TV-Event der Woche: "Nie mehr wie es war"

Das Tabuthema Kuckuckskind feinfühlig in Szene gesetzt. Mit Fritz Karl als verletzter Vater und GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Christiane Paul als Mutter.

Was, wenn man nach 17 Jahren erfährt, dass der eigene Sohn gar nicht der leibliche ist? Im Montagsfilm "Nie mehr wie es war" (hier in der ZDF Mediathek) schmeißt Fritz Karl als betrogener Vater alles hin. Er ist einfach überfordert, wie er sich seinem vermeintlichem Sohn gegenüber verhalten soll. Ein einfühlsames Drama über eine Lebenslüge, die eine Familie zerstört.

Darum geht's in "Nie mehr wie es war"

Für Tomas (Fritz Karl) bricht eine Welt zusammen, als er erfährt, dass sein geliebter Sohn Milan (Matti Schmidt-Schaller) nicht von ihm ist. Rasend vor Wut stellt er die Ehe mit seiner Frau Nike (Christiane Paul, GOLDENE KAMERA 1998) infrage, reicht die Scheidung ein und geht auf Abstand. Erst, als Milan ausreißt, um nach seinem biologischen Vater zu suchen, erkennen Tomas und Nike, dass sie vor der unbequemen Wahrheit nicht davonlaufen können.

Hintergrund

Genaue Statistiken über die Anzahl von Kuckuckskinder sind schwer zu erheben. Experten schätzen, so wie es Rolle Thomas im Film sagt, dass jedes 10. Kind betroffen ist, neuere Studien gehen eher von 2 Prozent aus. Seit Februar 2010 gilt das Gendiagnostikgesetz, welches heimliche Tests verbietet. Bei Zuwiderhandlungen drohen sowohl dem Labor, als auch dem Auftraggeber Bußgelder von bis zu 5000 Euro. In jedem Fall braucht man, anders als im Film, das Einverständnis des Kindes oder wenn dieses noch zu klein ist, das der Mutter.

GOKA-Wertung

Der Fokus liegt zunächst auf Thomas, der in seinem Schmerz alles falschmacht und sogar Milan vor den Kopf stößt. Später kommt auch das Innenleben von Nike zutage. Es ist kein Geheimnis, dass diese drei geschundenen Seelen am Ende wieder zusammenfinden. Eine versöhnliche, aber keineswegs kitschige Auflösung.

Muss ich sehen, weil...

...die drei Hauptdarsteller die emotionale Gratwanderung ohne falschen Pathos gekonnt meistern.

Für Fans von...

..."Ein Kuckuckskind der Liebe" und "Vater aus Liebe"

Kommentare einblenden

Nicht verpassen: Die besten Free-TV-Premieren der Woche

In der TV-Woche vom 18. bis 24. September jubelt Christiane Paul ihrem Mann ein Kuckuckskind unter in "Nie mehr wie es war" und gehen Heinz Strunk und Charly Hübner auf Brautschau im GOKA-Kandidaten "Jürgen - Heute wird gelebt.
Mehr lesen