Maria Furtwängler: Serie über Verteidigungsministerin geplant

Maria Furtwängler wird politisch
Maria Furtwängler wird politisch
Foto: ©Lennart Preiss/Getty Images
Die "Tatort"-Kommissarin will in einem Sechsteiler Ursula von der Leyen spielen.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zählt zu ihren besten Freundinnen – und soll sie jetzt zu einem neuen Projekt inspiriert haben: Maria Furtwängler plant nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" eine sechsteilige Miniserie über eine deutsche Verteidigungsministerin, die sich in der Männerdomäne Bundeswehr und Sicherheitspolitik behaupten muss. Es läge bereits ein Drehbuchkonzept von "Weissensee"-Autorin Annette Hess vor, und Rechteinhaberin Furtwängler soll auch die Hauptrolle der Ministerin übernehmen sowie, neben UFA-Fiction-Chef Nico Hofmann, als Produzentin mitwirken. Noch ist nicht bekannt, welcher Sender die Reihe ausstrahlen wird.

Maria Furtwängler, die in diesem Monat ihren 50. Geburtstag feierte, ermittelt demnächst als Kommissarin Charlotte Lindholm gemeinsam mit Axel Milberg alias Klaus Borowski im 1000. "Tatort". Die Jubiläumsfolge "Taxi nach Leipzig" wird am 13. November ausgestrahlt.