True Crime Made in Germany: Wo ist mein Kind?

Seit 2002 moderiert Rudi Cerne die Fahndungssendung im ZDF.
Foto: ZDF / Thomas R. Schumann
In "Aktenzeichen XY Spezial: Wo ist mein Kind?" fahndet Rudi Cerne nach verschwundenen Kindern und verrät uns im Interview, wie er den betroffenen Familien helfen will.

Kateryna Bayer ist nur wenige Sekunden abgelenkt, doch die haben fatale Folgen: Als sich die junge Mutter bei einem Waldspaziergang am 8. April 2016 um ihren gestürzten Sohn kümmert, verschwindet dessen älterer Bruder im Dickicht. Plötzlich ist der fünf-jährige Alexander wie vom Erdboden verschluckt. „Nur sein Laufrad lag noch am Wegesrand!“, berichtet die Hausfrau aus Dünzing im Landkreis Pfaffenhofen. Panisch ruft Bayer nach dem verschwundenen Kind. Als der Kleine 45 Minuten später noch nicht wieder aufgetaucht ist, alarmiert sie die Polizei. Die rückt mit 350 Mann, einer Hundestaffel und Helikopter an, doch trotz der vielen Einsatzkräfte findet sich kein Lebenszeichen des vermissten Alexander.

Der Fünfjährige ist nur eines von rund 100.000 Kindern und Jugendlichen, die in Deutschland jährlich verschwinden. Der Großteil von ihnen taucht wieder auf, einige aber bleiben für immer verschollen. Anfang 2017 galten hierzulande 11.000 Kinder bis zu 17 Jahren als vermisst. Eine erschreckende Zahl, hinter der sich dramatische Schicksale verbergen. Immer öfter bitten die Angehörigen der lange vermissten Kinder im Internet um Hinweise. Auch Rudi Cerne und die Kriminalpolizei helfen bei der Suche: Diese Woche zeigt das ZDF zum achten Mal ein „Aktenzeichen XY Spezial: Wo ist mein Kind?“

„In der Ausgabe am 31. Mai suchen wir nach dem damals 22-jährigen Autisten Arian Saraie aus Wien sowie nach dem vermissten chilenischen Studenten Carlos Gallardo Ramirez, der am 11. August 2015 spurlos im Raum Salzburg verschwand. Zudem rollen wir einen alten Fall auf und versuchen herauszufinden, was am 14. Oktober 1993 mit der damals 22-jährigen Cordula Keller aus Wurzen passiert sein könnte", verrät uns Moderator Rudi Cerne vorab, worum es diesmal gehen wird.

Aktenzeichen XY Spezial: Der Fall Carlos Gallardo Ramirez

Vermisst seit 12. August 2015 - Nach einem Auslandssemester im spanischen La Coruña erfüllt sich der junge Chilene Carlos (damals 24) einen Lebenstraum und reist durch Europa. (nachgestellte Spielszene)
Mitte August erhält seine Mutter Gladis noch Grüße aus Budapest und Bratislava – das letzte Lebenszeichen. Carlos will nach Wien weiterfahren. Doch ist er in den Bus gestiegen? (nachgestellte Spielszene)
Oder kommt seine letzte WhatsApp-Nachricht aus Salzburg? Der beliebte Chilene wird fieberhaft per Internet gesucht, etwa bei Facebook: „Encontremos a Carlos“. (nachgestellte Spielszene)

Aktenzeichen XY Spezial: Der Fall Arian Saraie

Der erfahrene TV-Mann bekennt: „Routine werden die Sendungen über vermisste Kinder nie.“ Das Spezial des ZDF-Formats ist auch für den 58-Jährigen immer wieder eine besondere Aufgabe, denn neben den zuständigen Ermittlern und Staatsanwälten sind bei vielen Fällen die Eltern, Geschwister und Freunde zu Gast im Studio, diesmal etwa die Mutter und die Schwester des autistischen Arian Saraie. Sie hoffen, mit der öffentlichen Fahndung und dem Aufruf neue Hinweise zu erhalten: Am 9.11.2015 lief er aus einem Betreuungszentrum fort und wurde 20 Tage später noch einmal auf dem Wiener Christkindlmarkt gesehen. Danach verliert sich seine Spur. Rudi Cerne: „Die Gespräche mit den Eltern sind eine besondere Herausforderung, weil mir bewusst ist, mit welcher Trauer, aber auch mit welcher Hoffnung sie zu uns kommen.

Aktenzeichen XY Spezial: Der Fall Cordula Keller

Vermisst seit 14. Oktober 1993 - Eigentlich will die schwangere Cordula Keller (damals 22) aus Wurzen (Landkreis Leipzig) gemein- sam mit ihrem Freund Marco zu einer abendlichen Geburtstagsfeier ins 100 Kilometer entfernte Schmiedehausen trampen – doch dann kommt es zu einem verhängnisvollen Streit.
Die junge Altenpflegerin macht sich angeblich allein auf den Weg. Erst am nächsten Morgen erfahren ihre Angehörigen, dass Cordula Keller nie in Schmiedehausen ankam. Ist die junge Frau allzu vertrauensselig in das falsche Auto gestiegen? Oder verschwand sie bereits in ihrem Heimatort? (nachgestellte Spielszene)

Weil die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, berichtet Aktenzeichen XY Spezial am 31. Mai auch über den Fall von Kateryna Bayer und ihrem Sohn Alexander – in der Rubrik ‚Aktenzeichen XY: Gelöst‘. Völlig überraschend tauchte der Fünfjährige 17 Stunden nach seinem Verschwinden wieder auf. Kateryna Bayer erzählt: „Mein Sohn wollte damals nur Verstecken spielen – und er kam auch nicht aus seinem Unterschlupf, als ich nach ihm rief.“ Auf dem kalten Waldboden schlief er schließlich ein und wurde erst Stunden später von einem Angler entdeckt.

Aktenzeichen XY Spezial: Wo ist mein Kind? Mi, 31. Mai, 20.15 Uhr im ZDF

Die besten Free-TV-Premieren der Woche

Die besten Free-TV-Premieren vom 29. Mai bis 4. Juni
Montag, 29. Mai: "Höhere Gewalt" (20.15 Uhr, Arte). © Plattform Produktion/Fredrik Wenzel Foto: ZDF
Montag, 29. Mai: "Die Behandlung" (22.15 Uhr, ZDF). © ZDF/Donata Wenders Foto: ZDF
Montag, 29. Mai: "Every Thing Will be Fine" (22.10 Uhr, Arte). © ZDF/Donata Wenders Foto: ZDF
Montag, 29. Mai: "Chevalier" (0.00, WDR). Foto: © WDR/Rapid Eye Movies
Mittwoch, 31. Mai: "Am Abend aller Tage" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: © BR/mementoFilm Berlin GmbH/Hendrik Heiden
Mittwoch, 31. Mai: "Saint Laurent" (20.15 Uhr, Arte). Foto: © Carole Bethuel
Donnerstag, 1. Juni: "Zorn - Kalter Rauch" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: © MDR/Gordon Muehle
Freitag, 2. Juni: "Eltern und andere Wahrheiten" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: © ARD/Degeto/Aspekt Telefilm/Gordon Timpen
Freitag, 2. Juni: "Coconut Hero" (20.15 Uhr, Arte). © Majestic Foto: HR
Samstag, 3. Juni: "Ein Sommernachtstraum" (20.15 Uhr, ONE). Foto: © WDR/BBC/Des Willie
Sonntag, 4. Juni: "Sherlock: Die sechs Thatchers" (20.15 Uhr, Das Erste). Foto: © Hartswood Films 2016/BBC
Sonntag, 4. Juni: "Ein Sommer in Prag" (20.15 Uhr, ZDF). Foto: © ZDF / Daniela Incoronato
Die TV-Woche vom 29. Mai bis 6. Juni startet mit dem vielfach preisgekrönten Drama "Höhere Gewalt" und endet spannend mit einem neuen "Sherlock"-Fall.
Mehr lesen