"Tatort" München: Der Albtraum geht weiter

Von rechts: Die Kriminalhauptkommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) haben eine Vermutung, wohin der Täter geflohen sein könnte und verfolgen ihn. Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Nach einer Panne rufen die Justizbeamten Sabine Merzer (Friederike Ott) und Robert Steinmann (Jan Bluthardt) Verstärkung. Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) gelingt es nur mit Mühe sein Wut zu unterdrücken. Er empfindet die Befragung als Farce. Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Oberstaatsanwalt Rudolf Kysela (Goetz Schulte), Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl), Lina Wendel als Kriminaloberrätin Horn. Die Untersuchungskommission setzt Leitmayr unter Druck, gegen Batic auszusagen. Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) hat nur so getan, als ob er den Fall "Ben Schörder" abgeschlossen hat. Zu Hause ermittelt er weiter. Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Justizbeamtin Sabine Merzer ( Friederike Ott ) bespricht mit Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) den Ablauf des Gefangenentransportes. Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) hört Schüsse und versucht noch rechtzeitig einzugreifen. Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Von rechts: Die Kriminalhauptkommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) verfolgen den Täter. Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Robert Steinmann (Jan Bluthardt) ist seiner Schussverletzung erlegen. | Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Kommissar Kalli Hammermann (Ferdinand Hofer, r.) versuchen auf der Landstraße, wo es zur Panne des Gefangengentransports kam, zu verstehen, wer wann geschossen hat. Bild: BR/X Filme/Hagen Keller
Im "Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben" (30. April, 20.15 Uhr, Das Erste) kommt es bei einem wichtigen Gefangenentransport zu einer Katastrophe.

So etwas gab es beim "Tatort" aus München noch nie: In der heiß diskutierten Folge "Die Wahrheit" (Oktober 2016) konnten die Kommissare den Mörder nicht ermitteln und mussten den Fall unerledigt zu den Akten legen. Direkt nach dem Abspann kündigte der Bayerische Rundfunk eine Fortsetzung der Geschichte an – die jetzt gezeigt wird.

Batic und Leitmeyer über den "Tatort: Die Wahrheit"

Was passiert im Münchner "Tatort"?

Vor einem Jahr wurde Benjamin Schröder vor den Augen seiner Frau und seines Sohnes auf offener Straße erstochen. Trotz heißer Spuren gelang es Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) nicht, den Fall zu lösen. Sechs Monate später ersticht der Täter wieder einen Mann, aber diesmal wird er gefasst. Es handelt sich um den Museumsangestellten Klaus Barthold (Gerhard Liebmann).

Zum Prozessbeginn wird er aus der U-Haft in ein anderes Gefängnis gebracht. Leitmayr und Batic begleiten den Gefangenentransport, der in einem blutigen Desaster endet. Was genau passiert ist, erfahren die Zuschauer in Rückblenden. Ein schwer angeschlagener Leitmayr muss vor internen Ermittlern die rätselhaften Ereignisse erklären, während Batic im Krankenhaus im Koma liegt.

Wer ist dabei?

Den offenbar psychisch gestörten Mörder spielt Gerhard Liebmann beängstigend gut. Der 47-Jährige Österreicher wurde 2014 für seine Rolle in dem Horrorfilm "Blutgletscher" mit dem Österreichischen Filmpreis in der Kategorie "Bester männlicher Darsteller" ausgezeichnet. Etwas wichtigere und ernstere Auftritte als sonst hat diesmal der 24-jährige Ferdinand Hofer als junger Kommissar Kalli Hammermann.

Was ist das Besondere?

Regie führte der Münchener Philip Koch, der 2010 mit seinem umstrittenen Kinodebüt "Picco" für Aufsehen sorgte und hier zum ersten Mal überhaupt bei einem Fernsehfilm als Regisseur verantwortlich war. Die Folge ist auch für Zuschauer verständlich, die sich nicht an die Vorgeschichte erinnern oder sie gar nicht gesehen haben. Wer es dennoch ganz genau wissen will: "Die Wahrheit" wird am 28. April um 22.00 Uhr noch einmal im Ersten und am 29. April um 0.35 Uhr bei One gezeigt.

Trailer zum "Tatort: Die Wahrheit"

Wertung

Warum genau endete ein Gefangenentransport im Desaster? Die Kommissare können sich gegenseitig nicht trauen, es entwickelt sich ein packendes Psychodrama um Freundschaft, Verrat und Rache. Beeindruckend gespielt und intensiv in Szene gesetzt, fesselnd von der ersten Minute an. Stark!

Wie gut kennen Sie Batic und Leitmayr? Testen Sie ihr Wissen:

Die besten TV-Premieren vom 1. bis 7. Mai in Bildern:

Montag, 1. Mai: "Fritz Lang - der Andere in uns" (20.15 Uhr, Arte). Foto: © W-Film
Mittwoch, 3. Mai: "Victoria" (20.15 Uhr, Arte). Foto: © Sturla Brandth Grøvlen
Mittwoch, 3. Mai: "Toter Winkel" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: WDR/Thomas Kost
Donnerstag, 4. Mai: "Lotta & der Ernst des Lebens" (20.15 Uhr, ZDF). Foto: ZDF und Britta Krehl
Donnerstag, 4. Mai: "Unter Verdacht: Verlorene Sicherheit" (20.15 Uhr, Arte). Foto: © ZDF/Barbara Bauriedl
Freitag, 5. Mai: "Schrotten!" (20.15 Uhr, Arte). Foto: © Port Au Prince Pictures
Freitag, 5. Mai: "Familie ist kein Wunschkonzert" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: © ARD Degeto/Maor Waisburd
Samstag, 6. Mai: "Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: © ARD Degeto/Hardy Brackmann
Sonntag, 7. Mai: "Polizeiruf 110: Nachtdienst" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: BR/die film gmbh /Hendrik Heiden

Nicht verpassen: Die besten Free-TV-Premieren der Woche

Maren (Maria Simon) im Tunnel... Foto: © ZDF / Boris Laewen
Dienstag, 25. April: "I Am Not Your Negro" (20.15 Uhr, Arte). Foto: © Dan Budnik
Mittwoch, 26. April: "1001 Gramm" (20.15 Uhr, Arte). Foto: © BulBul Film/John C. Roselund
Mittwoch, 26. April: "Ein Prophet" (22.30 Uhr, Arte). Foto: © Why Not Production
Donnerstag, 27. April: "Worst Case Scenario" (23.15 Uhr, Arte). Foto: © Kawe Vakil
Freitag, 28. April: "Im Nirgendwo" (20.15 Uhr, Arte). Foto: © SRF/Severin Nowacki
Freitag, 28. April: "Hercules" (20.15 Uhr, RTL II). Foto: © RTL II
Samstag, 29. April: "Allmen und das Geheimnis der Libellen" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: © ARD Degeto/Hardy Brackmann
Sonntag, 30. April: "Tatort: Der Tod ist unser ganzes Leben" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: © BR/X Filme/Hagen
In der TV-Woche vom 24. bis 30. April befindet sich GoKa-Gewinnerin Maria Simon "Im Tunnel", wird Heino Ferch zum Meisterdieb "Allmen" und GoKa-Preisträger Matthew McConaughey reist in "Interstellar" durch ein Wurmloch.
Mehr lesen