Noch krasser: Krawall-Komiker Sacha Baron Cohen in "Der Spion und sein Bruder"

Zum Start seiner derben Agentenfilm-Satire "Der Spion und sein Bruder" trafen wir den Mann, der schon Ali G, Borat, Brüno und Der Diktator war, zum exklusiven Plausch.

Gestatten: Carl 'Nobby' Butcher – das neue Extrem-Alter Ego des britischen Comedy-Provokateurs Sacha Baron Cohen. Nach dem Möchtegern-Rapper Ali G, dem kasachischen Reporter Borat, dem österreichischen Fashion-Guru Brüno und dem arabischen Diktator Hafez Aladeen hat sich der 44-Jährige für "Der Spion und sein Bruder" (Start: 10. März) eine neue Paraderolle aus den Untiefen des politisch unkorrekten Geschmacks auf den Leib geschrieben.

Sacha Baron Cohen im Interview

Warum das vom Action-Spezialisten Louis Leterrier ("The Transporter") inszenierte Brachial-Spektakel "Der Spion und sein Bruder" nicht nur ein lupenreiner Actionfilm, sondern ganz besonders für das deutsche Publikum sehenswert ist, verriet Hauptdarsteller Sacha Baron Cohen unserer Hollywood-Korrespondentin Anke Hofmann im gemütlichen Gespräch...

Unsere Hollywood-Korrespondentin Anke Hofmann im Interview mit Sacha Baron Cohen

Sacha Baron Cohen in "Der Spion und sein Bruder"

In der derben Agentenfilm-Satire spielt Cohen den biertrinkenden Superproll Nobby, der im nordenglischen Städtchen Grimsby mit seiner Perle Lindsey (Rebel Wilson) und den 11 gemeinsamen Kindern von Sozialhilfe lebt und sich außer dem Sieg seiner Fußballmannschaft nichts sehnlicher wünscht, als seinen kleinen Bruder wieder zu finden, von dem er vor 28 Jahren im Waisenheim getrennt wurde. Als er Sebastian (Mark Strong) endlich findet, entpuppt sich dieser als eleganter Auftragskiller seiner Majestät, der über das Wiedersehen alles andere als erfreut ist. Denn durch Nobbys Tölpelhaftigkeit gerät das grundverschiedene Brüdergespann selbst auf die Abschussliste...

Trailer zu "Der Spion und sein Bruder"