Javier Bardem: "Ich tauge einfach nicht zum Piraten oder Kapitän"

Ex-Bond-Bösewicht Javier Bardem spielt in "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache" (Kinostart: 25. Mai) den Geisterkapitän Salazar, der herrlich diabolisch rüberkommt. Wir trafen ihn zum Interview.

Darum geht's in "Pirates of the Caribbean: Salazars Rache"

Es stand schon mal besser um Captain Jack Sparrow (Johnny Depp): Nach einem schiefgelaufenen Überfall, der dem Begriff "Mobile Banking" eine ganz neue Bedeutung gibt, entkommt durch seine Schuld auch noch der Piratenkiller Salazar (Javier Bardem) mit seiner Geisterarmee dem nassen Grab im Bermudadreieck. Auf ihrem Rachefeldzug versenken sie die Freibeuterschiffe von Jack Sparrows ewigem Rivalen Barbossa (Geoffrey Rush).

Nur der sagenumwobene Dreizack des Poseidon könnte den Spuk beenden – und sämtliche Verfluchte der Karibik erlösen. Deshalb sind auch die smarte Astronomin Carina (Kaya Scodelario) und Henry Turner (Brenton Thwaites), Sohn des "fliegenden Holländers" Will (Orlando Bloom), hinter dem Artefakt her. Können sich diese ungleichen Schatzsucher vertrauen? Mit Piratenehrenworten ist es ja bekanntlich so eine Sache.

Der Trailer