Schauspieler zum Hören

Zum 60. Geburtstag von "Mr. Harry Potter" Rufus Beck präsentieren wir 10 weitere weitere Darsteller und Darstellerinnen, die als Hörbuchsprecher akustisch genauso viel Eindruck hinterlassen wie auf Mattscheibe und Leinwand.

Wenn Rufus Beck am 23. Juli seinen 60. Geburtstag feiert, kann der gelernte Theatermime nicht nur auf eine respektable Schauspielkarriere zurückblicken, die von "Der bewegte Mann" über "Inspektor Rolle" bis zu den Filmen der "Die wilden Kerle"-Reihe reicht. Der in Heidelberg geborene Wahl-Münchener hat sich im deutschsprachigen Raum auch als unangefochtener König der Hörbuchsprecher etabliert. Den Startschuss für seine akustische Karriere war das alleinige Einsprechen aller "Harry Potter"-Bände, bei denen er den unzähligen Figuren individuelle Stimmen verlieh...

Featurette: Rufus Beck liest "Harry Potter"

Für diese außergewöhnliche Leseleistung wurde Beck nicht nur mit 6 Platin-Schallplatten belohnt, sondern auch von "Potter"-Autorin Joanne K. Rowling in der Romanfigur Rufus Scrimgeour verewigt.

Becks Credo, dass beim oftmals über sechs Stunden dauernden Vorlesen "Persönlichkeit und Authentizität das wichtigste" ist, um Literatur mitreißend zum Erklingen zu bringen, lässt sich auch bei den anderen hörenswerten Schauspielern unserer Hörbuch-Top 10 erkennen, die das Kino für die Ohren zu ihrem zweiten Standbein gemacht haben. Dabei dürfte es kaum überraschen, dass es sich bei Erzähler-Koryphäen wie Sophie Rois, Katharina Thalbach oder den GOLDENE KAMERA-Gewinnern Ulrich Matthes (2015), Matthias Brandt (2008), Ulrich Noethen (2006) und Hannelore Hoger (1989 + 1998) überwiegend um theatergeschulte Darsteller handelt, die Texten und Figuren nur Kraft ihrer Stimme Leben einhauchen können.

Hörprobe: Katharina Thalbach liest "Nils Holgersson"
Kommentare einblenden

So spannend wird der deutsche TV-Herbst

Wir stellen die deutschen TV-Highlights vor, die uns bis Ende des Jahres 2017 erwarten und hoffentlich bestens unterhalten werden.
Mehr lesen