Deutsches Kino 2019: Alle Filme im Überblick

Die stargespickte Verfilmung des Udo-Jürgens-Musicals "Ich war noch niemals in New York" ist nur eine von 44 deutschen Filmproduktionen, die 2019 um die Gunst des Kinopublikums buhlen.

Das Kinojahr 2019 ist einen Monat alt und hatte mit den Oscar-Favoriten "Green Book" und "The Favourite" schon zwei absolute Hollywood-Highlights zu vermelden. Grund genug einmal zu schauen, was die heimische Filmproduktion bis Ende des Jahres zu bieten hat...

Deutsches Kino 2019: Verfilmte Bestseller und Adaptionen

Zu den Trends, die sich beim Blick auf die deutschen Kinoproduktionen 2019 ablesen lassen, gehört zweifelsohne das Verfilmen bekannter Vorlagen. Den spektakulären Auftakt macht Fatih Akins Verfilmung von Heinz Strunks Serienmörder-Bestseller "Der goldene Handschuh" (Start: 21. Februar), die ihre heißerwartete Premiere im Wettbewerb der Berlinale feiern wird...

Trailer zu Fatih Akins "Der goldene Handschuh"

An der Jugendbuch-Front erwartet uns Hans Steinbichlers Adaption von Rita Falks "Hannes" (Start: 5. September) sowie Tim Trachtes Verfilmung von Jessica Kochs Bestseller "Dem Horizont so nah" (Start: 10. Oktober) mit den Jungstars Luna Wedler und Jannis Schürmann. Nachwuchstalent Levi Eisenblätter steht dafür mit Tobias Moretti im Zentrum einer Klassiker-Verfilmung: Christian Schwuchows "Deutschstunde" (Start: 3. Oktober) nach Siegfried Lenz.

Und dann ist da natürlich noch Philip Stölzls stargespickte Filmversion des Udo-Jürgens-Musicals "Ich war noch niemals in New York" (Start 24. Oktober), bei dem unter anderen Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu und Katharina Thalbach das Tanzbein schwingen.

Deutsches Kino 2019: Regisseurinnen auf dem Vormarsch?

Neben der "Deutschstunde" wird mit "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" (Start: 26. Dezember) ein weiterer Klassiker der Nachkriegsliteratur 2019 ein Leinwand-Comeback feiern. Für die Verfilmung des weltberühmten Judith-Kerr-Romans zeichnet Caroline Link verantwortlich, die gerade mit ihrer Adaption von Hape Kerkelings Kindheitserinnerung "Der Junge muss an die frische Luft" einen deutschen Blockbuster-Erfolg verbuchen konnte.

Caroline Link ist dabei eine von immerhin 15 Frauen, die bei den hier aufgelisteten 44 Filmen das inszenatorische Zepter schwingen. Neben weiteren etablierten Filmemacherinnen wie Doris Dörrie mit "Kirschblüten & Dämonen" (Start: 7. März / Trailer) und "Wüstenblume"-Regisseurin Sherry Hormann mit dem Ehrenmord-Drama "Nur eine Frau" (Start: 21. März) findet sich auch Schauspielerin Karoline Herfurth, die mit der actionreichen Buddy-Komödie "Sweethearts" (Start: 14. Februar) ihre zweite Regie-Arbeit vorlegt...

Trailer zur Buddy-Komödie "Sweethearts"

Aber auch vielversprechende Nachwuchsregisseurinnen sind 2019 dabei – wie Felicitas Darschin mit ihrer Emanzipationskomödie "Frau Mutter Tier" (Start: 21. März / Trailer) oder Studenten-Oscar-Gewinnerin Katja Benrath ("Watu Wote - All of Us"), die mit ihrer Pippi-Langstrumpf-Variation "Rocca verändert die Welt" (Start: 21. März) ihr mit Spannung erwartetes Spielfilmdebüt vorlegt.

Deutsches Kino 2019: Thriller auf dem Rückzug

Auf dem Rückzug scheint sich 2019 hingegen deutsches Genre-Kino zu befinden. Ließ sich im letzten Jahr noch eine deutsche Thriller-Offensive beobachten, scheint die Krimi-Nation Deutschland Hochspannung nur auf der Mattscheibe zu tolerieren.

Gegen diesen Trend stemmen sich vor allem Regisseur Marco Kreuzpaintner und "Fack ju Göhte"-Star Elyas M'Barek, der in der Ferdinand-von-Schirach-Verfilmung "Der Fall Collini" (Start: 18. April) erstmals in einer dramatischen Rolle seinen Schauspielmann stehen wird...

Teaser-Trailer zur Thriller-Verfilmung "Der Fall Collini"

Spannend dürfte es auch in Philipp Leinemanns BND-Thriller "Das Ende der Wahrheit" (Start: 9. Mai) mit Ronald Zehrfeld, Claudia Michelsen und Alexander Fehling sowie in Sven Taddickens Rachedrama "Das schönste Paar" (Start: 21. März) mit Maximilian Brückner und Luise Heyer zugehen, das bereits auf internationalen Festivals für Aufsehen sorgte...

Festival-Trailer zum Thriller-Drama "Das schönste Paar"

Deutsches Kino 2019: Erfolgsformate in Fortsetzung

Auf Nummer sicher gehen hingegen Rainer Kaufmann mit der Komödienhit-Fortsetzung "Eine ganz heiße Nummer 2.0" (Start: 3. Oktober) und Ed Herzog mit der bereits sechsten Eberhofer-Provinzkrimi-Verfilmung "Leberkäsjunkie" (Start: 1. August) mit Publikumsliebling Sebastian Bezzel.

Garantierte Kinokassenschlager dürften auch die Filmableger zweier Kultserien werden. Während in "Berlin, Berlin – Der Film" (Start: 19. Dezember) beleuchtet wird, wie es um Lolle (Felicitas Woll) und ihre Freunde 15 Jahre nach Ende der ARD-Serie bestellt ist, erzählt "Club der roten Bänder – Wie alles begann" (Start: 14. Februar)...

Trailer zu "Club der roten Bänder - Wie alles begann"

Und auch die Großen des deutschen Filmgeschäfts lassen 2019 ihre Muskeln spielen. Til Schweiger hofft darauf, dass sein US-Remake "Head Full of Honey" (Start: 21. März / Trailer) wenigstens in seiner Heimat an den "Honig im Kopf"-Erfolg von 2014 anschließen kann. Und das "Fack ju Göhte"-Erfolgsgespann um Regisseur Bora Dagtekin, Elyas M'Barek, Karoline Herfurth und Jella Haase holt sich für ihre neue Komödie "Das perfekte Geheimnis" (Start: 31. Oktober) namhafte Schauspielschützenhilfe ins Boot...

Deutsches Kino 2019: Familienfilme als Kassenmagnet

Kinderfreundliche Filme für die ganze Familie bleiben auch 2019 der Treibstoff im deutschen Kinofilmgeschäft. Neben "Ostwind – Aris Ankunft" (Start: 28. Februar / Trailer), dem vierten Film der erfolgreichen Pferdemädchen-Saga, stehen die Kinderbuchverfilmungen "Mein Lotta-Leben" (Start: 5. September) und "Die Wolf-Gäng" (Start: 19. September) an, in der "Ku'damm 59"-Schönheit Sonja Gerhardt als Hexen-Sekretärin Frau Circemeyer kaum wiederzuerkennen ist...

Außerdem werden noch drei Hörspielklassiker als Filmversionen Klein und Groß erfreuen. Robert Thalheim inszeniert ein neues Leinwandabenteuer für "TKKG" (Start: 6. Juni), Viviane Andereggen beschert den Detektiv-Mädchen aus "Die drei !!!" (Start: 25. Juli) ihr Kinodebüt und Tim Trachte bläst mit seiner Realverfilmung von "Benjamin Blümchen" (Start: 1. August) zum Angriff auf den deutschen Boxoffice Hit 2019. In diesem Sinne: "Törööö"...

Teaser-Trailer zum Kinodebüt von "Benjamin Blümchen"

Weitere deutsche Kinostarts im Überblick...

Deutsches Kino 2019: Dramen

"Trautmann" (Start: 14. März / Trailer)
Biopic über die deutsche Torwart-Legende Bernd Trautmann von Marcus H. Rosenmüller mit David Kross.

"Vakuum" (Start: 14. März / Trailer)
Beziehungsdrama von Christine Repond mit Barbara Auer und Robert Hunger-Bühler.

"Atlas" (Start: 25. April)
Familiendrama mit Krimi-Elementen von David Nawrath mit Rainer Bock und Albrecht Schuch.

"All My Loving" (Start: 2. Mai)
Midlife-Krisen-Drama über drei "Geschwister" (Alternativtitel) von Edward Berger mit Lars Eidinger, Hans Löw und Nele Mueller-Stöfen.

"Roads" (Start: 30. Mai)
Deutsch-französich koproduziertes Flüchtlings-Roadmovie von Sebastian Schipper ("Victoria").

"Lara" (Start: 7. November)
Mutter-Sohn-Drama von Jan Ole Gerster mit seinem "Oh Boy"-Star Tom Schilling und Corinna Harfouch.

Deutsches Kino 2019: Komödien

"Glück ist was für Weicheier" (Start: 7. Februar / Trailer)
Tragikomische Coming-of-Age-Story von Anca Miruna Lazarescu mit Ella Frey und Martin Wuttke.

"Wie gut ist Deine Beziehung?" (Start: 28. Februar / Trailer)
Romantic Comedy von Ralf Westhoff mit Julia Koschitz und Friedrich Mücke.

"Rate Your Date" (Start: 7. März / Trailer)
Beziehungskomödie von David Dietl mit Marc Benjamin, Alicia von Rittberg, Edin Hasanovic und Nilam Farooq.

"Misfit" (Start: 14. März / Trailer)
Deutsches Remake der gleichnamigen holländischen Teenie-Schulkomödie (2017) von Erwin van den Eshof mit Selina Mour und Sylvie Meis (!).

"Die Goldfische" (Start: 21. März / Trailer)
Außenseiter-Komödie von Alireza Golafshan mit u. a. Kida Khodr Ramadan, Birgit Minichmayr, Axel Stein, Tom Schilling und Jella Haase.

"Iron Sky – The Coming Race" (Start: 21. März / Trailer)
Fortsetzung der deutsch koproduzierten Sci-Fi-Nazi-Farce (2012) des Finnen Timu Vuorensola mit Udo Kier.

"Unheimlich perfekte Freunde" (Start: 4. April)
Kindgerechte Doppelgängerkomödie von Marcus H. Rosenmüller ("Wer früher stirbt, ist länger tot").

"Golden Twenties" (Start: 29. August)
Dramedy-Portrait einer Mitzwanzigerin von Sophie Kluge mit Henriette Confurius.

"Gut gegen Nordwind" (Start: 12. September)
Moderne Liebesgeschichte von Vanessa Jopp mit Nora Tschirner und Alexander Fehling.

Deutsches Kino 2019: Animationsfilme

"Die sagenhaften Vier" (Start: 18. April / Trailer)
Comedy-Adaption des "Bremer Stadtmusikanten"-Märchens von Christoph und Wolfgang Lauenstein.

"Fritzi – Eine Wendewundergeschichte" (Start: 9. Oktober)
Zeichentrick-Adaption von Hanna Schotts Kinderbuch "Fritzi war dabei" (2016) von Ralf Kukula und Matthias Bruhn.

"Bayala – Das magische Elfenabenteuer" (Start: 24. Oktober)
Fantasy-Spektakel auf Basis der "Bayala"-Spielzeugfiguren aus dem Hause Schleich von Aina Järvine und Federico Milella.