Die besten Free-TV-Premieren der Woche

Die TV-Woche vom 5. bis 11. Juni beginnt mit dem "Tatort: Level X", der hinter die Kulissen von Youtube & Co blickt, und endet mit einem genialen Staffelfinale von "Sherlock".

Montag, 5. Juni: "Tatort: Amour fou" (20.15 Uhr, Das Erste)

Der Gesamtschullehrer Enno Schopper wurde grausam getötet. Sein Mann Armin unterstellt Schwulenhass als Motiv. Problemschüler Duran soll von Schopper belästigt worden sein - und ist verschwunden. Angeblich mit seinem Vater nach Kroatien. Das hält Durans Freundin Jasna jedoch für ausgeschlossen.

Kein leichter Fall für Rubin und Karow - und spannend für Zuschauer.

Montag, 5. Juni: "Sherlock: Der lügende Detektiv" (21.45 Uhr, Das Erste)

Von Kummer und Drogen umnebelt, will Sherlock (Benedict Cumberbatch) den Geschäftsmann und Wohltäter Smith (Toby Jones) als Serienmörder entlarven - bereit, dafür seinen eigenen Tod in Kauf zu nehmen.

Düsteres Highlight in der Ausnahme-Reihe.

Montag, 5. Juni: "Nightcrawler" (22.35 Uhr, Vox)

Hollywood wagt es selten, Protagonisten negativ zu zeichnen, hier jedoch gezielt und genüsslich: Sensationsreporter Bloom (Jake Gyllenhaal) ist menschlicher Auswurf. Sein Aufstieg fasziniert und bedrückt.

Famos, mit der Fulminanz von "Taxi Driver".

Trailer zu "Nightcrawler"

Dienstag, 6. Juni: "Agonie" (0.35 Uhr, Das Erste)

Der rappende Proll Alex (Alexander Srtschin) und der brave Jurastudent Christian (Samuel Schneider) könnten verschiedener nicht sein. Aber wer von den beiden tötete die 19-jährige Sandra?

Düsterer Trip in zwei zerrissenen Seelen.

Trailer zu "Agonie"

Mittwoch, 7. Juni: "Neu in unserer Familie: Zwei Eltern zu viel" (20.15 Uhr, Das Erste)

Wie offen kann eine Beziehung sein, zumal wenn zwei Kinder davon betroffen sind? Daniel Nocke (Drehbuch) und Stefan Krohmer (Regie) treiben diesen Gedanken amüsant auf die Spitze: Jonas (Benno Fürmann) und Marit (Maja Schöne) gestehen sich Affären zu - was Jonas sogleich umsetzt...

Hinterfragt lustvoll gesellschaftliche Normen. 2. Teil am Freitag, 20.15 Uhr.

Donnerstag, 8. Juni: "Extraction" (23.45, TELE 5)

Eine Spezialeinheit um Elite-Haudrauf Mery (Jon Foo) soll einen Gangster aus einem tschetschenischen Hochsicherheitsknast befreien. Die Mission scheitert, Mery überlebt - und muss sich nun durch eine Reihe Gegner schlagen.

Sehenswerte, aber brutale Kampfszenen.

Filmszene aus "Extraction"

Freitag, 9. Juni: "In Wahrheit - Mord am Engelsgraben" (20.15 Uhr, Arte)

Eine tote Prostituierte erinnert Kommissarin Judith Mohn (Christina Hecke) an einen alten Fall, der nie aufgeklärt wurde: Vor neun Jahren verschwand die 16-jährige Maria. Ihr Ex-Kollege Markus Zerner (Rudolf Kowalski) war der zuständige Ermittler. Wird es ihnen gemeinsam gelingen, beide Fälle zu lösen?

Hochspannende Krimikost. Unbedingt bis zum Schluss dranbleiben, es lohnt sich!

Samstag, 10. Juni: "Robin Hood: Beyond Sherwood Forest" (20.15, TELE 5)

Schon sein Vater wurde von einem Drachen vertilgt. 20 Jahre nach dem traumatischen Erlebnis schickt Prinz John (David Richmond Peck) dem gesetzlosen Steuerdieb Robin (Robin Dunne) die Bestie auf den Hals.

Immerhin: der animierte Lindwurm ist klasse...

Trailer zu "Robin Hood: Beyond Sherwood Forest"

Sonntag, 11. Juni: "Tatort: Level X" (20.15 Uhr, Das Erste)

Alle Welt verfolgt live im Netz, wie "Prankster" Simson (Merlin Rose) erschossen wird. Ein Racheakt eines seiner Opfer, die Simson im Web bloßstellte? Henni Sieland (Alwara Höfels) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) nehmen sich Simsons dubiosen Manager Magnus Cord (Daniel Wagner) vor.

Glaubwürdiger Fall, brisante Thematik.

Sonntag, 11. Juni: "Sherlock: Das letzte Problem" (21.45 Uhr, Das Erste)

"Mein Name ist Moriarty, willkommen zum letzten Problem": Eine Handybotschaft an ein Mädchen in einem abstürzenden Flugzeug. Cut. Sherlock (Benedict Cumberbatch), Mycroft (Mark Gatiss) und Watson (Martin Freeman) reisen zur weggesperrten Holmes-Schwester Eurus (Sian Brooke). Sie ist eine Meisterin der Manipulation und verkörpert das pure Böse. Sie fordert Sherloch zu einem perversen Spiel auf...

Mystisch, gruselig, krank - einfach ein geniales Staffelfinale!

Kommentare einblenden

Mord an einer Schule in Neukölln: "Tatort: Amour fou"

Karow (Mark Waschke) und Rubin (Meret Becker) verfolgen einen Verdächtigen. Foto: © rbb/Arnim Thomaß
Karow (Mark Waschke) und Rubin (Meret Becker) verfolgen einen Verdächtigen. Foto: © rbb/Arnim Thomaß
In Berlin wurde ein Lehrer umgebracht. War es Rache für sexuellen Missbrauch?
Mehr lesen