Fulton-Smith: "Ich brauche nur halb so lang wie James Bond, um die Welt zu retten."

Francis Fulton-Smith ist in "Familie Dr. Kleist" erneut in der Titelrolle als Dr. Christian Kleist zu sehen.
Francis Fulton-Smith ist in "Familie Dr. Kleist" erneut in der Titelrolle als Dr. Christian Kleist zu sehen.
Foto: © ARD/Jürgen Olczyk
Seit 13 Jahren spielt Francis Fulton-Smith den netten Doktor Christian Kleist in der ARD-Serie "Familie Dr. Kleist". Zum Start der 6. Staffel trafen wir ihn zum Interview.

Nach über zwei Jahren Pause kehrt die beliebte Arztserie "Familie Dr. Kleist" ab dem 20. September auf den Bildschirm zurück - nur diesmal zeigt das Erste die insgesamt 16 neuen Episoden im Vorabendprogramm um 18.50 Uhr und nicht wie gewohnt zur Prime Time. Seit 13 Jahren gibt es bereits "Familie Dr. Kleist" und hat im Schnitt mehr als fünf Millionen Zuschauer vor die Fernseher gelockt.

Das macht Doktor Kleist zu einem der beliebtesten TV-Ärzte Deutschlands. Welches Erfolgsgeheimnis steckt hinter dieser Serie? Das hat unser GOLDENE KAMERA-Reporter Manuel Opitz den Hauptdarsteller Francis Fulton-Smith im Interview gefragt. Und natürlich auch, auf welche Neuerungen sich die Fans in der 6. Staffel freuen können:

Was wird neu in Staffel 6? Francis Fulton-Smith verrät Details

Seit 13 Jahren spielt Francis Fulton-Smith die Rolle des Doktor Kleist. Was bedeutet diese Rolle für ihn persönlich? Und glaubt er, dass die Serie im Vorabendprogramm genauso erfolgreich wird? Er ist sich sicher und meint mit einem provozierenden Augenzwinkern: "Der Vorabend ist der neue Hauptabend."

Francis Fulton-Smith über den neuen Sendeplatz von "DFamilie Dr. Kleist"

In der Serie ist Francis Fulton-Smith das Familienoberhaupt der Patchwork-"Familie Dr. Kleist". Auch im wahren Leben ist er Vater von zwei Kindern - und mit den Kindern kam die Erkenntnis, dass sich das Serienleben elementar von der Wirklichkeit unterscheidet. "Das ist aber auch gut so", sagt er im Interview. "Wir sind natürlich eine idealisierte Familie. Es scheint immer die Sonne und alles geht immer gut aus." Ein Grund, warum die Serie von Kritikern als altbacken und verstaubt bezeichnet wird. Ihnen gibt Francis Fulton-Smith sogar Recht:

Francis Fulton-Smith über Kritik an "Familie Dr. Kleist"

In der ersten Folge der 6. Staffel wird es also auch regnen - dank der Verlegung ins Vorabendprogramm. Und die neuen Geschichten der "Familie Dr. Kleist" werden moderner daher kommen. Vielleicht gelingt es sogar, das verstaubte Image abzuschüteln. Und wer trotzdem nicht einschalte, der müsse eben weiter bei Netflix bleiben, meint Francis Fulton-Smith.

In welcher Serienfamilie bist du aufgewachsen?

In der "Familie Dr. Kleist" wachsen die Kinder in einer heilen Welt und wohl behütet auf. "Eine schrecklich nette Familie" ist das, was der Serienname schon sagt. Vom Familienleben aus einer vergangenen Zeit erzählt hingegen "Downton Abbey". In welcher Serienfamilie bist du aufgewachsen? Finde es heraus!