Ist Traumschiff-Kapitän kein Traumjob mehr?

Nick Wilder und Barbara Wussow gehören weiter zur Besatzung des "Traumschiffs", während für Sascha Hehn ein Nachfolger gesucht wird.
Nick Wilder und Barbara Wussow gehören weiter zur Besatzung des "Traumschiffs", während für Sascha Hehn ein Nachfolger gesucht wird.
Foto: ZDF
Kapitän auf dem Traumschiff – das galt einmal als absoluter Top-Job in Deutschland, gleich nach Bundeskanzler, Nationaltrainer und Tagesthemen-Moderator...

Und die Job-Beschreibung klingt ja auch echt verlockend: Auf Kosten des ZDF an die schönsten Orte der Welt reisen, Dienstkleidung wird vom Arbeitgeber gestellt, immer umgeben von schönen Frauen an Bord und bis ins hohe Alter eine sichere Einnahmequelle. Aber die Zeiten haben sich scheinbar geändert.

Seitdem Sascha Hehn im letzten Jahr seinen Rückzug von der Brücke angekündigt hat und schließlich Neujahr zum letzten Mal in See stach, suchen die Traumschiff-Verantwortlich in Mainz nach einem neuen Kapitän. Und die ZDF-Planstelle ist scheinbar so schwer zu besetzten, wie der Chefposten beim neuen Flughafen Berlin-Brandenburg, der Parteivorsitz bei der SPD oder der Job als Schulleiter einer Grundschule in NRW.

Woran liegt das bloß? Ok, wir haben Fachkräftemangel in Deutschland, aber das kann doch nicht der Grund sein. Liegt es vielleicht daran, dass die Uniform-Hemden nicht maßgeschneidert sind, was Sascha Hehn zutiefst bedauerte. Waren die Quoten zuletzt zu schwach? Oder ist die Heuer einfach zu mau? Ist ja bekannt, dass das ZDF sparen muss. Wenn man jedenfalls mich fragen würde - ich müsste nicht lange überlegen!

Bei möglichem Personal, das wirklich qualifiziert ist, sah das ganz anders aus: Absagen ohne konkrete Gründe, mangelndes Interesse, vorgeschobene Terminprobleme. Nach zähen Verhandlungen schien Hardy Krüger jr. bereit zu sein, das Steuer von Interims-Kapitän Daniel Morgenroth (steht bei der Oster-Folge auf der Brücke) langfristig zu übernehmen.

Doch jetzt hat das ZDF völlig überraschend bekannt gegeben, dass Schlager-Star Florian Silbereisen als neuer Kapitän an Bord geht.

Ein Glück, es hat sich also als noch jemand gefunden, auch wenn es danach aussieht, dass er als Ersatz-Kapitän angeheuert wurde. Zeiten ändern sich eben.

Neuer Traumschiff-Kapitän? Wir hatten auch ein paar Kandidaten

Zum Autor: Seit der DVB-T-Umstellung guckt Jens Gebhardt nur noch öffentlich-rechtliches Pay-TV plus Netflix, Schwerpunkt organisiertes Verbrechen. Doch die merkwürdigen VOX-Auswanderer vermisst er schon. Laufen die bald bei YouTube?