Kino-Event der Woche: "Das schönste Mädchen der Welt"

In "Das schönste Mädchen der Welt" - nach dem gleichnamigem Erfolgsroman - wird die Geschichte des Cyrano de Bergerac für junges Publikum neu erzählt.

Wie schon im Klassiker "Cyrano von Bergerac" schreibt auch im Film "Das schönste Mädchen der Welt" (Kinostart: 6. September) ein Held mit übergroßer Nase betörende Liebes-Botschaften unter falscher Identität. Nur sind diese keine romantischen Verse, sondern Rap-Poesie.

Trailer zu "Das schönste Mädchen der Welt"

Darum geht's in "Das schönste Mädchen der Welt"

Auf Klassenfahrt verguckt sich der wegen seiner Riesennase gehänselte Cyril (Aaron Hilmer) in Roxy (Luna Wedler). Die scheint auf den hübschen Rick (Damian Hardung) zu stehen – oder doch auf den miesen Klassensnob Benno (Jonas Ems)? Um Letzteres zu verhindern, beschließt Cyril schweren Herzens, Roxy mit Rick zu verkuppeln. Er hilft ihm beim Schreiben von Liebesbeweisen. Doch statt mit Versen, umwerben sie Roxy mit Rap und romantische SMS. Der Plan geht zunächst auf - bis Roxy bemerkt, dass die Verse nicht von Rick stammen. Für wen soll sie sich entscheiden? Für den dummen Schönen, oder für den Schlauen mit dem Zinken im Gesicht?

Die Schauspieler

Die Schauspielerin Luna Wedler ist bereits in der Schweiz ein Star. Die 19-Jährige wurde im März dieses Jahres mit dem Schweizer Flmpreis als beste Darstellerin für "Blue My Mind" ausgezeichnet. Im Herbst dieses Jahres dreht sie wieder in Deutschland - diesmal die Biografie-Verfilmung "Dem Horizont so nah".

Cyril-Darsteller Aaron Hilmer ist bekannt aus der Kinderserie "Die Pfefferkörner". Seinen Durchbruch feierte der 19-Jährige mit seiner Rolle als Johnny in Lars Montags Film "Einsamkeit und Sex und Mitleid". Richtig Karriere macht gerade Damian Hardung, der den schönen aber dummen Rick darstellt. Er ist bekannt aus der Jungendserie "Club der roten Bänder". In der Serien-Neuverfilmung "Der Name der Rose" wird er die Hauptrolle des Adson von Melk übernehmen, die im gleichnamigen Film von 1986 von Christian Slater gespielt wurde.

In weiteren Rollen sind die Youtube-Stars Jonas Ems und Julia Beautx zu sehen. Unterstützt wird diese junge Schauspielerriege von erfahrenen Kräften wie Anke Engelke als Cyrils Mutter und Heike Makatsch als Lehrerin Frau Reimann.

Hintergrund

"Das schönste Mädchen der Welt" wurde auf dem Filmfest München nicht nur vom jungen Publikum gefeiert. Das liegt vor allem am Thema. Denn wohl jeder hat sich schon einmal damit auseinandergesetzt, wie man sich und seine Macken - oder die der anderen - akzeptiert.

GOKA-Wertung

Dieser Film beweist den richtigen Riecher. Hier stimmt einfach alles.: die super sympathischen Darsteller, das Drehbuch mit der ordendlichen Portion Wortwitz und die Filmmusik. Das Geheimnis des Films ist seine Authentizität. Es wird mit der Sprache der Jugendlichen gesprochen. Das funktioniert und ist daher nicht nur für Teens und junge Erwachsene ein Vergnügen.