Aus dem "Boot" ins "Tal der Skorpione"

Zum Kinostart der Trash-Granate "Tal der Skorpione" mit den einstigen "Das Boot"-Stars Martin Semmelrogge, Claude-Oliver Rudolph und Ralf Richter zeigen wir, wie unterschiedlich die Karrieren der illustren U-96-Besatzung verlaufen sind.

So kann es gehen: 1981 gehörten Martin Semmelrogge, Claude-Oliver Rudolph und Ralf Richter nach dem Welterfolg von Wolfgang Petersens "Das Boot" zu den großen Schauspielhoffnungen des Landes. Heute fungieren die Stars von einst als Aushängeschilder der in NRW gedrehten Trash-Granate "Tal der Skorpione" (seit 20. Juni im Kino) von Jungregisseur Patrick Roy Beckert, die als "'Battle Royale' meets 'Deliverance'" beworben wird.

Darum geht's in "Tal der Skorpione"

Martin Semmelrogge, Claude-Oliver Rudolph und Ralf Richter gehören zu einer Gruppe krimineller Psychopathen, die in einem von verrückten Wissenschaftlern erdachten und von dem Billionär (Mathieu Carriere) finanzierten Experiment gegeneinander antreten und ums Überleben kämpfen müssen – mit dem Ziel, aus den Genen des Siegers eine Armee von Übermenschen zu klonen.

Trailer zu "Tal der Skorpione"

"Das Boot" als Karrieresprungbrett

So weit "Tal der Skorpione" vom sechsfach Oscar-nominierten Welterfolg "Das Boot" entfernt sein mag, bei dem sich Martin Semmelrogge, Claude-Oliver Rudolph und Ralf Richter 1980 kennen lernten – ihr trashiges Leinwand-Comeback bietet einen schönen Anlass, mal zu schauen, wie es der U-96-Besatzung aus Wolfgang Petersens Filmklassiker (GOLDENEN KAMERA 2007) danach so ergangen ist.

Denn während unsere "Tal der Skorpione"-Haudegen zuletzt eher im "Promi Big Brother"-Container (Semmelrogge), als Talkshow-Host des deutschen Propagandasender-Ablegers von "Russia Today" (Rudolph) oder durch selbstironische Cameo-Auftritte (Richter in "Offscreen") für Furore sorgten, haben einige ihrer damaligen Co-Stars nachhaltig Karriere gemacht – von Hollywood-Top-Export Jürgen Prochnow (GOLDENE KAMERA 1986) und Chart-Dauerstürmer Herbert Grönemeyer (GOLDENE KAMERA 1999 + 2015) über die ikonischen Film- und Fernsehstars Uwe Ochsenknecht, Heinz Hoenig (GOLDENE KAMERA 1998) und Jan Fedder bis hin zu Hubertus Bengsch, der deutschen Stimme von Richard Gere (GOLDENE KAMERA 2010)...

Bildergalerie: Die Besatzung von "Das Boot" damals und heute