GOLDENE KAMERA-Preisträger Morgan Freeman fürs Lebenswerk ausgezeichnet

Halten einen SAG–Award in der Hand: Nicole Kidman (50) und Morgan Freeman (80). Foto: Getty Images.
Halten einen SAG–Award in der Hand: Nicole Kidman (50) und Morgan Freeman (80). Foto: Getty Images.
Die Screen Actor Guild Awards verraten schon jetzt, wer die Anwärter auf die Oscars sind. Mit dabei: die GOLDENEN KAMERA-Preisträger Morgan Freeman und Nicole Kidman.

Sie gelten als Vorboten für die Oscars: Die Screen Actors Guild Awards, welche am Sonntag Abend im Shrine Exposition Center in Los Angeles verliehen worden. Unter den Gewinnern, sechs wurden im Bereich Film, neun im Bereich Fernsehen ausgezeichnet, stechen drei besonders hervor: GOLDENE KAMERA-Preisträger Morgan Freeman wurde für sein Lebenswerk gewürdigt und GOLDENE KAMERA-Preiträgerin Nicole Kidman bekam nach den Emmys jetzt auch einen SAG-Award für ihre Rolle in der Serie "Big Little Lies".

Der Film, für den am Abend die meisten Schauspieler Preise einheimsten, wird jetzt auch als heißer Anwärter für die Oscars gehandelt: der GOLDENE KAMERA-Kinotipp der Woche "Three Billboards Outside Ebbing. Missouri", welcher am Donnerstag auch in die Deutschen Kinos kommt. Für ihn wurde u.a. Frances McDormand als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet.

Trailer: Three Billboards outside Ebbing, Missouri

Durch den Abend führte Schauspielerin Kristen Bell, ein weiterer Preisträger ist Gary Oldman in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" für "Die dunkelste Stunde".

Drehstart von der "Der Name der Rose"

Der Klassiker mit Sean Connery (87) wird als Serie neu aufgelegt.
Der Klassiker mit Sean Connery (87) wird als Serie neu aufgelegt.
Foto: dpa
In Rom haben die Dreharbeiten der Event-Serie "Der Name der Rose" begonnen. Mit dabei: John Turturro, Rupert Everett und Sebastian Koch.
Mehr lesen