Oscars 2019: Alle nominierten Filme im Überblick

Am 24. Februar werden in Los Angeles zum 91. Mal die Academy Awards verliehen. Wir präsentieren alle 33 Spielfilme, die 2019 ins Oscar-Rennen gehen.

In der Nacht auf den 25. Februar geht der wichtigste Filmpreis der Welt in seine 91. Runde – mit 33 Produktionen, die in den 20 Spielfilm-bezogenen Kategorien (von insgesamt 24) für einen oder mehrere Oscars nominiert worden sind.

Die Nominierungs-Abräumer

Denn auch in diesem Jahr sind es wieder die "Bester Film"-Kandidaten, die nicht nur die anderen Hauptkategorien im Regie- und Darsteller-Bereich (fast) unter sich ausmachen, sondern noch diverse zusätzliche Nominierungen verbuchen können.

Zu diesen multi-nominierten Filmen gehören 2019 das Queen-Biopic "Bohemian Rhapsody" (5 Nominierungen), die auf wahren Begebenheiten basierende Tragikomödie "Green Book - Eine besondere Freundschaft" (5 Nominierungen; dt. Kinostart: 31. Januar), Bradley Coopers Musikfilm-Remake "A Star Is Born" mit Lady Gaga (8 Nominierungen) und das Dick-Cheney-Biopic "Vice: Der zweite Mann" (8 Nominierungen; dt. Kinostart: 21. Februar).

Originaltrailer zu "Vice: Der zweite Mann"

Die Academy-Jury scheint auch aus den "Whitewashing"-Vorwürfen der letzten Jahre gelernt zu haben und erhebt Spike Lees Rassismus-Satire "BlacKkKlansman" (6 Nominierungen) und das vielgelobte schwarze Superhelden-Debüt "Black Panther" (7 Nominierungen) in den Kreis der "Bester Film"-Kandidaten.

Trailer zu "Black Panther" (2018)

Bei den Top-Favoriten handelt es sich 2019 mit jeweils 10 Nominierungen um die Kostümfilm-Groteske "The Favourite - Intrigen und Irrsinn" sowie Alfonso Cuaróns persönliches Netflix-Meisterwerk "Roma", das außerdem für Mexiko ins Rennen um den Auslands-Oscar geht.

Regisseur Alfonso Cuarón über "Roma"

Die Nominierten für den Auslands-Oscar

In der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" liefert sich Cuarón ein Duell mit seinem deutschen Regie-Kollegen Florian Henckel von Donnersmark. Dessen Künstlerdrama "Werk ohne Autor" tritt außerdem gegen Kandidaten aus Polen ("Cold War - Der Breitengrad der Liebe"), Japan ("Shoplifters - Familienbande") und dem Libanon ("Capernaum - Stadt der Hoffnung") an.

Trailer "Werk ohne Autor" (Kinostart: 3. Oktober)

Dabei hat Donnersmarks Film eine zweite Oscar-Chance, da auch sein Kameramann Caleb Deschanel in der Kategorie "Beste Kamera" nominiert wurde.

Die Darsteller-Nominierten

Unter den Nominierten der Darsteller-Kategorien finden sich insgesamt nur fünf SchauspielerInnen, die nicht in einem der acht "Bester Film"-Favoriten mitspielen und allesamt ihren ersten Oscar gewinnen könnten.

So tritt in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" Regina King für die Krimi-Romanze "Beale Street" (dt. Kinostart: 7. März) an. Und Willem Dafoe könnte bei seiner vierten Oscar-Nominierung für Julian Schnabels Vincent-van-Gogh-Biopic "At Eternity's Gate" (dt. Kinostart: 18. April) als "Bester Hauptdarsteller" ausgezeichnet werden.

Originaltrailer zu "At Eternity's Gate"

Noch mehr zu wünschen wäre es Glenn Close, die nach ihrem Golden Globe-Gewinn als "Die Frau des Nobelpreisträgers" im achten Anlauf endlich ihren ersten Goldjungen mit nach Hause nehmen würde. Überraschende Konkurrenz bekommt die GOLDENE KAMERA-Preisträgerin von 1993 dabei von Melissa McCarthy.

Die Comedy-Wuchtbrumme wurde nämlich mit ihrem Co-Star Richard E. Grant für ihre Darbietungen in der Biopic-Krimikomödie "Can You Ever Forgive Me?" (dt. Kinostart: 21. Februar) als "Beste Hauptdarstellerin" bzw. "Bester Nebendarsteller" nominiert. Das dürfte spannend werden.

Trailer zu "Can You Ever Forgive Me?"

Die weiteren Oscar-nominierten Spielfilme 2019 im Überblick

(aus den Kategorien: "Bestes adaptiertes Drehbuch", "Bestes Originaldrehbuch", "Bestes Szenenbild", "Bestes Kostümdesign", "Beste Filmmusik", "Bester Filmsong", "Bestes Make-up", "Bester Ton", "Bester Tonschnitt", "Beste visuelle Effekte" und "Bester Animationsfilm")

"Aufbruch zum Mond" (4 Nominierungen)

"Avengers: Infinity War" (1 Nominierung)

"The Ballad of Buster Scruggs" (1 Nominierung)

"Border" (1 Nominierung)

"Christopher Robin" (1 Nominierung)

"First Reformed" (1 Nominierung)

"Isle of Dogs - Ataris Reise" (2 Nominierungen)

"Maria Stuart, Königin von Schottland" (2 Nominierungen)

"Mary Poppins' Rückkehr" (4 Nominierungen)

"Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft" (1 Nominierung)

"A Quiet Place" (1 Nominierung")

"Ralph reichts 2: Chaos im Netz" (1 Nominierung)

"Ready Player One" (1 Nominierung)

"RGB - Ein Leben für Gerechtigkeit" (1 Nominierung)

"Solo: A Star Wars Story" (1 Nominierung)

"Spider-Man: A New Universe" (1 Nominierung)

"Die Unglaublichen 2" (1 Nominierung)