GOKA-Kandidat: "Ich gehöre ihm"

Caro (Anna Bachmann) hat sich unsterblich in Cem (Samy Abdel Fattah) verliebt. Foto: WDR/Kai Schulz
Lara und Caro lernen nach dem Basketball-Training den charmanten Cem kennen - v.l. Lara (Vita Tepel), Cem (Samy Abdel Fattah) und Caro (Anna Bachmann). Foto: WDR/Kai Schulz
Cem (Samy Abdel Fattah) bezaubert Caro (Anna Bachmann) mit einem Geschenk. Foto: WDR/Kai Schulz
Cem (Samy Abdel Fattah) und Caro (Anna Bachmann) verbringen einen ihrer ersten Abende in der Disco. Foto: WDR/Kai Schulz
Cem (Samy Abdel Fattah) und Caro (Anna Bachmann) kommen sich näher in der Disco. Foto: WDR/Kai Schulz
Überrascht und fröhlich stellen Caros Eltern, Christian (Bernd Michael Lade) und Anna (Maria Simon), fest, dass sich ihre Tochter verliebt hat. Foto: WDR/Kai Schulz
Cem (Samy Abdel Fattah) überrascht Caro (Anna Bachmann) mit ihrer gemeinsamen Wohnung. Foto: WDR/Kai Schulz
Caro (Anna Bachmann) hatte mit Cem ihr "erstes Mal" in seiner Wohnung. Foto: WDR/Kai Schulz
Bei einem zufälligen Zusammentreffen lernen Caros Eltern den Freund ihrer Tochter kennen: v.l. Caro (Anna Bachmann), Cem (Samy Abdel Fattah), sein Begleiter (Stefan Lampadius), Vater Christian (Bernd Michael Lade) und Mutter Anna (Maria Simon). Foto: WDR/Kai Schulz
Moderne, tolerante Eltern: Christian (Bernd Michael Lade) und Anna (Maria Simon) versuchen den Kontakt zu ihrer Tochter zu halten. Foto: WDR/Kai Schulz
Caro (Anna Bachmann) geht auf den Straßenstrich. Cem ist in der Nähe und kassiert. Foto: WDR/Kai Schulz
Caro (Anna Bachmann) auf dem Straßenstrich. Foto: WDR/Kai Schulz
Caros Sportlehrer Herr Yildirim (Billey Demirtas) spricht Caro (Anna Bachmann) auf die auffälligen Veränderungen in ihrem Verhalten an - und bietet ihr Hilfe an. Foto: WDR/Kai Schulz
Cem (Samy Abdel Fattah, r) lauert Caros Sportlehrer, Herrn Yildirim (Billey Demirtas), auf und verprügelt ihn. Foto: WDR/Kai Schulz
Cem (Samy Abdel Fattah) hat Caro (Anna Bachmann) geschlagen und droht ihr. Foto: WDR/Kai Schulz
Caro (Anna Bachmann) wehrt sich gegen die sexuellen Ansprüche zweier Freier. Cem (Samy Abdel Fattah) würgt sie und zwingt sie, ins Zimmer zurückzukehren. Foto: WDR/Kai Schulz
Caro (Anna Bachmann) ist verzweifelt über ihr Tun auf dem Straßenstrich, Cem (Samy Abdel Fattah) tröstet sie - und droht ihr erneut. Foto: WDR/Kai Schulz
Cem (Samy Abdel Fattah). Foto: WDR/Kai Schulz
Nach der Schule ab auf den Kinderstrich und zum Abendessen pünktlich bei den Eltern Zuhause: Im neuen TV-Drama "Ich gehöre ihm" gerät ein Teenager in die emotionale Abhängigkeit eines "Loverboys".

Herzklopfen, feuchte Hände – man kann die ganze Welt umarmen. Es ist die erste große Liebe! Doch was, wenn der Angebetete, der einen glauben lässt, man sei das Kostbarste auf der Welt, plötzlich um sein Leben fürchtet? In "Ich gehöre ihm" (30. August, 20.15 Uhr, Das Erste), geht die 15-jährige Caro (Anna Bachmann) für Cem (Samy Abdel Fattah) anschaffen, damit ihm seine Schulden erlassen werden. Im Anschluss zeigt die ARD im Rahmen des Themenabends "Loverboys" die Dokumentation "Verliebt, verführt, verkauft" (21.45Uhr).

Darum geht's in "Ich gehöre ihm"

Caro (Anna Bachmann) ist ein ganz normales 15-jähriges Mädchen, sie spielt Basketball und ist die beliebte Spielmacherin in ihrem Team. Zuhause führt sie mit ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester ein durchschnittliches Familienleben. Doch dann trifft sie in einem Café Cem (Samy Abdel Fattah). Er gibt dem etwas kräftigem Teenager sofort das Gefühl das Schönste und Wichtigste in seinem Leben zu sein.

Cem macht ihr teure Geschenke, kauft sogar eine Wohnung für das gemeinsame Glück. Auch Caros Mutter Anna (Maria Simon, GOLDENE KAMERA 2016) lässt sich blenden und schiebt die Veränderungen im Wesen ihrer Tochter auf die erste große Liebe. Nach dem ersten Sex, zeigt Cem plötzlich sein wahres Gesicht – Zuckerbrot und Peitsche. Aber es ist bereits zu spät. Caro ist ihrem sogenannten "Loverboy" emotional verfallen. Als er behauptet, dass sein Leben in Gefahr sei, geht Caro für ihn "auf den Strich".

Immer tiefer gerät sie in einen Strudel aus Sex, Gewalt, vermeintlicher Liebe und Schamgefühl. Ihre Eltern, die den Kontakt zu ihrer Tochter nicht durch zu viel Einmischen während der Pubertät verlieren wollen, ahnen nicht, dass Caro missbraucht wird. Denn Cem achtet darauf, dass Caros Leben ganz normal weitergeht.

Im Trailer erklären die beiden Hauptdarsteller Anna Bachmann und Samy Abdel Fattah was ein "Loverboy" ist:

Hintergrund

Das TV-Highlight beruht auf wahren Erlebnisse. "Wir hatten das Glück, mit einer Betroffenen in direktem Kontakt zu stehen und mit ihr habe ich sehr offen über alles sprechen können, " erklärt Anna Bachmann zur Vorbereitung ihrer Rolle.

Im Anschluss in der Dokumentation "Verliebt, verführt, verkauft" schildert ein Opfer, von genau denselben Erfahrungen wie die der Rolle Caro. Die Betroffenen kommen aus allen sozialen Schichten und die Aufklärungsrate ist gering, da es selten zur Anzeige kommt bzw. die Verfahren häufig eingestellt werden. Doch Selbsthilfe- und Präventionsgruppen verzeichnen gerade in den letzten zwei Jahren einen rapiden Anstieg von der sogenannten "Loverboy"-Masche.

Die Drehbuchautorinnen Angela Gigels und Ruht Olshan erklären die Hintergründe und was sie angetrieben hat, diesen Film zu machen:

GOKA-Wertung

Dieser Film ist wichtig. Denn nur Aufklärungsarbeit und Prävention können die hohe Dunkelziffer der "Loverboy"-Fällen verringern. Und dieser Film klärt auf! Schonungslos, sehr hart und einfach nur erschütternd wird einem die Achterbahnfahrt von Caro Gefühlsleben näher gebracht. Besonders die 19-Jährige Jungsschauspielerin Anna Bachmann überzeugt in ihrem Schauspielerdebüt mit der richtigen Dosis von Nähe und Distanz. Die brisante Realität, die im Film radikal dargestellt wird, wirkt depremierend und erschütternd.

Muss ich sehen, weil...

... dieser Film ein hartes Stück Primetime-TV ist, den man so nur selten vor Gesicht bekommt und vor dem man die Augen nicht verschließen darf.

Für Fans von...

..."Operation Zucker" (GOLDENE KAMERA 2014 für Nadja Uhl) und "Das weiße Kanninchen" (GOKA-Kandidat 2017)

(Eine Bewertung der Redaktion. Die Beurteilung des Films durch die GOKA-Jury ist davon unabhängig)

Die besten Free-TV-Premieren der Woche

Die TV-Woche vom 29. August bis 3. September startet mit neuen Folgen der Krimireihe "Vera" und in unserem GOKA-Kandidaten "Ich gehöre ihm" verfällt eine 15-Jährige einem Loverboy.
Mehr lesen