Zum 35. "Traumschiff"-Jubiläum: Eine Kreuzfahrt mit Musik

TV-Kult trifft Schlager: "Traumschiff"-Veteran Sascha Hehn (l.) nimmt Schauspieldebütant Florian Silbereisen in der Jubiläumsfolge "Tansania" unter seine Fittiche
"Das Traumschiff: Tansania": Chefhostess Beatrice (Heide Keller) erfährt als erste, welch großen Pläne Kapitän Burger (Sascha Hehn, r.) für den jungen Offizier Florian Barner (Florian Silbereisen) hat
"Das Traumschiff: Tansania": Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle (Harald Schmidt, r.) ist vom Gesangstalent des Jung-Offiziers Florian (Florian Silbereisen, l.) und der Crewmitglieder Jan (Jan Smit) und Christoff (Christoff) begeisert
Musikalische Gäste in "Das Traumschiff: Tansania": das Schlager-Trio "Klubbb3" mit Florian Silbereisen, Jan Smit und Christoff
Kapitän Burger (Sascha Hehn, l.) Chefhostess Beatrice von Ledebur (Heide Keller) und Schiffsarzt Dr. Sander (Nick Walder) stechen in "Das Traumschiff: Tansania" erstmals nach dem Tod von "Traumschiff"-Erfinder Wolfgang Rademann wieder in See
"Das Traumschiff: Tansania": Robin (Sonsee Neu) und ihr Bruder Steffen (Gabriel Raab) hatten jahrelang keinen Kontakt. Das Wiedersehen an Bord verläuft daher äußerst holprig
"Das Traumschiff: Tansania": Schiffsarzt Dr. Sander (Nick Wilder) nutzt seine freien Tage, um seine Kollegin Loveness (Denise M'Baye), die eine Buschklinik betreibt, mit Medikamenten zu versorgen
"Das Traumschiff: Tansania": Die Freunde Felix (Bernd Stegemann, l.) und Justus (Heinrich Schafmeister) in Safari-Kleidung. Sie wetteifern auf ihrer Reise um das beste Bild
"Das Traumschiff: Tansania": Robin (Sonsee Neu) wird klar, wie sehr ihr Vater (Dietrich Mattausch, l.) sie und ihren Bruder (Gabriel Raab) manipuliert hat
"Das Traumschiff: Tansania": Robin (Sonsee Neu) ist von ihrem Ehemann zutiefst verletzt. Sie sucht Trost bei ihrer alten Jugendliebe Jörg (Hardy Krüger jr.)
Seit 1981 schippert "Das Traumschiff" im Auftrag des ZDF durch die Weltmeere. In der Jubiläumsepisode am 16. April kommt mit Florian Silbereisen ein besonderer Promi-Gast an Bord. Wir haben exklusiv mit dem Schauspieldebütanten gesprochen.

Folge #78 hat es in sich: Zum 35-jährigen Jubiläum kreuzt "Das Traumschiff" am 16. April (20. 15 Uhr im ZDF) nach Tansania. Erstmalig an Bord ist Florian Silbereisen als junger Offizier Florian Barner, der mit zwei Crewmitgliedern von einer Bandkarriere träumtt. Fast wie im wahren Leben. Da ist die Band Klubbb3, die er mit den Sängern Jan Smit und Christoff letztes Jahr gegründet hat, das derzeit größte Herzensprojekt des Stars. Im exklusiven Interview erklären Silbereisen und seine Bandkollegen, warum das "Traumschiff" so fasziniert und deutsche Schlager so erfolgreich sind.

Florian Silbereisen und "Klubbb3" im Interview

Wenn das "Traumschiff" ruft, kann man einfach nicht Nein sagen?

FLORIAN SILBEREISEN: Wolfgang Rademann, der vor Kurzem verstorbene Produzent, war dafür mitverantwortlich. In einem sehr privaten Rahmen habe ich ihm versprochen, dass ich mal mitspielen werde. Als es sich jetzt ergab, musste ich nicht überlegen. Wir sind übrigens die erste Band, die auf dem "Traumschiff" singt und gleichzeitig auch noch in verschiedene Rollen schlüpfen darf. Eine große Ehre!

Was war Ihr größtes Erlebnis an Bord? Seekrank geworden?

SILBEREISEN: Ich kann nur schöne Momente hervorheben. Einmal durfte ich etwa auf der Brücke das Steuer übernehmen, die Kommandos geben, und das auch noch im Hafen von New York. Das war Gänsehaut pur!

Früher waren Sie oft Lieblingsziel von Harald Schmidts scharfer Zunge. Wie war die Zusammenarbeit mit dem alten Spötter, der den Kreuzfahrtdirektor Schifferle spielt?

JAN SMIT: Er war der Hammer! Sehr freundlich und behilflich. Auch abends an der Bar.

SILBEREISEN: Harald ist kein Spötter, sondern einer der genialsten Köpfe, die es in der TV-Landschaft gibt. Wir hatten tolle Gespräche, und ich war überrascht, dass er meine Shows bis auf das kleinste Detail kennt.

Ihre Band Klubbb3 ist sehr erfolgreich. Was war der Grund für die Gründung?

SMIT: Am Anfang sahen wir das Ganze nur wie einen kleinen Ausflug neben unseren eigentlichen Karrieren.

SILBEREISEN: Es gibt eine jahrzehntelange Freundschaft, die uns verbindet. Dass wir mit so viel Spaß auch noch so viel Erfolg haben, damit hat keiner von uns gerechnet.

"Schlager ist geil" heißt ein Song auf Ihrem Album "Vorsicht unzensiert!". Was antworten Sie Leuten, die Schlager bloß spießig finden?

CHRISTOFF: Mich fasziniert, dass man mit unserer Musik viele Menschen auch über Landes- oder Musikgrenzen hinweg verbinden kann. Ich liebe Schlager, die Musik habe ich in meinem Blut.

SILBEREISEN: Schlager ist geil! Kommen Sie mal bei unserer Tournee vorbei, da erleben Sie, was ich meine. Die Menschen haben Spaß, liegen sich in den Armen, singen, feiern, tanzen zusammen. So ein Miteinander gibt es selten. Für diejenigen, die Schlager nicht mögen oder zu ernst nehmen, gibt es auf dem Album einen Warnhinweis, dass dieses Album nur für Schlagerfans geeignet ist. Damit ist alles gesagt!

Welche Pläne gibt es für 2017?

SILBEREISEN: Wir sind noch bis Mitte Mai mit dem "Großen Schlagerfest" auf Tournee. Am 24. Juni darf ich im TV "Die Schlager des Sommers" live präsentieren und am 12. August feiern wir eine Klubbb3-Strandparty auf Mallorca, insofern wird uns nicht langweilig.

Interview: Sabine Ulrich

Bildergalerie: die Top 10 der deutschen Serien-Dauerbrenner

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (seit 1992): Serien-Urgestein Wolfgang Bahro (3.v.l.) feiert mit seinem Ensemble am 17. Mai die große Sonderfolge zum 25. "GZSZ"-Jubiläum
"Alarm für Cobra 11" (seit 1996): Daniel Roesner (l.) ist der mittlerweile achte Partner von Stammkommissar Erdogan Atalay
"In aller Freundschaft" (1998): Den Stammserien-Veteranen Thomas Rührmann (r.), Andrea Kathrin Loewig (2.v.r.) und Alexa Maria Surholt (3.v.r.) stehen seit 2015 in einem Serienableger "Die jungen Ärzte" zurseite
"Der Alte" (seit 1977): Originalensemble-Mitglied Michael Ande (l.) quittierte 2016 den Dienst und übergab den Staffelstab endgültig an Ludwig Blochberger, Stephanie Stumph) sowie den aktuellen "Alten" Jan-Gregor Kremp (r.)
"Lindenstraße" (seit 1985): Zum 30. Jubiläum der von Hans W. Geißendörfer ersonnenen Vorabendserie versammelte sich 2015 das damals aktuelle Ensemble Rund um Marie-Luise Marjan alias Mutter Beimer (unten 8.v.l.) zum großen Familienfoto
"Die Pfefferkörner" (seit 1999): Die neunte Generation der Hamburger Kinderdetektive (v.l.n.r.) Ruben Storck, Emilia Flint, Emma Roth, Marleen Quentin und Luke Matt Röntgen wird ab Herbst 2017 in die 14. Staffel starten und zuvor im Kino zu sehen sein
"SOKO München" (seit 1978): In der ursprünglich "SOKO 5113" betitelten Mutter aller "SOKO"-Ableger ermitteln in der aktuellen Besetzung (v.l.n.r.) Christofer von Beau, Joscha Kiefer, Gerd Silberbauer, Bianca Hein und Michel Guillaume
"Unter uns" (seit 1994): Seifenoper-Patriarchin Petra Blossey (2.v.r.) feierte mit ihrem Ensemble mit der Ausstrahlung der 5555. Folge am 28. Feburar ihr beträchtliches Schnapszahl-Jubiläum
"Ein Fall für zwei" (seit 1981): In der spielfilmlangen Sonderepisode "Matula" kommt es am 14. April zum Gipfeltreffen zwischen Urgestein Claus Theo Gärtner (M.) und den aktuellen "Zwei" Antoine Monot Jr. (l.) und Wanja Mues
"Großstadtrevier" (seit 1986): Die dienstältesten Serienkommissare Maria Ketikidou (l.) alias Harry Möller und Jan Fedder (3.v.l.) alias Dirk Matthies ermitteln derzeit mit ihren in der 30. Jubiläumsstaffel

Per Anhalter in die Liebesfalle: Der ZDF-Dreiteiler "Honigfrauen"

Die beiden Schwestern Catrin Streesemann (Cornelia Gröschel, l.) und Maja Streesemann (Sonja Gerhardt, r.) wollen per Anhalter zum Balaton zu kommen.
Foto: ZDF / Leo Pinter
Stasispione überwachten DDR-Bürger sogar im Urlaub in Ungarn: Das zeigt der ZDF-Dreiteiler Honigfrauen.
Mehr lesen