YouTube-Star der Woche: Freshtorge

Dithmarschen war bisher für seinen Kohl bekannt, nicht für seine Comedians. Doch dann kam Freshtorge!

Torge Oelrich, den meisten besser bekannt unter seinem Künstlernamen Freshtorge, startete bereits 2006 mit seinem YouTube-Kanal "freshhaltefolie". Seinen ersten Sketch sahen innerhalb kürzester Zeit 1000 Menschen. "Zu diesem Zeitpunkt habe ich nie gedacht, dass das mal mein Beruf werden könnte", sagt Torge Oelrich im Interview mit GOLDENE KAMERA.

Eine Fee bei Freshtorge

Preisverdächtiger Humor

Seitdem hat sich viel getan: Mit fast drei Millionen Abonnenten gehört Freshtorge zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Comedians auf YouTube. Seit 2015 zeigt er in seinem Format "Torgshow" regelmäßig neue Sketche. Seine Alter Egos Sandra, Karina, Lexa oder Polizist Ronny parodieren schrill und gekonnt die YouTube-Welt. Hier wird alles kommentiert, was Fremdschäm-Potenzial hat. Was man zu sehen bekommt, entscheidet er spontan. "Ich mag Humor, der so drüber ist, dass er unrealistisch ist." Auch die Jury des GOLDENE KAMERA Digital Awards 2017 brachte er so zum Lachen, dass sie ihn in der Kategorie Comedy einfach auszeichnen musste.

Seinen erlernten Beruf als Erzieher übte der 29-Jährige noch bis 2015 in einer Grundschule aus. "Ich war Vormittags Erzieher, und Nachmittags YouTuber. Ich konnte aber beide Aufgaben nicht voll erfüllen. Mein Chef hat dann gesagt, ich solle bei YouTube meine Chance ergreifen. Ich könne immer wieder zurückkommen. Ich gebe aber natürlich alles dafür, dass es so weitergeht wie bisher." YouTube-Star zu sein, das sei aber auch anstrengend - eben ein Business, nicht nur Spaß.

Spaß hatte er allerdings beim Drehen seines ersten Kinofilms, für den er 2015 den Titel "Kartoffelsalat – Nicht fragen!" wählte. Und auch wenn der 29-Jährige Anfang 2018 im Horror-Kinofilm "Heilstätten" seines "Kartoffelsalat"-Regisseurs Michael David Pate nur ein kleines Cameo gab, lässt sich nicht verleugnen, dass Freshtorge mittlerweile vor der Filmkamera eine ernstzunehmende Größe ist, was er zuletzt in der ZDF-Sitcom "Just Push Abuba" als verklemmter Hausmeistersohn Patrick Riesenkampf unter Beweis stellte. Auch ist er häufig als Gast in der "Ultimativen Chartshow" (RTL) zu sehen. Lust auf eine eigene TV-Show hat er aber nicht: "Ich bin eher die Generation Internet und Neue Medien." Daher ist er auch genau der Richtige, um in der Jury des YouTube GOLDENE KAMERA Digital Awards über die diesjährigen Nominierten und Gewinner mit abzustimmen.

Auch ihr könnt über den Preisträger in der Kategorie "Best Music Act" abstimmen:

Vergeben werden die Trophäen am 27. September im Rahmen einer 75-minütigen Award-Show, die im Livestream um 19.30 Uhr auf YouTube zu sehen ist. Durch den Abend im Berliner Kraftwerk führen Steven Gätjen und Jeannine Michaelsen. Preisträger, Jury und viele Gäste werden vor Ort sein und – das ist sicher – gemeinsam eine große Party feiern!