"Tatort: Der scheidende Schupo": Anschläge auf einen Polizisten

Zum vierten Mal ist das schräge Duo Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) in Weimar im Einsatz (5. Februar, 20.15 Uhr, Das Erste). Auf ihren Kollegen Ludwig Maria Pohl (Arndt Schwering-Sohnrey) werden gleich mehrere Anschläge verübt.

Was passiert im "Tatort: Der scheidende Schupo"

Ludwig Maria Pohl (Arndt Schwering-Sohnrey), genannt Lupo, ist ein so unscheinbarer Typ, dass seine Kollegen nicht einmal seinen richtigen Namen kennen. Umso erstaunlicher, dass auf ihn ein Bombenanschlag verübt wird. Lupo kann ihm entgehen - nicht so seine langjährige Freundin Andrea, die dabei ums Leben kommt. Doch auch Lupo ist todgeweiht: Wie sich herausstellt, wurde er mit Rizin vergiftet, das langsam, aber zuverlässig wirkt. Ihm bleiben nur noch 72 Stunden.

Im Krankenhaus versucht auch noch der kriminelle Ringo, den Lupo einst für fünf Jahre hinter Gitter brachte, den Polizisten zu ersticken. Als bekannt wird, dass Lupo für sechs Millionen Euro ein Schloss gekauft hat, werden weitere Personen tatverdächtig, denn Lupo ist Miterbe einer Porzellanfabrik, um die sich bereits die Schwestern Desiree und Amelie streiten - und zwar bis aufs Blut.

Offenbar wurde auch ihr Vater Opfer eines Attentats. Und dann ist da noch die alte Olga Kruschwitz, Ringos Mutter und Lupos frühere Kindergärtnerin. Sie hat einiges zu verbergen.

Was ist das Besondere an diesem "Tatort"?

Ein altes Schloss, eine gute und eine böse Schwester, eine Kräuterhexe: Diese Episode hat mehr Züge eines modernen Märchens als eines realistischen Kriminalfalls. Trotz vieler Opfer und Verdächtiger geht hier Humor vor Spannung - wie immer in Weimar. Tschirner, Ulmen und alle anderen Schauspieler bemühen sich nach Kräften, aus dem Krimi eine Komödie zu machen.

Wer ist dabei?

Arndt Schwering-Sohnrey rückt diesmal als Lupo in den Mittelpunkt und zeigt dabei auch dunkle Seiten. Laura Tonke (GOLDENE KAMERA Nachwuchspreis 2000)und Katharina Heyer verkörpern die gute und die böse Schwester, Florian Panzner den fiesen Ringo. Besonders skurril wirken Carmen-Maja Antoni als schrullige Olga und Rüdiger Klink als stotternder Anwalt der zerstrittenen Schwestern.

Wertung

Ist das schwarzer Humor oder nur Klamauk? Es gibt Explosionen und Anschläge, skurrile Typen und fiese Bösewichter - alles beste Zutaten für eine schräge Komödie. Trotzdem ist der vierte Fall des Weimarer Teams der bislang schwächste. Der Film wirkt phasenweise zu überdreht und absurd.

Die besten Free-TV-Premieren vom 30. Januar bis 5. Februar in Bildern

Text: Thomas Kunze

Kommentare einblenden

"Kitchen Impossible 2": Tim Mälzer bittet zum Kochduell

Steigt zum zweiten Mal in den "Kitchen Impossible"-Kochring: Tim Mälzer (46)
Steigt zum zweiten Mal in den "Kitchen Impossible"-Kochring: Tim Mälzer (46)
Foto: © VOX
Die Kochshow-Revolution geht in die zweite Runde: Zum Start der neuen „Kitchen Impossible"-Staffel trafen wir den GOLDENE KAMERA-Gewinner zum kulinarischen Gespräch.
Mehr lesen