"Tatort: Nachbarn": Der Tod wohnt nebenan

Die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r) beobachten aus dem Auto heraus, was sich in der Nachbarschaft des Ermordeten tut.
Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r) sind in der Siedlung unterwegs, in der der Mord passiert ist.
Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) folgt einem Verdächtigen ins Leichtathletik-Stadion.
Bei den Nachbarn des Toten versuchen die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r) hinter die Fassaden zu blicken.
Kommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär) im Schlafzimmer des Todesopfers: Das Bett ist mit Folie bedeckt.
Kriminalpsychologin Lydia Rosenberg (Juliane Köhler, v) unterstützt die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r): Gelingt ihr der Zugang zu der traumatisierten und leicht verletzten Sandra Voigt?
Jens Scholten (Florian Panzner, r) kann den Kommissaren Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (M) nicht viel über den Toten sagen.
Gespräch unter Nachbarn: Leo Voigt (Werner Wölbern, l) und Jens Scholten (Florian Panzner, r) kennen sich schon seit vielen Jahren.
In der Ehe von Anne (Birge Schade, r) und Frank Möbius (Stephan Grossmann, l) läuft es schlecht. Aus Wut gießt Anne ihrem Mann beim Frühstück Milch über den Kopf.
Hat er bei den bisherigen Ermittlungen irgendetwas übersehen? Freddy Schenk (Dietmar Bär) ist nachdenklich.
Regisseur Torsten C. Fischer bei den Dreharbeiten zu "Nachbarn".
Die Spurensicherung im Haus des Toten: Die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, M) sind gespannt, was der Kollege zu berichten hat.
Sandra Voigt (Claudia Eisinger, r) ist von einem Auto erfasst worden und ist zu Untersuchungen im Krankenhaus. Ihr Stiefvater Leo Voigt (Werner Wölbern, M) ist froh, dass nicht mehr passiert ist.
Sanda Voigt (Claudia Eisinger, vorne l) wird aus dem Krankenhaus entlassen. Ihr Stiefvater Leo Voigt (Werner Wölbern, vorne r) ist ihr wie immer eine Stütze. Freddy Schenk (Dietmar Bär, l), Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, rechts) und die Kriminal-Psychologin Lydia Rosenberg (Juliane Köhler, 2.v.r.) sind skeptisch.
Anne Möbius (Birge Schade) ist unglücklich in ihrer Ehe. Von ihrem Mann fühlt sie sich nicht mehr wahrgenommen.
Ein frisches Hemd und dann geht es weiter: Als Außendienstler ist Frank Möbius (Stephan Großmann) viel unterwegs, das macht er auch Kommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär, r) klar.
Die Halbschwestern Mira Voigt (Lena, M) und Paulina Scholten (Lilli, r) spielen "Hochzeit".
Sandra Voigt (Claudia Eisinger) wässert den Garten, über die Grenze des Grundstücks lag ihr Stiefvater Leo Voigt (Werner Wölbern) im Streit mit dem ermordeten Nachbarn.
Um den Mord in einem Kölner Vorstadtidyll zu klären, müssen Ballauf und Schenk uralte Geheimnisse lüften.

Nicht erst seit dem US-Serienhit "Desperate Housewives" weiß man, dass die wahren Abgründe in den scheinbar so ordentlichen Vorstadtsiedlungen lauern. So auch im neuen "Tatort"-Fall "Nachbarn" (26. März, 20.15 Uhr, Das Erste) der Kölner Kommissare Schenk (Dietmar Bär) und Ballauf (Klaus J. Behrendt).

Was passiert im "Tatort: Nachbarn"?

Als der alleinstehende Werner Holtkamp von einer Brücke vor einen Laster geworfen wird, ist er schon Stunden tot. Erschlagen im eigenen Bett. Den Mörder vermuten die Ermittler unter den Nachbarn.

Da ist Leo Voigt, der mit Holtkamp über Grundstücksgrenzen und Zypressen stritt. Er kümmert sich liebevoll um Stieftochter Sandra und deren Tochter Mira, seit seine Frau die Familie vor zehn Jahren verließ. Sandra bekam damals vor Schock eine schwere Halsentzündung. Nun ist sie wieder stockheiser.

Jens Scholten, der Vater ihrer Tochter, lebt nur ein Haus weiter mit Tochter Paulina und Gattin Hella – und wird von Leo finanziell großzügig unterstützt. Der seltsame Frank Möbius bringt seinem Haustier, einer Bartagame, mehr Aufmerksamkeit entgegen als seiner Gattin – die einen Schlüssel zu Holtkamps Haus hat. Die Ermittler entdecken Widersprüche in den scheinbar so perfekten Arrangements der Nachbarn.

Was ist das Besondere?

Kein Mord in den ersten 90 Sekunden. Stattdessen fährt die Kamera zu Pharrell Williams’ Gute-Laune-Hit "Happy" ausführlich durch eine äußerlich harmonische Nachbarschaft. Das trieft vor Ironie und macht viel neugieriger als der übliche 08/15-Leichenfund. Also bitte pünktlich einschalten!

Hervorzuheben ist auch die Filmmusik, die bei so viel verschlossenen Nachbarn wesentlich zur Spannung beiträgt, ohne alles zuzukleistern.

Wer ist dabei?

Werner Wölbern spielt zum vierten Mal in anderthalb Jahren in einem "Tatort" mit. Für rustikale Typen mit hohem Geheimnisfaktor ist er die Idealbesetzung.

Das Drehbuch stammt von Christoph Wortberg, Fans der "Lindenstraße" als Darsteller des Frank Dressler bekannt. Wieder nicht dabei: die legendäre "Wurstbraterei" am Rheinufer. Kann die mal endlich jemand zur Fahndung ausschreiben?

Wertung

In einem idyllischen Viertel wird ein Bewohner ermordet. Waren es die Nachbarn? Diese sind ausnahmslos gut besetzt. Auch das Drehbuch ist sauber angelegt, überraschende Wendungen inklusive. Dass Schenk zufällig auch gerade Nachbarschaftsärger hat – geschenkt.

Wie gut kennen Sie Ballauf und Schenk? Quizzen Sie mit:

Text: Thomas Röbke

Neue Komödien-Reihe "Eltern allein zu Haus": Kinder gehen, Krise kommt

Alle Mann packen an: Mama Sabine (Ann-Kathrin Kramer), Papa Bernd (Harald Krassnitzer, 2. v. li.) und die Brüder Jan (Patrick Möller, re.) und Philipp (Lukas T. Sperber, 2. v. re.) helfen dem jüngsten Sohn Max (Antun Rubtsov, li.) beim Auszug.
Drei Familien, drei Komödien, drei Krisen - Sabine und Bernd Schröder (Ann-Kathrin Kramer, li., Harald Krassnitzer, 2. v. li.), Tanja und Matthias Winter (Susanna Simon, 2. v. re., Walter Sittler, re.) und Katrin und Daniel Busche (Anna Schudt und Oliver Mommsen).
Schwerer Abschied: Sabine (Ann-Kathrin Kramer) und Bernd (Harald Krassnitzer) winken ihrem soeben ausgezogenen Sohn hinterher.
Ein eingespieltes, scheinbar glückliches Paar: Sabine (Ann-Kathrin Kramer) und Bernd (Harald Krassnitzer) Schröder.
Müssen sich neu finden: Sabine (Ann-Kathrin Kramer) und Bernd (Harald Krassnitzer)
Bei einem Ausflug ins Watt wollen Sabine (Ann-Kathrin Kramer) und Bernd (Harald Krassnitzer) ein wenig romantische Zweisamkeit genießen.
Sabine (Ann-Kathrin Kramer) und Bernd (Harald Krassnitzer) haben bei einer Wattwanderung hoffnungslos die Orientierung verloren.
In ihrer Not besuchen Sabine (Ann-Kathrin Kramer) und Bernd (Harald Krassnitzer) die Paartherapeutin Dr. Merz (Christina Große).
Stolze Eltern: Sabine (Ann-Kathrin Kramer) und Bernd (Harald Krassnitzer) Schröder freuen sich über das Abitur ihres jüngsten Sohnes.
Der ehegestresste Bernd (Harald Krassnitzer, li.) besucht mit seinem Leidensgenossen Matthias (Walter Sittler) einen Gymnastikkurs – ob es wohl hilft?
Nachdem er durch eine Unachtsamkeit bei einem Kunden eine kleine Katastrophe ausgelöst hat, steht Bernd (Harald Krassnitzer) wie ein begossener Pudel da.
Harald Krassnitzer (als Bernd) und Ann-Kathrin Kramer (als Sabine)
Die dreiteilige Filmreihe "Eltern allein zu Haus" thematisiert den Auszug der Kinder auf komödiantische Weise.
Mehr lesen