Ridley Scott soll "Merlin-Saga" auf die Leinwand bringen

Unermüdlich: Ridley Scott (80)
Unermüdlich: Ridley Scott (80)
Foto: ©Cindy Ord/Getty Images
Das Script für die Disney-Produktion "The Merlin Saga" liefert "Der Herr der Ringe"-Drehbuchautorin Philippa Boyens.

Ridley Scott, dessen Entführungsthriller "Alles Geld der Welt" am 15. Februar in unsere Kinos kommt, hat sich offenbar schon auf sein nächstes Projekt festgelegt: Wie der Hollywood Reporter berichtet, wird sich der 80-jährige Regie-Veteran in "The Merlin Saga" dem legendären Zauberer und König Artus widmen. Vorlage für die Disney-Produktion sind die "Merlin"-Romane von Autor Thomas A. Barron und nicht wie unlängst noch spekuliert wurde der Zeichentrick-Klassiker "Die Hexe und der Zauberer" (1963).

Neues Fantasy-Franchise in Arbeit?

Das Drehbuch stammt von Oscar-Gewinnerin Philippa Boyens, die bereits seit 2015 an dem Projekt arbeitet. Die Neuseeländerin hat sich als Co-Autorin aller sechs Drehbücher zu "Der Herr der Ringe" und "Der Hobbit" einen Namen gemacht.

In "The Merlin Saga" wird erzählt, wie Merlin zum Mentor von König Artus wurde. Der Film, so plant man bei Disney, soll der Auftakt zu weiteren Abenteuern der beiden sagenhaften Figuren sein. Wann die Dreharbeiten beginnen sollen und wer in die Hauptrollen schlüpft, ist noch nicht bekannt.

Bildergalerie: Geplante US-Remakes deutscher Kino-Hits

Kate Beckinsale: Hauptrolle in Amazon-Serie

Kate Beckinsale (44)
Kate Beckinsale (44)
Foto: @Theo Wargo/Getty Images
In "The Widow" übernimmt der britische "Underworld"-Star zum ersten Mal in ihrer Karriere eine große Serienrolle.
Mehr lesen