"La La Land" räumt bei den Critics' Choice Awards ab

Emma Stone, Ryan Gosling, Damien Chazelle (v.l.)
Emma Stone, Ryan Gosling, Damien Chazelle (v.l.)
Foto: ©Frazer Harrison/Getty Images
Das Musical mit Ryan Gosling und Emma Stone wurde in acht Kategorien ausgezeichnet.

Gestern Abend wurden im kalifornischen Santa Monica zum 22. Mal die Critic's Choice Awards vergeben. Großer Gewinner des Abends war das Musical "La La Land" mit Ryan Gosling und Emma Stone, das in insgesamt zwölf Kategorien nominiert war und am Ende in acht Kategorien ausgezeichnet wurde: unter anderem als bester Film, für die beste Regie (Damien Chazelle), das beste Original-Drehbuch und den besten Song.

Critic's Choice Awards: Eine weitere Auszeichnung für Meryl Streep

Über die Preise als beste Schauspieler konnten sich Natalie Portman, die in "Jackie" die US-Präsidentenwitwe Jackie Kennedy spielt, und Casey Affleck für das Drama "Manchester by the Sea" freuen. Im Bereich Komödien wurden Meryl Streep für „Florence Foster Jenkins“ und Ryan Reynolds („Deadpool“) ausgezeichnet. In den Kategorien für TV-Shows konnte "American Crime Story" vier Trophäen abräumen. Hier sehen Sie alle Preisträger in der Übersicht

Der deutsche Beitrag "Toni Erdmann", der in der Kategorie "bester nicht-englischsprachiger Film" nominiert war, hatte gegen den französischen Film "Elle" das Nachsehen. Dafür triumphierte Maren Ades Tragikomödie am Samstag bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises: Da erhielt der Film den Hauptpreis als bester Spielfilm und vier weitere Preise.

Die Critics' Choice Awards gelten als einer der wichtigsten Filmpreise in den USA und werden von mehr als 300 Mitgliedern des Kritikerverbands Broadcast Film Critics Association aus den USA und Kanada verliehen.

"La La Land" startet bei uns am 12. Januar.

Deutscher Trailer "La La Land" (Start: 12.1.2017)

Der deutsche TV-Sender A&E wiederholt die Preisverleihung am Silvesterabend um 20.15 Uhr mit deutschen Untertiteln.