„The Voice“: Der „Bauchgefühl“-Song kommt!

Sie müssen ganz genau hinhören: Die Coaches Mark Forster, Yvonne Catterfeld, die ,Fanta 2' Smudo & Michi Beck und Samu Haber.
Sie müssen ganz genau hinhören: Die Coaches Mark Forster, Yvonne Catterfeld, die ,Fanta 2' Smudo & Michi Beck und Samu Haber.
Foto: ProSieben/SAT.1/Richard Hübner
Folge Deinem Herzen! Folge Deinem Bauchgefühl! - aus dem Running Gag und Ohrwurm der aktuellen Staffel haben die Coaches von „The Voice of Germany einen kompletten Song gemacht.

Alles begann mit einem Rat von Samu Haber: „Folge Deinem Herzen! Folge Deinem Bauchgedfühl!“ empfahl er einem der „The Voice of Germany“-Kandidaten bei den Blind Auditions. Worauf Mark Forster auffiel: „Das klingt wie ein Schlager!“ Der Rest ist TV-Castingshow-Geschichte: Immer wieder trällerten Coaches diese zwei Zeilen, die somit zum Running Gag – und Ohrwurm – der laufenden Staffel wurden. Die Coaches deuteten zudem an, daraus einen kompletten Song schreiben zu wollen. Jetzt verrät „The Voice“-Moderator Thore Schölermann der GOLDENEN KAMERA vorab:

Die „Bauchgefühl“-Hymne wird Wirklichkeit!

„Dieser Song wird zum Halbfinale rauskommen!“, sagt der 33-Jährige und fügt geheimnisvoll hinzu: „Und den wird auch ein sehr interessanter Mensch singen!“ Wer das ist, verrät er allerdings noch nicht. Etwa Thore selbst? Gewissheit gibt es am 10. Dezember, das Halbfinale wird dann live in Sat.1 ausgestrahlt.

Sicher ist auch: Mit der aktuellen siebten Staffel ist „The Voice of Germany" so erfolgreich wie lange nicht. Die letzte Blind- Auditions-Episode erzielte mit 27 Prozent Marktanteil die beste Reichweite der Musikshow seit 2012. Auch die erste Folge der Battles – traditionell die schwächste Phase der Show – erzielte am vergangenen Sonntag den besten Wert seit drei Jahren (17,5 Prozent).

"Die Zuschauer merken, dass wir Spaß haben“

„Ich bin total glücklich, dass es wieder so losschießt, weil wir – ehrlich gesagt – nichts extrem geändert haben und wir uns treu geblieben sind: Es geht bei uns immer noch nur um die Stimme, wir haben immer noch unglaubliche Leute da – und auch die Coaches sind der Grund, warum es so abgeht. Die sind eine so tolle Truppe zusammen“, sagt Schölermann. „Unser ganzes Team hat so einen Spaß momentan.

Ich komme gerade wieder aus dem Studio – das ist wie eine Party, wir haben gestern bis 3 Uhr nachts zusammengesessen. Jeder hat da Bock drauf. Alles, was vor der Kamera passiert, ist einfach echt, und das ist das Geile an der Show. Die Zuschauer merken, dass wir Spaß haben“, so der Moderator, der ab Anfang 2018 auch mit seiner Freundin Jana Kilka durch das neue ProSieben-Format „Get the f*ck out of my house“ führen wird.

Weiter geht es heute abend, 23.11., 20.15 Uhr auf ProSieben mit weiteren Battles. Diesmal werden Mars und Janina mit „Where the Wild Roses Grow“ verzaubern.

Fatih Akin und Diane Kruger: Nach "Aus dem Nichts" kommt "Marlene Dietrich"

Seit ihrer ersten Cannes-Begegnung ein Herz und eine Seele: Regisseur Fatih Akin und Hollywood-Star Diane Kruger. (Foto: © Pascal Le Segretain/Getty Images)
Seit ihrer ersten Cannes-Begegnung ein Herz und eine Seele: Regisseur Fatih Akin und Hollywood-Star Diane Kruger. (Foto: © Pascal Le Segretain/Getty Images)
Im Interview mit der GOLDENEN KAMERA verraten der Hamburger Regisseur und sein gefeierter Hollywood-Star erste Details über ihr neues Minserien-Projekt.
Mehr lesen