"Ku'damm 59": Die Schöllacks stehen wieder vor der Kamera

Es wird wieder getanzt, getuschelt und getäuscht. Claudia Michelsen, Emilia Schüle, Sonja Gerhardt und Maria Ehrich drehen derzeit die Fortsetzung des ZDF-Dreiteilers von 2016.

Endlich geht es weiter. Drei Jahre nach dem Abschlussball, kehren die Schöllacks zurück. Derzeit finden die Dreharbeiten zu "Ku'damm 59" statt, der Fortsetzung des Dreiteilers "Ku'damm 56", der für die GOLDENE KAMERA 2017 nominiert war. Wie der neue Titel es schon sagt, spielt die neue Reihe drei Jahre später. Und so einiges ist passiert:

Darum geht's

Endlich ist der Rock'n'Roll in Deutschland gesellschaftsfähig geworden. Aber die gesellschaftlichen Konventionen haben sich nicht verändert. Die heiklen Themen, wie uneheliche Kinder, Sex vor der Ehe, Homosexualität und Emanzipation, werden in der Familie Schöllack weiterhin tabuisiert. Während in der ersten Staffel die konservative Mutter Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) noch versucht hat, ihre drei heiratsfähigen Töchtern an den Mann zu bringen, steht in der Fortsetzung das persönliche Glück der drei jungen Frauen im Fokus. Monika (Sonja Gerhardt) und Freddy (Trystan Pütter) machen als Musiker und Tänzer Karriere. Helga (Maria Ehrich) hat sich mit Wolfgangs (August Wittgenstein) Homosexualität arrangiert und Eva (Emilia Schüle), noch immer kinderlos, versu