Maximilian (Jannis Niewöhner, vorne links) und Marie de Bourgogne (Christa Theret) machen sich mit Ihrem Gefolge auf den Weg.
Maximilian (Jannis Niewöhner) soll aus Machtgründen Marie de Bourgogne (Christa Théret) heiraten.
Marie de Bourgogne (Christa Théret) hat ihren eigenen Kopf und will zunächst gegen jedes Gesetz alleine regieren.
Maximilian (Jannis Niewöhner, r.) bespricht sich mit seinem besten Freund Wolf von Pohlheim (Stefan Pohl, l.) , wie er nun am Besten vorgehen soll.
Marie de Bourgogne (Christa Theret) und Maximilian (Jannis Niewöhner) bekommen ein Kind königlicher Abstammung. Im Hintergrund: Erzbischof de Clugny (Rüdiger Vogler).
Maximilian (Jannis Niewöhner).
Ulrich Fugger (Martin Wuttke), Philipp De Commynes (Nicolas Wanczycki).
Marie de Bourgogne (Christa Theret) soll ein Schriftstück unterzeichnen.
Franchois Coppenhole (Christoph Luser).
Johanna von Hallewyn (Miriam Fussenegger), Marie de Bourgogne (Christa Theret), Margareta von York (Alix Poisson).
Philipp De Commynes (Nicolas Wanczycki), Ulrich Fugger (Martin Wuttke).
Maximilian (Jannis Niewöhner).
Wolf von Pohlheim (Stefan Pohl).
Kaiser Friedrich III (Tobias Moretti).
Georg Rudolfer (Harald Windisch), Haug von Werdenberg (Johannes Krisch).
Marie de Bourgogne (Christa Theret) versucht sich von Adolf von Egmond (Fritz Karl) zu befreien, der sie in einem Gang am Arm ergriffen hat.
Georg Rudolfer (Harald Windisch) in einem Wirtshaus.
Auf dem Kampffeld: Georg Rudolfer (Harald Windisch) und Bertram (Aaron Friesz).
Dauphin Charles (Max Baissette) ist kampfbereit.
Johanna von Hallewyn (Miriam Fussenegger) und Wolf von Pohlheim (Stefan Pohl).
Maximilian (Jannis Niewöhner)
Margareta von York (Alix Poisson), Erzbischof de Clugny (Rüdiger Vogler), Marie de Bourgogne (Christa Theret) und Maximilian (Jannis Niewöhner) bei der Taufe des königlichen Kindes.

Bildergalerie zur Miniserie "Maximilian: Das Spiel von Macht und Liebe"

Das ZDF zeigt den historischen Dreiteiler "Maximilian: Das Spiel von Macht und Liebe" am 1., 2. und 3. Oktober, um 22 Uhr.