 2. Januar: "Die Lebenden und die Toten (1) - Ein Taunuskrimi" (20.15 Uhr, ZDF)

Drei Menschen hat der schweigsame Witwer Dirk Stadler (Ulrich Tukur, GOLDENE KAMERA 1996 und 2011) schon erschossen. Jedes Mal entkam er unerkannt, die Medien überschlagen sich wegen des "Taunus-Snipers". Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) und Pia Kirchhoff (Felicitas Woll) tappen im Dunkeln, ihnen fehlt zunächst der Zusammenhang. Profiler Neff (Simon Schwarz) hilft zickig...

Der finale 2. Teil wird am Mittwoch, 4. Januar 2017, 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Montag, 2. Januar: "The November Man" (22.15 Uhr, ZDF)

Ex-Topagent Devereaux (Pierce Brosnan) tritt ein letztes Mal an, um in Russland das Leben einer Zeugin zu schützen. Doch Verräter lauern.

Von Regisseur Roger Donaldson (Dante's Peak") wie ein kerniger "Bond" inszeniert.

Trailer zu "The November Man"

Dienstag, 3. Januar: "Nord Nord Mord - Clüver und die wilde Nacht" (20.15 Uhr, ZDF)

Clubbetreiber Ronny Klöcker, ein Mann, den definitiv niemand leiden konnte, wird nackt und tot in seinem Sylter Haus aufgefunden. Sexspielzeug und die Auffindesituation lassen zunächst auf einen autoerotischen Unfall schließen - bis K.o.-Tropfen in Klöckers Blut nachgewiesen werden. Also Mord? Kommissar Clüver (Robert Atzorn) und seine Assistentin Ina (Julia Brendler) und Hinnerk (Oliver Wnuk) haben bald mehr Tatverdächtige, als ihnen lieb sein kann.

Unterhaltsame und schräge Aufklärung eines bizarren Todesfalls.

Dienstag, 3. Januar: "Irre sind männlich" (20.15 Uhr, Sat.1)

Nirgends öffnen sich Frauen so willig wie in einer Therapie. Ein guter Grund für Neu-Single Daniel (Fahri Yardim) und Möchtegern-Playboy Thomas (Milan PEschel) zum Anbaggern Psycho-Workshops zu besuchen. Mit fatalem Ausgang.

Kurzweilige Parodie auf den Therapie-Wahn.

Trailer zu "Irre sind männlich"

Mittwoch, 4. Januar: "Ein Abenteuer in Raum und Zeit" (21.00 Uhr, one)

London, 1963. Die BBC will eine neue Sci-Fi-Serie für Kinder starten. Als erste Frau soll die taffe Verity Lambert (Jessica Raine) "Doctor Who" produzieren - möglichst sparsam und unauffällig. Gegen alle Widerstände, mit viel Fantasie und Pappmaché, schafft sie das Wunder: Sie führt die schräge Serie um den exzentrischen Doctor, der in einer blauen Notruf-Zelle durch die Zeit reist, zum Erfolg - und macht Hauptdarsteller William Hartnell (David Bradley) zum Star.

Wer hätte angesichts dieser Entstehungsgeschichte gedacht, dass "Doctor Who" fünfzig Jahre später die bis heute laut dem Guinessbuch der Rekorde erfolgreichste und am längsten laufende Science-Fiction-Serie der Welt sein würde?

Trailer zu "Ein Abenteuer in Raum und Zeit"

Donnerstag, 5. Januar: "Charlotte Link - Die letzte Spur" (20.15 Uhr, Das Erste)

Die Londoner Journalistin Rosanna Hamilton (Jasmin Gerat) sucht ihre Freundin Elaine Dawson, die vor drei Jahren spurlos verschwand. Bei ihren Recherchen stößt Rosanna auf den Anwalt Mark (Barry Atsma), der die Vermisste angeblich als Letzter gesehen hat. Sie erliegt seinem Charme. Ein Fehler?

Sauber konstruierter, wendungsreicher Plot.

Donnerstag, 5. Januar: "Agnieszka" (23.10 Uhr, Arte)

Agnieszka (Karola Gorczyca), Polin mit Knast-Vergangenheit, fängt in München als Domina ein neues Leben an. Der halb so alte Manuel (Lorenzo Nedis Walcher) verliebt sich in sie. Kann in dieser Welt Platz sein für echtes Vertrauen, für Bindungen außerhalb des Milieus, für unschuldige, reine Zuneigung?

Zurückhaltende, fast schon diskrete Romanze.

Trailer zu "Agnieszka"

Freitag, 6. Januar: "Eva über Bord" (20.15 Uhr, Das Erste)

Die Tollpatsch-Journalistin Eva (Julia Hartmann) stolpert von einem Malheur zum nächsten: Auf einer Seereise zu Recherchezwecken wird sie sogar von Piraten entführt! Etwas zu viel Realität für die zartbesaitete Reporterin. Andererseits auch eine großartige Chance. Immerhin schreibt sich ihre Geschichte so gewissermaßen von selbst - sofern sie den Fängen der finsteren Freibeuter lebend entkommt. Doch mit dem Abenteurer Nik (Stephan Luca) gelingt ihr die Flucht. Jetzt hat Eva die Halunken zwar hinter sich, den thailändischen Dschungel jedoch vor sich.

Amüsanter Mix aus klassischer Liebesschnulze und turbulenter "Indiana Jones"-Geschichte.

Freitag, 6. Januar: "Der mit dem Schlag" (20.15 Uhr, Arte)

Elektroschrauber Felix (Hinnerk Schönemann) träumt vom festlich illuminierten Lotheim. Ein Jahr hat er an Plänen gebastelt. Leider nimmt ihn niemand für voll. Und dann verlässt ihn auch noch seine Freundin. Wegen eines Ausrasters landet er in der Psychiatrie. Dort verweigert er jede Hilfe und kapselt sich ab. Nur seine alte Freundin Melanie (Lisa Maria Potthoff) hält weiterhin zu ihm.

Skurriles TV-Märchen.

Samstag, 7. Januar: "Ein starkes Team: Vergiftet" (20.15 Uhr, ZDF)

Ein Blausäure-Attentat, bei dem ein Praktikant ums LEben kam, überschattet die beliebte TV-Show von Sternekoch Haferkamp (Thomas Heinze). Für Garber (Florian Martens) und Wachow (Stefanie Stappenbec) ist schnell klar, dass der schnoddrige Küchenprofi Ziel des Anschlags war. Kaum jemand in seinem Team wird von ihm gut behandelt.

Delikat angerichtetes Giftmord-Menü.

Sonntag, 7. Januar: "Tatort: Land in dieser Zeit" (20.15 Uhr, Das Erste)

Tödlicher Brandanschlag auf einen Friseursalon. Die Spuren führen die Frankfurter Ermittler Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) zu einem Dealer (Warsama Guled), aber auch in die Neonazi-Szene.

Spleenige Cops in zähen Ermittlungen.

Kommentare einblenden

Diese deutschen Filme werden uns 2017 begeistern

Wir stellen die wichtigsten deutschen TV-Filme, Mehrteiler und Serien vor, die 2017 im Free-TV und bei den VoD-Diensten um die Gunst der Zuschauer buhlen werden.
Mehr lesen