YouTube-Star der Woche: Robert Hofmann

Sein Kanal heißt schlicht "Robert Hofmann" hat 538.000 Abonnenten und es gibt nur ein Thema: Die Liebe zum Film.

Schnell redet er, seine Locken wippen auf und ab und dabei blickt er den Zuschauer mit einem liebevollen Blick an – Robert Hofmann stellt schon seit Februar 2011 auf "DVD Kritik" und seit Ende 2015 im YouTube-Kanal "Robert Hofmann" Filme, Trailer, Serien und Dokumentationen vor. "Ich liebe meine Arbeit abgöttisch, weil ich Filme gucken kann, weltweit Events bereise und mich immer wieder mit anderen Themen beschäftige", schwärmt der 31-Jährige von seinem Job.

Obwohl er äußerst sympathisch wirkt, kann er auch knallhart sein - wenn ihm ein Film nicht gefallen hat. Seine Kritiken sind intelligent, fundiert und natürlich unterhaltsam. Auch ein 20-minütiger Monolog langweilt den Zuschauer nicht zu Tode. Ganz im Gegenteil, seine Fans schätzen die vielen Hintergründe und Details, die aus Hofmann zu jedem Film heraussprudeln. Deshalb ist Robert Hofmann unser YouTube-Star der Woche:

Clip Robert Hofmann

Das Besondere an Hofmann: Er ist ein bekannter Influencer, aber keiner, der sich kaufen lässt. Bei ihm geht es nicht um PR, sondern um Filmleidenschaft. "Es war immer mein Grundsatz, dass meine Meinung nie unterwandert, hinterfragt oder in irgendeiner Form beeinflusst werden darf", so Hofmann. Deshalb beendete er 2015 auch die Zusammenarbeit mit dem Vermarkter Mediakraft Networks. Er produziert pro Woche 14 bis 15 Videos, darunter auch Interviews mit Top-Stars wie GOLDENE KAMERA-Preisträgerin Charlize Theron, aktuelle News aus der Entertainment-Branche, Hintergrundgeschichten, Set-Visits und Verlosungen. Monatlich dreht er im Berliner Soho-House das Format "Kopf-Kino". Gemeinsam mit Kumpel David Hain bespricht er dabei im "Spoiler-Talk" aktuelle Kinofilme.

Kopfkino mit Robert und David

Beliebt bei den Fans: "Social Movie Night"

Für seine "Social Movie Night" lädt Hofmann gemeinsam mit den Verleihern, noch vor dem offiziellem Starttermin, Zuschauer und sogar Hollywoodstars wie Keanu Reeves oder Matt Damon zu exklusiven Sneak-Previews ein.

Die Idee dazu hatte er nach verschiedenen Filmpremieren, bei denen keine Stimmung aufkam. Es waren immer nur unbekannte C-Promis eingeladen, die gelangweilt geklatscht haben. Hofmann wollte echte Zuschauer und Filmliebhaber, die Leidenschaft für den Film zeigen, twittern und mit ihren Freunden darüber sprechen. Also verlost er, meist mit einem anderen YouTube-Star, wie zum Beispiel GOLDENE KAMERA-Digital Award-Gewinner LeFloid, seit 2013 regelmäßig Eintrittskarten. Und die Fans danken es ihm: Als Hofmann beispielsweise Dwayne Johnson zu sich auf die Bühne holte, ist das Publikum vor Begeisterung schier ausgerastet:

Social Movie Night mit Dwayne Johnson

Robert Hofmann der Schauspieler

Eigentlich begann der gebürtige Berliner nach seinem Abitur an einem Mathematik-Gymnasium eine Karriere als Schauspieler. Er hatte feste Rollen in der RTL-Serie "Geile Zeit" (2007-2008), im preisgekröntem Film "Oh Boy" (2012) und "Salami Aleikum" (2009). Doch auch dieser Job war ihm zu fremdbestimmt: "Als Schauspieler wird man zwar oft abgelichtet und steht im Mittelpunkt, aber die Wahrheit ist, dass du eine krasse Marionette bist", erklärt er uns im Interview. Zudem hat Hofmann es irgendwann satt, auf Rollenangebote zu warten und beginnt seine zweite Karriere als YouTube Creator.

Robert Hofmann in SOKO Leipzig

Dabei gibt er wenig privates von sich preis, definiert sich über den Content und muss nicht ständig mit Kollegen interagieren, Trends hinterherjagen oder sich selbst in den Vordergrund stellen. Einzig das gemeinsame Interesse am Film möchte er mit seinen Fans teilen: "Bei mir gibt es keine Geschichten à la 'Dieses Deo hat mein Leben gerettet' oder 'kaufen Sie dieses Produkt'", so Hofmann. Die neuste technische Ausstattung ist ihm wichtig, aber auch die kauft er selbst und lässt sie sich nicht von Sponsoren schenken. Er beschäftigt eine feste Assistentin/Cutterin und bucht für besonders aufwendige Aufnahmen auch mal eine Produktionscrew.

Zu seinem Publikum gehören mehr Menschen über 45 als unter 18 Jahren, 70 Prozent seiner Abonnenten sind über 24 Jahre alt. Wenn er wiedererkannt wird, kreischt kein Fan, sondern will mit ihm einfach ein Bier trinken und über einen Film sprechen. Und auch wenn Robert Hofmann regelmäßig die ganz großen Hollywoodstars trifft, so ist er trotzdem auf dem Teppich geblieben. Seitdem er von seinem Kanal leben kann, hat er sich Geld zur Seite gelegt. "Ich will mein Häuschen mit Garten bauen, am Waldrand, meine Lady heiraten, Kinder kriegen und ein glückliches, ruhiges Leben führen", sagt er gegenüber GOLDENE KAMERA.

Beim YouTube GOLDENE KAMERA Digital Award werden am 27. September auch die besten Kanäle in der Kategorie Review & Information ausgezeichnet.

Best of Web: Der YouTube GOLDENE KAMERA Digital Award