Die YouTube-Kanäle der Bundesliga-Clubs

Zum Bundesliga-Start der Saison 2019/2020 haben wir einmal die YouTube-Auftritte der Erstliga-Vereine unter die Lupe genommen und nicht nur im Bereich der Abonnentenzahlen große Unterschiede festgestellt.

Wer der Deutschen liebstes Kind erleben will, muss nicht mehr ins Stadion pilgern oder die obligatorischen Bundesliga-Sendungen im Fernsehen glotzen. YouTube macht es möglich, dass Fußballfans ihren Vereinen näher kommen, als es vor dem Socia-Media-Siegeszug möglich war. Doch wie die Erstliga-Clubs der Bundesliga-Saison 2019/2020 digitale Fanbindung betreiben und exklusive Einblicke hinter die Kulissen gewähren, ist höchst unterschiedlich.

Der YouTube-Spitzenreiter: FC Bayern

Mit über 1,2 Millionen Abonnenten liegt der Channel des FC Bayern unangefochten an der Spitze der YouTube-Tabelle. Dass der Meisterschafts-Abonnent auch Abo-Meister ist, überrascht aufgrund der hohen Professionalität des YouTube-Auftritts wenig.

YouTube-Format "Servus" vom FC Bayern

Das Clip-Spektrum reicht von der stylischen Vorstellung neuer Spieler in der Portrait-Reihe "Servus" über Live-Streams und interaktive Top-Listings bis hin zur moderierten Matchday-Show aus dem eigenen Bayern.TV-Studio.

Die Champions & Europa League der YouTube-Tabelle

Hinter den Bayern tummeln sich Borussia Dortmund (fast 490.000 Abonnenten), FC Schalke 04 (fast 120.000 Abonnenten), Werder Bremen (fast 94.000 Abonnenten), 1. FC Köln (fast 53.000 Abonnenten), Eintracht Frankfurt (fast 52.000 Abonnenten), Borussia Mönchengladbach (fast 46.000 Abonnenten) und Hertha BSC (fast 39.000 Abonnenten).

YouTube-Format "BVB-Quiztaxi" von Borussia Dortmund

Mit einem hohen Clip-Output, der über die Spieltag oder Trainingslager begleitende News- und Interview-Berichterstattung hinausgeht, und einem guten Channel-Management halten der BVB und die anderen alten Liga-Hasen ihre YouTube-Fans bei Laune und die Kommentar-Rate hoch.

Die weiteren Dinos der YouTube-Tabelle

Zu den Vereinen, die ihren YouTube-Kanal auch schon über 10 Jahre und entsprechend ihrer Budgets professionell betreiben, gehören die TSG Hoffenheim (fast 17.000 Abonnenten) und der FC Augsburg (fast 16.000 Abonnenten), der in Zusammenarbeit mit der Augsburger Puppenkiste (GOLDENE KAMERA 2004) mit den "Kasperle"-Clips auf sympathische Weise sein regionales Profil schärft.

YouTube-Format "Kasperle" vom FC Augsburg

Auch schon seit 2006 am Online-Start ist der SC Freiburg, dessen 13. YouTube-Tabellenplatz mit fast 13.000 Abonnenten allerdings überrascht. Die Freiburg-User bekommen nämlich einzig und allein die Pressekonferenzen ihres langjährigen Trainers Christian Streich präsentiert.

Der YouTube-Vorreiter

Einen ganz anderen YouTube-Anspruch verfolgt der VFL Wolfsburg (fast 33.000 Abonnenten). Seit dem Channel-Lounge im Februar 2010 präsentiert das Social-Media-Team des VFL die Spielerinnen um DFB-Kapitänin Alexandra Popp nicht in einer eigenen Playlist-Rubrik wie einige andere Vereine. Die Wölfinnen werden stattdessen gleichberechtigt in allen Clip-Formaten des YouTube-Angebots integriert.

YouTube-Format "Kulles Kalauer" vom VFL Wolfsburg

Die YouTube-Neulinge

Zu den verhältnismäßig jungen YouTube-Vereinen neben Eintracht Frankfurt (seit 2012) gehören Fortuna Düsseldorf (fast 13.000 Abonnenten) und der 1. FSV Mainz 05 (fast 10.000 Abonnenten), der unter anderem mit den musikalischen Kommentaren des Rappers Perplex in der "05er Raprospektive" originellen Content liefert.

YouTube-Format "05er Raprospektive" vom 1. FSV Mainz 05

YouTube-Nachholbedarf haben die Liga-Schwergewichte RB Leipzig (fast 18.000 Abonnenten) und Bayer 04 Leverkusen (fast 11.000 Abonnenten), die beide 2018 ihre bis dato stiefmütterlich geführten Channel neu gelauncht haben und mit Behind-the-Scenes-Rubriken und spaßigen Spieler-Challenges versuchen, ihren schwachen Abo-Zahlen entgegenzuwirken.

YouTube-Format "04 gewinnt" von Bayer 04 Leverkusen

Die YouTube-Kanäle der Liga-Neulinge

Und wie präsentieren sich die beiden Neulinge der Bundesliga-Saison 2019/2020 auf YouTube? Der 1. FC Union Berlin (fast 12.000 Abonnenten) wandelt mit dem Interview-Format "Auf'n Deckel", in dem Kneipenwirt Jiri Richter einzelne Union-Spieler in seiner Kult-Pinte "Margarete F" zum Schnack empfängt, auf den medialen Spuren von "Dittsche"...

YouTube-Format "Auf'n Deckel" vom 1. FC Union Berlin

Und der SC Paderborn (fast 7.000 Abonnenten) trumpft mit personalisierten Clip-Formaten wie dem Training-Tutorial "Fit mit Felix" mit Athletiktrainer Felix Sunkel, dem Gardening-Format "Natur pur mit Stürmer Sven Michel oder die Kinderbuch-Lesestunde "Erzählungen mit Mo" mit Abwehrspieler Mohamed Dräger auf. YouTube-Fanbindung geht eben auch heimelig...

YouTube-Format "Erzählungen mit Mo" vom SC Paderborn

Beim YouTube GOLDENE KAMERA Digital Award 2019 werden die besten Kanäle & YouTuber ausgezeichnet - im Livestream. Ausgezeichnet wird dabei auch der beste "Brand Channel" Deutschlands. Nicht verpassen und direkt eine Erinnerung für den 26. September einrichten!

YouTube GOLDENE KAMERA Digital Award 2019 im Livestream